Frage von BaUmYoko, 80

Kann man das noch Liebe nennen, wenn er mich nur noch nervt, ich ihn langweilig & unreif finde?

Hallo, ich bin 21 (Studentin) und führe eine 2-jährige Beziehung. Ich wohne seit 5 Monaten mit meinem Freund (Student, 27) zusammen und bin mittlerweile einfach nur noch frustriert.

Für alles habe ich (gefühlt) Sorge zu tragen zB das fristgerechte Rechnungen begleichen. Ständig muss ich ihm sagen, was er zu tun hat, weil er auch nicht sieht, was im Haushalt zu erledigen ist. Ich bin 21 & fühle mich so, als sei ich seine Mutter.

Früher fand ich es toll, dass er seine eigenen Interessen hat, die ich nicht mit ihm teile. Jetzt nervt es mich nur noch. Er redet ständig über sein dummes Online-Spiel und über irgendwelche dummen Leute in YouTube. Er kann sich tagelang an den PC setzen & ihn würde das nicht stören.

Ich verstehe ja, dass er einen Mini-Job hat, aber das ist immer noch sein Geld, dass er nicht mit mir teilt. Deswegen sehe ich es nicht ein, dass ich ihm hinterherräume und putze. Er arbeitet außerdem im Moment von zuhause.

Ich bin enttäuscht. Vorallem von mir, weil ich so doof war & mit falschen Erwartungen, die nicht zu ihm passen, diesen Schritt gewagt habe. Weil ich mich so lange selbst belogen habe & geträumt habe, möchte ich nun umso rationaler & ehrlicher mit mir sein. Es gibt einige Dinge, die mir an meinem Freund fehlen, aber jedes Mal, wenn ich diese Dinge nenne, bin ich danach unsicher, ob sie wirklich fehlen. Es könnte sein, dass ich Wahrnehmungsstörungen haben, was das betrifft.

Die Fakten sind jedoch, dass ich ständig diejenige bin, die mal was Schönes unternehmen will am Wochenende zB zusammen draußen Sport zu machen. Er will nur Filme sehen & er würde niemals etwas in meine Richtung vorschlagen, weil ER es will, sondern nur weil ich es will. Das ist ja auch total toll von ihm, aber ich will, dass er sich auch dafür begeistern kann. Möglicherweise sind wir da zu verschieden.

Er ist ein guter Mensch, aber ich muss auch schon genug andere "heftige" Macken, die seine Person betreffen, akzeptieren. Schon ironisch, dass mich die Verantwortung mit der eigenen Wohnung aus der Bahn wirft..., da ich schon mal einen Seitensprung verzeihen musste.

Ich bin ziemlich ratlos & verstehe in erster Linie mich selbst nicht. Aber ich will nun mal auch wieder glücklicher sein, vorallem weil ich noch so jung bin & mein ganzes Leben vor mir habe. Ich möchte ihm nicht wehtun & ihm nicht etwas vormachen. Es wäre nicht richtig mich jeden Tag zu verstellen & so zu tun, als könnte ich das. Mittlerweile fühlt es sich so unecht an & so als ob ich ständig auf der Suche nach einer gewissen Empfindung sei, die so selten da ist & unerreichbar. Vielleicht bin ich auch einfach das Problem... Ich weiß es nicht.

Antwort
von Mayelle, 28

Also ich würde nicht denken, dass du alles falsch verstehst und es garnicht seine Schuld ist. Wenn du das so emfpindest, dann sag ihm das auch genau so. Und sei auch ehrlich, indem du ihm sagst, dass es so nicht weiter geht.

Wenn du in Zukunft immer noch das Gefühl hast, dass er dir nicht das bietet (von den Emotionen her), was du dir wünscht, dann hat das leider auch keinen Sinn mehr. Natürlich müsste sich auch seine Einstellung bezüglich Putzen/Geld/etc. ändern! Aber sowas ist schwer..

Vielleicht hat er sich im Laufe der Monate geändert (mehr PC-Spiele...) und obendrauf denkt er vielleicht nocht, du bist ja jetzt da um dich um die Wohnung zu kümmern.

Antwort
von nordseekrabbe46, 15

Anscheinend ist er noch nicht reif genug, und hat auch von Verantwortung noch nichts gehört, leider werden viele Leute duch die vielen Computerspiele nicht grad gefördert entlich erwachsen zu werden, setz ihm eine Frist Dir zu beweisen das er es mit Dir und eurem Zusammenleben ernst meint, gib ihm feste Aufgaben im Haushalt und für eure Freizeit, also feste Zeiten am Wochenende wo ihr mal zusamme etwas unternehmt.

Sollte es nicht zu Deiner Zufriedenheit laufen setz ihn vor die Tür, oder nimm Dir mal für eine Woche eine Auszeit, besuche mal eine Freundin, und lass ihn allein klar kommen

Berndt

Antwort
von rajang, 38

Wie wärs wenn du einfach mal mit ihm redest? Ganz im ernst so schwer ist das nicht. Sag ihm doch einfach genau das was du hier erzählt hast und versuch dran zu arbeiten. Dann kannst du immer noch mit ihm schluss machen wenns nicht klappt..

Kommentar von BaUmYoko ,

Nunja, wir haben schon ein paar Mal darüber gesprochen. Er nahm mich dann in den Arm, weil ich meistens weinte. Weil ich mich mit dieser Situation so alleine & hilflos fühle, war ich sehr froh, getröstet zu werden.

Ich muss halt nur jedes Mal feststellen, dass nichts passiert. Wenn ich ihn erneut darauf anspreche, findet er Ausreden, dass er ja so viel zu tun habe.

Wenn er so viel zu tun hat, dann kann er doch nicht immer Zeit finden für seine sinnlosen Spiele? Aber nicht um unsere Probleme zu lösen.

Kommentar von rajang ,

Wieso nennst du das sinnlose Spiele? Ist halt sein Hobby. Du hast auch deine Hobbys die im Endeffekt bestimmt genauso "sinnlos" sind.

Und ja. Vielleicht drückst du dich ja falsch aus.. oder er hat einfach keinen bock sich zu verändern, was (vlt abgesehen von der Hilfe im Haushalt) auch völlig ok ist. Man sollte gemocht werden für die Person die man ist und nicht die Person die der Partner haben will. Wenn du lieber jemanden willst der oft nach draußen geht usw hättest du dir vielleicht jemand anderen suchen sollen wer weiß. keine ahnung. Ich kenn euch beide nicht. Ich weiß nur: Kommunikation ist wichtig und Ich finde es furchtbar wenn Beziehungen beendet werden ohne das man vorher vernünftig versucht hat daran zu arbeiten. Viel glück noch

Kommentar von BaUmYoko ,

Ja, da hast du wohl recht. Vielleicht fehlt mir da die nötige Liebe, um das zu akzeptieren und ihn so zu mögen, wie er ist. Ich würde ihn aber auf keinen Fall dazuzwingen sich zu verändern. 

Vielen Dank. 

Antwort
von Evial23, 16

Wenn du deine eigenen Interessen pflegen willst, dann übe sie aus.

Lasse dich nicht von ihm beeinschränken. Wenn du etwas machen willst und er will nicht, weil er kB hat, dann mach es mit einer Freundin oder einfach alleine.

Lass ihn mal eine Woche links liegen und kümmere dich nur um dich.

Nicht um seine Wohnung, nicht um seine Interessen, auf die er bock hat mit dir zu unternehmen, obwohl DU was anderes willst.. Das klingt jetzt hart, und es soll auch nicht gegen deinen Freund sein, aber du darfst dich nicht selber vernachlässigen.

MAch dir ne To DO liste oder gehe spontan deinen Interessen nach.. Ebenfalls hat es auch einen positiven Einfuss, auf eure Beziehung, wenn du auf einmal nicht so leicht für sein Zeug zu haben bist. Klingt jetzt Klischeehaft, aber wenn du wieder Spaß hast und deine eigenen ausgelbeten Interessen, dann hast du es.

Antwort
von ayatok, 31

wenn es dir nicht mehr passt verlasse ihn und such dir einen passenderen aus. egal was andere sagen man muss egoistisch sein um glücklich zu sein

Antwort
von BrutalNormal, 15

Mach einfach Schluss und gut ist. Hab keine Angst, der sitzt die nächsten Tage noch immer an der Kiste ...

Antwort
von reblaus53, 27

Deine Enttäuschung und Unzufriedenheit ist nachvollziehbar.

Und: Er wird sich NICHT ändern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community