Frage von DVML91, 112

Kann man da noch was tun?

Ich wohne seit August mit meiner exfreundin zusammen. Wir haben uns dann aber getrennt weil es nicht mehr ging zwischen uns
Jetzt verstehen wir uns umso schlechter und ich steh kurz davor die Wohnung zu verlassen
Das Problem: sie ist Mieter und hat mich nicht als Untermieter angegeben
Ich hab ihr jetzt Monate lang die Hälfte der Miete gezahlt kann ich da noch irgendwas tun das ich mein Geld zurück bekomme oder wenigstens einen Teil?

Antwort
von libellenfee18, 21

Du hast einen Vertrag abgeschlossen, sobald du in die Wohnung eingezogen bist und Miete bezahlt hast. Somit hast du dir das Eigentum verschafft, was jedoch nur für eine Frist ist. 

Antwort
von Bitterkraut, 24

Nein, warum solltest du was zurückbekommen, wenn du da wohnst/gewohnt hast? ob du eingetragen bist oder nicht, spielt keine Rolle, du hast da gewohnt. Punkt.

Du kannst froh sein, daß du nicht im Mietvertrag stehst, sonst könntest du weiterzahlen und daß du kein Untermieter bist, sonst müßtest du Fristen einhalten.


Antwort
von OrangeZimt, 46

Solange du dort wohnst bzw. gewohnt hast, ist es nur richtig, dass du die Hälfte zahlst bzw. gezahlt hast.
Wenn du das zurück forderst, DANN "versteht ihr euch schlecht".

Kommentar von DVML91 ,

Es gab aber keinen Vertrag mit meiner Unterschrift also für was hab ich dann gezahlt?
Es ist schon richtig das man selbst wenn man im Mietvertrag steht aus Höflichkeit die Hälfte zahlt aber ich hätte das nicht tun müssen solange ich nicht im Vertrag stehe

Kommentar von OrangeZimt ,

Wenn das deine Meinung ist, dann werde ich auch nicht weiter antworten. Das ist nämlich ziemlich arschig.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ein Vertrag mit Unterschrift ist bei einem Mietvertrag nicht nötig. Du wohnst da, du zahlst Miete, du hast einen Vertrag.

Du unterschreibst doch im Supermarkt auch nicht jedesmal einen Kaufvertrag...

Kommentar von Bitterkraut ,

Du hast offenbar keine Ahnung von Verträgen. Wenn du im Mietvertrag stehen würdest,würdest du gesamtschuldnerisch für die Miete haften! Da ist nix mehr mit Höflichkeit! Der Vermieter könnte sich das Geld von dir genauso holen, wie von dem anderen Mieter.

Aber wenn du denkst, daß du im Recht bist, dann geh klagen. 

Antwort
von BrokenAngell, 32

Da sie im Mietvertrag steht und du nicht, kann SIE DICH jederzeit rauswerfen.

Und nur weil du nicht im Mietvertrag stehst bedeutet dass nicht dass du nicht zahlen musst.. Du nutzt die Räumlichkeiten genauso wie sie also finde ich es nur fair dass du deinen Beitrag dazu gibst.

Such dir doch einfach was neues/eigenes und macht es nicht noch schlimmer

Kommentar von DVML91 ,

Bitte nur antworten die meine Frage betrifft
Moralische Gewissensbisse sind das letzte was ich brauche

Antwort
von jcreich, 23

Rechtlich gesehen hättest du keine Miete zahlen müssen. Doch zurück wirst du auch nichts bekommen. Hier wird kein Anwalt bereit sein, diesen Fall zu vertreten. Das Einzige was du machen kannst ist, in Zukunft nicht mehr zu zahlen, was vermutlich jedoch einen schnellen Rauswurf zu Folge hat.

Kommentar von Bitterkraut ,

Anwälte würden die Sache sicher vertreten, auch, wenn keine Ausssicht auf Erfolg besteht. Anwälten gehts um ihr Honorar, nicht um Moral.

Antwort
von AalFred2, 11

Nein, du hattest mit deiner Ex einen Vertrag, den ihr beide erfüllt habt. Da ist kein Rückerstattungsanspruch zu erkennen.

Antwort
von Heidrun1962a, 1

du hast da doch gewohnt, also ist klar, dass du auch einen Teil der Kosten trägst.

Antwort
von Owntown, 42

Warum solltest du das Geld zurück verlangen wenn du die Wohnung in dem Zeitraum genutzt hast ?

Kommentar von DVML91 ,

Weil es keinen vertrag gab?

Kommentar von Owntown ,

Aber du hast die Wohnung doch benutzt also ist es doch vollkommen in ordnung wenn du die hälfte der Miete zahlst. Sie könnte auch die Nebenkosten für den Zeitraum den ihr zsm gewohnt habt aufteilen und dich deinen Anteil zahlen lassen das wäre gerecht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Es gibt einen Vertrag. Der ergibt sich daraus, daß du da wohnst und Miete zahlst. Verträge müssen nicht immer schriftlich abgefaßt sein.

Ein Vertag ist eine überinstimmende Willenserklärung. indem du Miete gezahlt hast und diese angenommen wurde, ist ein Vertrag entstanden.

Antwort
von Glueckskeks01, 37

Wieso willst du Miete zurück? Du wohnst doch dort, oder nicht? Such dir was neues und zieh aus. Fertig.

Kommentar von DVML91 ,

Weil es kein Vertrag gab?

Kommentar von Bitterkraut ,

Doch, durch deine Mietzahlung gab es einen. Außerdem ist es eine Frchheit von dir, Geld zurückzuwollen, obwohl du da gewohnt hast.

Wenn du der Meinung bist, kein Vertrag, keine Miete, warum hast du dann gezahlt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community