Frage von annachiara234, 89

Kann man das Missbrauch nennen?

Hallo Community, im meiner ersten Frage steht ja, dass ich so eine Art Sexaffäre habe. Aber eigentlich habe ich das nie mit ihm so darüber abgesprochen. Ich finde das auch gar nicht schön, vor allem dass er es immer wieder hinbekommt mich ins Bett zu kriegen. Ich möchte mir Hilfe holen und weiß nicht wie ich mich darüber äußern soll. Hier nochmal meine Frage: Kann man das schon Missbrauch nennen?

Am Anfang vor ungefähr ein Jahr kam ich mit ihm zusammen, aber nach 3 Monaten trennten wir uns wieder und außerhalb der Beziehung schickte er mir öfters Herzchen und ging auch langsam vor. Immer sobald wir was hatten, lässt er mich sitzen und nix war in Bedeutung. Es tut mir immer wieder weh, aber ich lasse es immer wieder zu weil er mir Liebe verspricht. Und am Ende war da nie was. Danach meldet er sich nach Wochen/ Monaten und will wieder meine Aufmerksamkeit wecken, kitzelt mich in den Unterrichtsstunden oder schaut mich die ganze Zeit an. Er weiß, dass er mich damit quasi anregt und was mir gefällt, weil wir damals über alles sprachen. Und da er meine Schwächen kennt, habe ich das Gefühl er will das ausnutzen, er nutzt auch Methoden mich eifersüchtig zu machen. Es ist wie ein Teufelskreis. Nichts schwebt in der Luft > er schreibt mich an mit Herzchen und Kusssmilys > er berührt mich "zufällig" in der Physikstunde mich mit seinem Bein (manchmal legt er auch seine Hand drauf) / "zufällige Berührungen > er schafft es dann mich in den nächst besten ruhigen Momenten mich zu verführen (Küssen/ Sex) > dann meldet er sich nicht mehr > und dann wieder auf Anfang

Und immer wieder verspricht er mir, das wäre sein Schritt auf einer Beziehung, er würde das aus Liebe tun und dann geht der Schuss nach hinten los. Und immer wieder glaube ich ihm das. Er kriegt es immer wieder hin mir ein schlechtes Gewissen einzubringen, wenn ich versuche mich von ihm abzuwenden, sobald er versucht sich mir anzunähern. Er wolle angeblich eine neue Beziehung und ich muss ihm das glauben.

Es gab auch ein Beitrag zu meiner ersten Frage absolut zu traf;

"Du hast nie Ur- Vertrauen gelernt. Du hast nie gelernt andere Menschen zu Vertrauen >und um Enttäuschung aus dem Weg zu gehen, behältst du lieber alles für dich< (< bei dem Satz bin ich mir unsicher) Und du hast auch eine große Angst vor Verluste und um Verluste zu vermeiden lässt du dich Missbrauchen."

Die Frage hat jetzt nicht mit dem Beitrag zu tun, sondern es soll noch dazu gehören. Weil ich tatsächlich Angst davor habe wichtige Freunde und Familie zu verlieren.

Und ich brauche eine Lösung des Problems. Deshalb brauche ich ein sogenanntes Fachwort dazu.

Ich möchte mich bei meiner Französischlehrerin äußern, weil sie mir anbot, mit ihr über mein Problem zu sprechen (ich war still und sah traurig aus im Unterricht) und ich habe entschlossen, mir doch Hilfe zu holen. Weil dieser Teufelskreis muss ein Ende haben!!

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen

MfG annachiara (14)

Antwort
von Seanna, 13

Nein, Missbrauch in irgendeiner Weise ist das NICHT. Er nutzt dich einfach nur aus und du lässt dich immer wieder ausnutzen. Das ist alles.

Sexueller, physischer oder emotionaler Missbrauch sieht GANZ anders aus. Bei Bedarf bringe ich Beispiele, denn deine Situation als Missbrauch zu bezeichnen (ohne dein Leid schmälern zu wollen!) Ist für die Betroffenen blanker Hohn und sehr verletzend.

Falls du Stichworte suchst: "Leben mit einem Narzissten" (wobei er nicht nach Narzisst klingt sondern einfach nach jemand der dich ausnutzt) bzw auf dich bezogen "Komplementärnarzissmus" (du machst alles mit solang er dich nur liebt/nicht verlässt/das verspricht). - in einer deutlich milderen Form als die extremen Beispiele, die man oft im Netz findet. Es gibt auch eine Leseprobe von Bärbel Wardetzki online dazu.

Nur mal zum nachschlagen, da du nach Fachwörtern fragtest, die in die Richtung des Beschriebenen gehen. Das ist KEINE Diagnose. Die kann nur ein Arzt nach Anamnese und Gespräch stellen.

Antwort
von Turbomann, 20

@ annachiara234

Ich habe auch deine anderen Frage gelesen und kann dir nur dringend anraten, dich mit einem Psychologen zu unterhalten.

Mißbrauch kann man das nicht nennen, denn du lässt das zu, dass er so mit dir umspringt, du bist sein Spielball und er weis wie er dich immer wieder herumbekommt.

Solange du nicht lernst NEIN zu sagen, wirst du bei jedem anderen dieselben Probleme bekommen. Jemand der nie nein sagen kann wird immer von anderen ausgenutzt werden.

Mit einer Therapie kannst du das lernen.

Antwort
von casala, 29

dein geschilderter beitrag mit den verlustängsten und der duldung ist ein durchaus nachvollziehbare deutung.

 das wichtigste, wenn man nicht allein klar kommt, ist sich hilfe zu holen. hast du zu jemandem vertrauen, dann nutze es. ein kleiner stupser von außen, kann wunder bewirken.

  die sichtweise anderer personen über sein verhalten dürfte auch nicht uninteressant sein und dich evtl. auf eine andere einstellung bringen.

Kommentar von annachiara234 ,

Also kann man? Oder eher ausgeschlossen?

Kommentar von casala ,

was kann man? hilfe in anspruch nehmen - immer.

Kommentar von annachiara234 ,

Also kann man es Missbrauch nennen oder eher ausschließen? (Das meinte ich ;)) Und ja ich spreche mal mit meiner Französischlehrerin und dann noch einer Freundin die Sozialpädagogik studierte/ lernte 

Kommentar von casala ,

ist doch nicht gegenstand der frage. wenn du diskutieren willst, geh ins forum - und ende.

Kommentar von casala ,

sry. obiger kommi war für eine andere frage gedacht.

zu deinem kommi: ich finde es durchaus als eine form des mißbrauches und würde mich auf jeden fall dagegen wehren wollen.

Kommentar von annachiara234 ,

Ich dachte schon, du würdest auch schon anfangen😦😢 Okay dann habe ich zumindest einen Überblick danke :)

Kommentar von casala ,

nö - ich fange nix an. du hast etwas, mittlerweile unangenehmes, angefangen und suchst rat - ich antworte.

Antwort
von Fruchtgummii, 28

hmm ich koennt auch nur sagen das du ihm sagst das er dich in ruhe lassen soll ansonsten würde dein vater ihn mal besuchen kommen dann biste auf jedenfall das problem los;)

Kommentar von annachiara234 ,

Also kann man das Missbrauch nenne? 

Kommentar von Fruchtgummii ,

auf jedenfall nutzt er dich aus im weitesten sinne missbraucht er auch dein vertrauen ja aber da ihr eh minderjährig seid halt ich mich da ma lieber zurueck lass den kontakt einfach sein und gut is oder sprech mit deinen eltern die haben wohl auch etwas lebenserfahrung

Kommentar von annachiara234 ,

Danke, das war mir sehr hilfreich. Ich würde dir einen Stern geben, aber leider geht das über mein iPod schlecht. Dafür aber ein Danke und Kompliment

Antwort
von Markus1804, 20

Dieses Forum ist nicht dazu da, dass Du hier deine Geschichten doppelt reinschreibst. 

Und Dein Selbstmitleid ist echt nicht mehr auszuhalten. Die ganze Welt ist böse zu Dir... mähmähmähmä..... Und alle außer Dir sind Schuld. Sorry aber diese Heulerei ist echt nicht zu ertragen. Das hier ist ist ein Frage-Antwort-Forum und keine Selbstmitleidsgruppe wo Du möglichst viel Aufmerksamkeit erhaschen kannst

Wenn Du ernsthafte Probleme hast, dann geh zu einem Arzt/Psychologen/Psychiater/Therapeut und bitte um Hilfe. Das wurde Dir in Deinem ersten Post schon mehrfach empfohlen. Du hast diese Ratschläge ignoriert bzw. bist überhaupt nicht darauf eingegangen. Also dürften Deine Probleme nur kleine Teenager-Wehwehchen sein, wie sie jeder durchlebt. Nichts was irgendwie hier beantwortet werden könnte....

Kommentar von annachiara234 ,

Tut mir leid, dass ich ein Teenager bin kann ich leider nicht ändern. Und das ist meine zweite Frage. Und wenn du mit irgendwas ein Problem hast, dann solltest du dem aus dem Weg gehen, denn das was du hier von dir bringst ist nicht gerade besser. Wir sind hier nicht bei sowas wie Youtube wo Hater ihre Frust los lassen können. Bei meiner ersten Frage handelte es darum, dass ich wissen wollte wie ich mein Leben wieder hinkriege und mir wurde geraten, mir Hilfe zu holen und das mache ich auch. Ich habe nur einiges noch kurz und knapp von meiner frage wiedergegeben, als Anmerkung damit sie überhaupt wissen worum es mir genau geht. in dieser Frage brauche ich nur eine Bestätigung ob man das Missbrauch nennen kann. Und wenn du so gerne deine schlechte Laune loswerden willst dann bitte in ein anderen Forum. Das ist überflüssig. Geh sowas einfach aus dem Weg.

Kommentar von Markus1804 ,

Und mir tut es leid, dass Teenager wie Du hier so tun, als würde man sie "missbrauchen". Eigentlich wünscht man niemandem, dass er/sie erfährt was sexueller Missbrauch bedeutet. Aber offenbar gibt es Personen, die ohne eine solche Erfahrung nicht aufhören, herumzuheulen, allen auf die Nerven gehen und obendrein sich auch noch als Opfer zu gerieren, dass "missbraucht" wurde. Es widert mich an, wie Du das furchtbare Schicksal solcher Menschen für Deine völlig unbedeutenden Wehwehchen benutzt. Deine Tante hat ja schon von Dir und Deinem Selbstmitleid die Nase voll. Bald werden es alle Leute in Deinem Umfeld sein. Vielleichg kapierst Du dann, was für ein ätzender Narzisst Du bist.

Kommentar von annachiara234 ,

Ich bin in einem Alter wovon man vom Leben noch lernt und nicht schon unbedingt Bescheid wissen Du bist es nicht im geringsten Wert mit dir noch weiter darüber her zu diskutieren. Und die Beleidigung kannst du dir sonst wohin stecken !!!!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten