Frage von mila848, 49

Kann man Canabis gesundheitlich vom Arzt verschrieben bekommen in Deutschland?

Hallo :) Frage steht oben ;) also wirklich nur aus gesundheitlichen Gründen :D

Antwort
von Ololiuqui, 43

Nein. Man kann eine Ausnahmegenehmigung bei der Bundesopiumstelle beantragen, dazu muss man aber “austherapiert“ sein. Das Ganze ist eine recht langwierige Sache und nicht ganz einfach. Bekommen kann man es allerdings, können sich nur die wenigsten auch wirklich leisten. Die Preise für ein bisschen Unkraut sind einfach lächerlich.

Kommentar von mila848 ,

Danke :) Aber natürlich schade dass das so schwer ist.. :/ Könnte vielen Menschen wahrscheinlich sehr helfen :(

Antwort
von brentano83, 29

Hab mir mal deine fragen angeschaut, du machst ne chemo?! Dann besprich das mal mit deinem behandelnden Arzt. Es gibt so manch einen der zusätzlich zur chemo mit Cannabis behandelt wird um die Nebenwirkungen der chemo zu minimieren...... Denke das deine Chancen für eine Ausnahme Genehmigung daher nicht schlecht sind, vorausgesetzt dein Arzt spielt mit... 

Alles gute und viel Erfolg... 

Kommentar von mila848 ,

Vielen Dank für deine Mühe :) Ich selbst mach keine Chemo, hab die Frage für jemand anderen reingesetzt aber wegen dieser Person hab ich auch das mit dem Canabis gefragt :) Ich werds ihm auf jeden Fall raten, er hat selbst auch gemeint dass er denkt es würde ihm helfen.. Also vielen Dank auf jeden Fall :)

Kommentar von brentano83 ,

Nichts zu danken...

Denke auch das es ihm helfen würde, tut es bei den anderen Patienten ja schließlich auch ;-) 

Lest euch mal gemeinsam in das Thema "Chemotherapie Cannabis" ein, macht euch Notizen und sprecht dann mit seinem Arzt... Macht euch aber auch über die kosten Gedanken, 1g med-cannabis kostet gut un gerne 15-25€, da haben die Apotheken leider ziemlich freie Hand bei der Preisgestaltung... 

Kommentar von mila848 ,

Ja, ich hab auch von vielen positiven Effekten von Canabis bei Chemo gehört :) Hab mich auch schon ziemlich eingelesen :) Danke für die Infos über Preise hab ich mich noch nicht so gut informiert gehabt :/

Antwort
von xo0ox, 28

Ja kann man. Das nennt sich medizinisches Cannabis, das von den Konsumenten/Patienten teilweise kaum bezahlt werden kann(Krankenkasse übernimmt nichts).

Kommentar von mila848 ,

Oh okay :/ Danke :)

Antwort
von FlyingDog, 49

Hallo.      

Durchaus, hin und wieder wird die Thematik auch in Reportagen behandelt.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von mila848 ,

So eine hab ich leider noch nich gesehen.. hätte mich interessiert :/ weißt du bei welchen Krankheiten man sowas verschrieben kriegen kann?:/

Kommentar von FlyingDog ,

Ich habe mal in einer Reportage gesehen, das ein Patient mit einem starken Tourette-Syndrom das Zeugs erhält, mehr kann ich leider nicht dazu sagen.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von mila848 ,

Vielen Dank! Hat mir sehr geholfen :)

Kommentar von FlyingDog ,

Gerne, bitteschön und freut mich das es dir sehr geholfen hat.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort
von aXXLJ, 24

Google einmal "Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin" (ACM). Dort findest Du alle Antworten, alle in Frage kommenden Krankheiten und auch einen genauen Weg zur Vorgehensweise, wenn man Cannabis als Medizin beantragen will. Musst ein wenig fleißig sein und allen in den Hinweisen enthaltenen Links folgen.

Kommentar von mila848 ,

Vielen Dank! Hast mir sehr geholfen! :)

Antwort
von wontedcors, 28

Ja, aber es gibt in Deutschland erst ~60 cannabispatienten. Gründe für den Erwerb von medizinischem Marihuana können: Depressionen, appetitlosigkeit, schmerzen, ADHS, Epilepsie und noch viele andere Sachen sein. Allerdings braucht das ewig bis du das bekommen kannst, und es ist sehr teuer und wird nicht von der Krankenkasse bezahlt. (Ich empfehle eigenbau, was allerdings nicht ganz legal ist)

Kommentar von mila848 ,

Haha danke :D Hast mir sehr geholfen :)

Kommentar von Ololiuqui ,

Es gibt schon deutlich mehr, aber wenn man sich ansieht gegen was Cannabis alles helfen würde... Dann sind es natürlich verschwindend wenige, leider.

Kommentar von Ololiuqui ,

Eigenanbau ist nicht “nicht ganz legal“ sondern eine Straftat, die mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe geahndet wird. Dass man es nicht darf, ist eine Frechheit. Aber ich wäre vorsichtig, nicht zu Straftaten “anstiften“.

Kommentar von mila848 ,

Hatte jetz auch nicht vor Canabis anzubauen :'D Aber auf jeden Fall danke für den Tipp das es schon mehrere sind :)

Kommentar von aXXLJ ,

Es sind inzwischen deutlich mehr als 500 Erlaubnis-Inhaber

Kommentar von wontedcors ,

und das mit dem "nicht ganz legal" war bewusst so eingesetzt, mir ist klar dass es für den eigenbau extrem sinnfreie harte strafen gibt.

Antwort
von BOZZZZ, 39

Ja, aber dazu brauchst du soweit ich weiß eine schwere Krankheit, bei der keine anderen Medikamente angeschlagen haben. In Deutschland gibt es nicht viele.

Kommentar von mila848 ,

Irgendein Beispiel für so eine Krankheit? :/

Kommentar von FlyingDog ,

Ich habe mal in einer Reportage gesehen, das ein Patient mit einem starken Tourette-Syndrom das Zeugs erhält, mehr kann ich leider nicht dazu sagen.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von FlyingDog ,

Sorry, sollte unter mein Beitrag...😯

Kommentar von BOZZZZ ,

Multiple Sklerose

Kommentar von BOZZZZ ,

Kein Thema :D

Kommentar von Ololiuqui ,

Bei ADHS ist es auch möglich. Anscheinend deutlich einfacher, als bei “schlimmeren“ Krankheiten

Kommentar von mila848 ,

Vielen Dank! :)

Kommentar von BOZZZZ ,

Aber wie gesagt, man bekommt erst andere Medikamente verschrieben und erst wenn diese überhaupt nicht angeschlagen haben, hat man eveeeeentuell eine Chance auf Cannabis. 382 Patienten gibt es in Deutschland nur. (Stand: März 2015)
Das ist echt nicht viel.

Antwort
von Etter, 22
Kommentar von mila848 ,

Danke :)

Antwort
von Soeber, 21

Ach ich hoffe Marihuana wird hier in Deutschland schnellst möglich legalisiert, man diskutiert noch. Zu deiner Frage, ja wenn man irgendeine Krankheit besitzt (weiß jetzt aus dem Kopf jedoch leider nicht welche) dann bekommt man Marihuana verschrieben.

Gruß, Soeber

Kommentar von mila848 ,

Hoffe ich auch :D Wenn man wirklich krank ist, sollte man darüber auch selbst entscheiden können ob man sowas nimmt :/ Und danke für deine Antwort :)

Kommentar von wontedcors ,

*kann man Marihuana verschrieben bekommen

Kommentar von Soeber ,

Kein Ding. Marihuana ist aber nicht so teuer, das kann man sich mit Kontakten auch einfach so schnell besorgen Leute... :)

Kommentar von brentano83 ,

Und dann Gefahr laufen verunreinigtes Cannabis zu konsumieren?! Sicher nicht der beste weg, vor allem wenn es aus medizinischen gründen ist, da sollte das Produkt rein von Verunreinigungen sein und auch sollte der Patient dauerhaft die selbe Medizin bekommen. Auf der Straße weis man nie was man bekommt... 

Kommentar von Soeber ,

Muss nicht alles verunreinigt sein. Alle male als ich gekifft habe hatte ich nie verunreinigtes Zeug angedreht bekommen. Man muss die Leute denen man das abkauft nur ein wenig kennen...

Antwort
von LawineX, 28

Ja ... ^^

Kommentar von mila848 ,

Haha danke :D weißt du auch wie viel? :o

Kommentar von LawineX ,

Die Menge wird von Patient zu Patient unterschiedlich vergeben. 

Kommentar von mila848 ,

okay danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten