Frage von nini97, 65

Kann man das für Zwergkaninchen unbedenklich geben?

Ergänzungsfuttermittel mit Kräutern (u.a. Schafgarbe, Löwenzahn, Anis, Fenchel, Süßholz) für Nage- und Hasentiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Ratten, Mäuse) zur Unterstützung der Darmfunktion. Milchsäurebildende Mikroorganismen und Hefen haben in Verbindung mit aromatischen und appetitanregenden Kräutern eine regulierende Wirkung auf Darmflora und Darmtätigkeit. Sie können im Rahmen der tierärztlichen Behandlung einen wertvollen Beitrag für die Gesundheit der Nagetiere leisten.Fütterungsmenge und -dauer sollten mit Ihrer Tierärztin/ Ihrem Tierarzt abgestimmt werden. Zusammensetzung:15% Karotten, 12% Kräuter-Trockengrünfutter, 10% Hafermehl, 10% Weizengrießkleie, 10% Erzeugnisse und Nebenerzeugnisse der Backwarenindustrie, 8,2% Hefe (u.a. "Auxoferm" Hefepulver), 7,5% Luzernegrünmehl, 7% Erzeugnisse und Nebenerzeugnisse von Knollen und Wurzeln, 7% Erzeugnisse und Nebenerzeugnisse aus der Verarbeitung von Früchten, 4,8% Malzkeime, 3% Sojaöl. Inhaltstoffe:Rohprotein 13,2 %, Rohfett 6,0 %, Rohfaser 9,2 %, Rohasche 9,5 %. Zusatzstoffe/kg:Bacillus cereus var. toyoi CNCM I-1012/ NCIMB 40112 (Toyocerin) 0,4 x 1010 KbE. Fütterungsempfehlung:Kaninchen: 10-20 g (1 Esslöffel)Meerschweinchen, Hamster, Ratten: 5 -10 g (1 Teelöffel)Mäuse: 2 -3 g (0,5 Teelöffel)täglich mit dem Futter verabreichen;Fütterungsdauer: 2 - 6 Wochen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 41

Hallo, 

das sind vermutlich Pellets oder? 

Fütter es nicht. Wenn es Pellets sind, dann schon allein deswegen nicht - quellt im Kaninchenmagen auf. Zum anderen ist da Hefe, Hafermehl, Weizenkleie und Nebenerzeugnisse der Backwarenindustrie und somit auch Backtriebstoffe. Sowas gehört nicht ins Kaninchen. Kaninchen sind reine Blattfresser und brauchen kein Getreide. Können sie auch nur schwer verdauen. 

Du kannst jetzt so viel schöne Wiesenkräuter sammeln - ist das Beste was du deinen Kaninchen geben kannst, natürlicher und umsonst. :) 

Kaninchen brauchen idR gar kein Trockenfutter. Sie brauchen nur Heu, Wiese, Zweige und Gemüse. Du kannst ihnen Erbsenflocken zusätzlich als Leckerlie anbieten und wenn du unbedingt ein Trockenfutter suchst, dann Trockenkräuter von z.B Grünhopper. Aber davon sollte auch nicht zu viel gefüttert werden wegen dem hohen Anteil Kalzium. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von VanyVeggie ,

Danke für´s Sternchen! :)

Kommentar von nini97 ,

ich habe noch eine Frage, da Sie / Du sehr gute Ratschläge geben...wir machen schon alles was geht, sauberen Stall, frisches Heu, frisches grünfutter, immer frisches Wasser, haben aber vor ca. 2 jahren schon ein tier durch diese drecks-Fliegen verloren...hatte auch immer wieder leichten Matschkot...die Angst ist sehr groß...haben trotz unterschiedlicher sehr gesunder Ernährung immer wieder "Klumpen " am Fell - hinten kleben..- der After ist frei..sieht so aus , wie wenn sie beim "Kötteln" sitzenbleiben...bei dem einen Tier ist es sehr viel Fell gewesen..muss dauernd abgeschnitten werden, nervt ohne ende...haben schon geriebenen apfel gegeben , kokosöl..usw...es hört einfach nicht auf...sehr viele gute normale Köttel aber auch - offensichtlich zu viel Blinddarmkot - unsere eine Maus ist aber gleich sehr sehr ängstlich - schlechte erfahrungen mit tierarzt...was können wir noch tun ? ganz ganz liebe grüße sorry für die schreibfehler und die schlechte rechtschreibung , es muss schnell gehen..was kann das noch sein ? was kann man noch machen ? 

Kommentar von VanyVeggie ,

Wegen dem einen Kaninchen solltet ihr unbedingt über 3 Tage eine Kotprobe abgeben. Sollte es Myiasis haben, dann gehört es unbedingt in Behandlung. Ganz gleich welche schlechte Erfahrungen das Kaninchen mit dem Tierarzt gemacht hat, wenn Behandlungsbedarf besteht, dann darf darauf keinesfalls verzichtet werden. 

Ist es ein Langhaarkaninchen? Wenn ja, dann müsste man das Fell im Sommer stutzen. Fliegen legen die Eier auf die Haut und genau da kommen langhaarige Kaninchen beim putzen nicht immer dran. 

Ansonsten im Sommer 2x täglich die Kloecke reinigen und evtl eine Fliegenfalle oben im Gehege aufhängen. 

Ich wünsche deinem Kaninchen eine gute Besserung!

Kommentar von nini97 ,

das ging aber schnell danke schön, ich sehe gerade in deinem profil...das eine kaninchen sieht aus, wie das was wir verloren haben..das ältere (ängstlichere( Kaninchen ist ein Weibchen 3 jahre alt., ist fit, das andere Männchen (von einer privaten Pflegestation übernommen) ist wesentlich größer und sieht aus wie ein Wildkaninchen, er (das größere Tier)  war ein Jahr alt, hat von Anfang auch größere Köttel gemacht...war nie etwas am Po. , ist ein Vielfraß., nun geht es bei ihm auch etwas los, mit leichtem Matschkot..beide sind aber topfit und fressen auch sehr gut..nur die Angst ist immer da. Was würde denn der tierarzt verordnen ? ist das "hammer-medizin" ? Kotecke wird regelmäßig saubergemacht...wir kümmern uns ja gut um die tiere, nur die Sorgen bleiben..habe jetzt einen tierarzt ausgemacht, der auch Hausbesuche machen würde, wäre dann schneller alles erledigt, wie wenn sie noch km weit gefahren werden müssen...Fliegenfalle sehr gute Idee welche denn ?, kenne nur die von früher (lange Klebebänder), meist du so etwas ? kann man dich auch anders als hier erreichen ? unverbindlich natürlich ? woher hast du das wissen über die tiere ? lg

Kommentar von VanyVeggie ,

Hab dir mal ne FS-Anfrage gesendet. 

Antwort
von Samila, 29

ein link wäre kürzer gewesen

http://www.my-vetshop.de/RodoPlantol

das wirds wohl sein weil es mit dem text übereinstimmt

ich würds nicht kaufen, schon wegen des preises wegen und weil man kräuter auch pflücken kann. 

Antwort
von MarkusKapunkt, 20

Bloß nicht. Das Zeug ist eher schlecht fürs Kaninchen,wenn es Getreide und Hefe enthält. Beides gärt im Magen und kanm für Blähungen und Bauchschmerzen verantwortlich sein. 

Warum überhaupt Geld für so einen Fraß ausgeben? Der Sommer steht vor der Tür, du kannst auf jeder Wiese frische Kräuter sammeln, dazu Karotten und anderes Gemüse füttern und den Tieren immer genug Heu geben. Damit hältst du sie fit, und vor allem ernährst du sie artgerecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community