Kann man das auflösen Mathe Oberstufe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie jetzt?
√(h² + 0,35²) = √0,9²       So?

Es sähe dann aus wie eine Hypotenusenberechnung.

Das hättest du dann gar nicht erst unter die Wurzel schreiben sollen, sondern die Quadrate erst ausrechnen. Vorher muss ja dagestanden haben:

h² + 0,35² = 0,9²              | -0,35²
           h²  = 0,9² - 0,35²   |  rechts ausrechnen

Dann noch die Wurzel ziehen, und h steht da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
17.02.2016, 00:25

Gemeint ist eine Höhenberechnung mit Pythagoras in einem rechtwinkligen Teildreieck.
Immer diese Vertipper!

0

Naja die rechte Seite kannst du auf jeden fall ausrechnen. Und steht das auf der linken Seite zusammen unter einer Wurzel oder jeweils einzelnen Wurzeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woher kommen denn die Wurzeln?

auf beiden Seiten quadrieren, dann sind sie weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass erstmal die Wurzeln weg, dann hast du nur noch:

h^2+0,35^2=0,9^2

dann rechnest du /-0,35^2

=>   h^2=0,9^2-0,35^2

rechnest es aus, ziehst die Wurzel et voila! 

h=Wurzel(11/16) ~0,8292

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung