Kann man das Egoismus nennen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aus der Sicht einer Erwachsenen muss ich dir leider sagen "Nein, ich erkenne da wenig Egoismus bei deiner Mutter".

Es ist egal ob  Vollzeit oder Teilzeit. Sie arbeitet - und hat nebenbei eine Familie zu versorgen (seit mindestens 16 Jahren ... und für diesen Job kriegt sie nix - weder Freizeitausgleich noch Geld).

Entweder du verwendest dein eigenes Taschengeld, Angespartes oder Geld aus einem Schülerjob... um dir das Zeug zu kaufen das du brauchst. Oder du machst deinen Mund auf und sagst was du möchtest. Aber ein "ich sag nix weil ich nicht belasten will - aber möchte das was andere kriegen" bringt dich nicht weiter.

Zu sagen was mach möchte/ braucht - das bedarf Übung.

Statt deiner Mutter eine Creme abzuschwatzen hättest auch sagen können "Oh, die ist gut.... genau eine solche scheint mir bei meiner Haut zu helfen. Wo kann man die kaufen und wieviel kostet sie? Papa/ Mama, können wir bitte bei nächster Gelegenheit in dieses Geschäft um eine Tube für mich zu kaufen?"

Wenn es dir weiterhin einfach nur zu blöd ist zu fragen ob du dies oder jenes bekommst (neue Kleidung, Kosmetik, was weiß ich), dann wundere dich nicht das du übersehen wirst. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran das da eben diese eine Person sich immer zurückhält. Du könntest nebenher einen kleinen Schülerjob machen, in der Freizeit babysitten oder ähnliches. Das ist dann dein Geld und zusammen mit dem Taschengeld wirds sicher ein guter Batzen.

Schöner Nebeneffekt: Man beweist Selbständigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fionajpk
14.09.2016, 20:43

Ich sage ja wenn ich etwas will und wirklich brauche. Nur frage ich bei Dingen die ich möchte aber nicht notwendig brauche nicht gerne sondern hole mir diese selber. Diese Jacke brauchte ich zb aber wirklich und habe es auch gesagt allerdings wollte sie sie dann auch und natürlich zuerst.

Zudem hat meine Mutter Zuhause übrigens niemanden mehr zu versorgen. Ich bin das einzige Kind - komme erst um 14:45 von der Schule und koche mir mein Essen selber.

Es ist einfach so das wenn ich etwas möchte, meine Mutter auch etwas möchte und zwar als erstes. Ich kann dann warten. Genauso ist es das mein Zimmer zurzeit renoviert wird und noch ein paar Teile fehlen aber sie jetzt einen neuen Stubenschrank will und ich dann wieder auf meine Möbel warten muss. Und so geht es ständig.

Einen Nebenjob kann ich nicht machen, da ich wie gesagt immer lange Schule habe und danach Hausaufgaben aufhabe und das Schuljahr anstrengend für mich ist.

0
Kommentar von Rockige
14.09.2016, 20:43

Dieses Denken a la "Die Person ist egoistisch weil sie mir nichts abgeben will, nicht zurücksteckt"... ist nicht genau DAS egoistisch?

Die allermeisten Mütter nehmen sich von der Geburt ihres Kindes an tagtäglich zurück in ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Sie teilen ihr Essen/ ihre Süßigkeiten und sonstiges. Sie teilen ihre Freizeit, etc pp... Da ist dann spätestens im Teenageralter des jüngsten Kindes irgendwann der Punkt erreicht an dem man denkt "He, ich will jetzt auch mal nur an mich denken!"

0

Ich finde das nicht egoistisch. Mal ganz ehrlich, das klingt so als wärst du neidisch auf deine Mutter. Auch wenn sie wenig Geld verdient, sie verdient es. Und Teilzeit arbeitet sie wahrscheinlich, weil sie den Haushalt führt und sich um euch Kids kümmert. Ohne das könnte sie durchaus mehr arbeiten. Die Cremes waren ein Geschenk, warum sollte sie das an dich weiter geben. Nicht nur weil die Cremes für sie sind und ihr vielleicht auch gefallen, sondern auch, weil dein Bruder sie für deine Mutter gekauft hat und wir würde er sich fühlen wenn die Cremes dann plötzlich bei dir landen?

Ich finde es ok, wenn du nach Geld für Kleidung fragst, aber deine Eltern entscheiden ob du wirklich was brauchst und das musst du dann aktzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es schon recht unfair, den sie kann dir doch ruhig eine creme abgeben die dir anscheinend sehr hilft... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egoismus wäre da noch untertrieben. Sie hat für dich nichts übrig. Vielleicht irre ich mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also aus meiner Sicht ist das schon etwas egoistisch... Es kann aber auch sein, dass sie einfach nicht gerne teilt, was nicht gleich heißt, dass sie ein schlechter Mensch ist.

 Ich würde einfach noch mal mit deine Mutter ruhig darüber reden, und sie fragen warum sie das nicht gerne macht.

Vielleicht könnte ihr ja irgendwie einen Kompromiss finden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung