Frage von isigirlK, 178

kann man das als eine Art Ver. zählen?

Hi ich würde gerne ein Thema ansprechen welches mir sehr ernst ist und ich tu mir eh etwas schwer das hier zu "Fragen".

Ich hatte einen festen Freund und (sorry dass es jetzt in die Richtung geht), wir haben mit einander geschlafen, zum Ersten Mal in unserer Beziehung, und (ich kann es anders nicht formulieren), er wollte die Stellung von Hinten und zwar wollte er Analsex und ich aber nicht, ich habe auch nein gesagt aber in nem normalen Ton und wo ich eben dann anders weiter machen wollte hat er mich aber ifestgehalten, dass ich nicht gehen kann und ich hab das Gefühl, dass er das nicht ernst genommen hat, weil er es einfach durchgeführt hat ich wollte das aber wirklich nicht, und ich weiß nicht, es ist passiert und ich habe das irgendwie so wie heute nicht wahrgenommen, ich hab mir immer gedacht "er hats gemacht aber wir sind ja eh in einer beziehung, er ist mein Freund und kein fremder". Ich weiss nicht vlt habe ich es nicht sk wahrgenommen weil wir bevor es zu diesem Analverkehr kam ja normalen Sex hatten, wo ich auch einverstanden war ichweiss nicht aber es hat mich trotzdem irgendwie immer beschaeftigt, vlt wollte ich es nicht wahr haben und "schön reden". Ich weiss nicht kann man das als eine Art Vergewaltigung zaehlen? Ich hab nicht vor ihn anzuzeigen, waere sowieso zu spaet, und wir haben kein Kontakt mehr, das war vor ca. 2 Jahren.

Ich weiss nur nicht heute beschaeftigt es mich immernoch irgendwie, also ich stelle es in Frage.

Bitte ernst nehmen und ja danke für die vlt kommenden Antworten.

Ciao

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jens79, 71

Das tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Du solltest dir einen Therapeuten suchen, der das mit dir aufarbeitet, damit diese Geschichte nicht immer wieder mal in dir aufsteigt und dich belastet.

In einer Beziehung kann es immer mal zu Missverständnissen kommen und diese Vergewaltigung kann deine zukünftigen Beziehungen belasten, wenn dein neuer Partner etwas macht was du nicht möchtest oder du Angst davor hast. Deshalb solltest du diese Baustelle in Angriff nehmen.

Kommentar von isigirlK ,

Ja aber diese Gedanken sind ja nicht dauerhaft. Also die tauchen nur manchmal auf und dann ust es schlimm. Ich weiss nicht ob ich mich nem Therapeuten so anvertrauen koennte. 

Aber wenn ich merke, dass es einfach nicht megr verscheindet dann werd ichs versuchen. Vielenk Dank fuer deine Antwort.

Liebe Grüße 

Antwort
von SLove, 84

Das zählt absolut als Vergewaltigung leider kenne ich mich mit dem Thema nur zu gut aus und falls du möchtest kannst du ihn noch Anzeigen.Du hast (ist immer unterschiedlich)glaub 7 Jahre Zeit im das zu tun natürlich desto früher desto besser und ich kann nichts versprechen aber wenn du willst geht das

Kommentar von isigirlK ,

Es ist Gas drüber gewachsen aber es hat mich wieder beschäftigt, also manchmal kommen in mir diese Gedanken hervor. Und die Anzrige würde nichts bringen. Ich habe es auch niemandem wirklich gesagt. 

Danke dir

Kommentar von SLove ,

mh okay aber viel Glück

Antwort
von Nightwing99, 98

Das ist eine Vergewaltigung vorallem nach dem neusten geänderten Gesetzesgrundlagen die ja erst vor nem Monat angepasst wurden.
Dein Freund hat sich strafbar gemacht und da das kein Kavaliersdelikt war würde ich mich nicht nur von ihm trennen sondern ihn anzeigen.
Beim nächsten Mal geht er womöglich einen Schritt weiter und akzeptiert kein Nein wenn er will aber du nicht möchtest.

Kommentar von Nightwing99 ,

edit: Du kannst ihn immer noch anzeigen wie lange man jemanden für etwas anzeigen kann richtet sich nach der maximalen straflange der straftat und die ist bei vergewaltigungs und sexualdelikten höher als zwei jahre

Kommentar von Nightwing99 ,

edit: nicht fertig gelesen weil ist spät und aufwühlendes Thema ihr seid nicht mehr zusammen okay trotzdem würde ich es mir überlegen ob du ihm nicht doch noch anzeigt.

Kommentar von isigirlK ,

Also die Wahrheit fühlt sich verdammt hart an, ich glaub ich wollts früher nicht wahrhaben. Aber jetzt ist es einfach nur furchtbar, ich hab das nicht mal meiner Mutter erzählt. 

Die Anzeige würde im Endeffekt dazu führen, dass er es abstreitet. 

Es hat mich nur interessiert ob es zu einer Art Vergewaltigung gehört oder nicht.

Ich dank dir aufjeden Fall für deine Antwort. Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community