Frage von ZahnpastaXO, 35

Kann man da nichts machen damit er endlich arbeiten muss?

Hallo,

Es geht um einen Bekannten, der schon seit 10 Jahren auf dem Amt (Hartz IV Empfänger) ist. Er will nicht arbeiten. Aber er muss sich ja vom Amt aus bewerben dann bewirbt er sich immer da wo er ganz sicher nicht genommen wird weil er einfach keine Lust mehr hat. Ich kenne viele, die leider in Hartz IV gerutscht sind und die mussten immer irgendwas machen Kurse oder so... aber warum kommt er imemr davon das regt mich auf. Kann man da nicht irgendwie was machen damit der auch mal arbeiten muss finde das so ungerecht.

Antwort
von petrapetra64, 13

Du kannst ihn ja bei der Hand nehmen und ihn auf seine Bewerbungsgespraeche begleiten, wenn dir das so wichtig ist.

Grundsaetzlich haben die Leute Sachbearbeiter, die schon zusehen, dass man sich bewirbt und Schulungen besucht, denn tut man das nicht, dann gibt es Sanktionen. Wen man wann in solche Kurse steckt, das entscheiden die und die werden sich von dir wohl nicht in die Karten schauen lassen wollen.

Es ist ja auch so, dass man, wenn man so lange H4 war und nichts mehr getan hat, kaum mehr vermittelbar ist und wenn ueberhaupt, gibt es Zeitarbeit oder Geringverdienereinkommen, wo dann eh wieder H4 aufgestockt werden muss. Und das ist natuerlich fuer die Leute auch keine grosse Aussicht, wenn sie fuers Arbeiten mehr Probleme haben, aber keinen Cent mehr Geld (aber GEZ muss bezahlt werden).

Ich habe auch einen Bekannten, der aber nicht Dauerhaft H4 ist, sondern oefter Stellen hat und dem wird das mit dem Geld halt vom Amt so schwer gemacht, alles wird erst einmal einbehalten und angerechnet und er ist deswegen seit Monaten mit einer Miete im Rueckstand. Denn H4 gibt es ja im voraus und alles andere rueckwirkend. Und sobald einer arbeitet, behaelt das Amt erst mal fast alles ein am Monatsanfang und zahlt es ggf. nach, wenn sich rausgestellt hat, dass derjenige weniger hatte. Die Miete muss aber am Monatsanfang gezahlt werden. Und mehr Geld hat er mit Job auch nicht, wegen dem rueckwirkend zahlen sogar weniger.

Von daher kann ich es auch nachvollziehen, dass man da irgendwann sagt, dann beziehe ich eben weiter H4 und gut ist es.

Antwort
von Tragosso, 28

Nun, mal ganz direkt gefragt...Was geht es dich an? Bist du neidisch oder was genau stört dich daran? Wenn du damit nciht klarkommst, solltest du den Kontakt abbrechen, aber jemanden verpetzen wollen ('etwas unternehmen)') finde ich ziemlich daneben, solche Bekannten braucht man sicherlich nicht.

Kommentar von ZahnpastaXO ,

Nein mich regt das nur auf er fährt überall rum und chillt sozusagen und anderen können arbeiten er muss nichteinmal zu einer Maßname obwohl das mindestens nach 10 Jahren mal angebracht wäre.

Kommentar von Tragosso ,

Kennst du die genauen Umstände? Über 'Bekannte' weiß man für gewöhnlich nicht so viel wie über Freunde. Einfach so grundlos wird das nicht so sein, dass er nirgendwo hin muss. Falls das überhaupt so ist.

Kommentar von ZahnpastaXO ,

Ja er ist Verwandt mit mir.

Antwort
von Claud18, 3

Stichle doch, sobald du ihn siehst, dass er von deinem Steuergeld lebt und er dir davon auch mal was ausgeben kann. Ich weiß nicht, ob ihn das kratzt. Aber vielleicht hilft es ein bisschen.

Antwort
von minecraft000025, 35

Wenn du ihm wichtig bist, sag ihm das er sich ändern muss, ansonsten brichst du den Kontakt vorzeitig ab.

Antwort
von DFGG98, 28

Da kannst du nichts machen. Das ist seine persönliche Freiheit, mag es auch noch so ungerecht sein.

Antwort
von raidho, 30

menschen mit dem "kevin-syndrom" sollten besser erst gar nicht arbeiten. sie können das nicht und sie wissen das..

wer 2 linke pfoten hat und sich dazu auch noch bildungsresistent zeigt, der kommt mit keinem fuß in einer anstellung auf. so wer übersteht nicht mal die probezeit...egal wo- und egal als was angestellt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten