Frage von edmonto, 16

Kann man bestimmte Gendefekte als "Superkräfte" bezeichnen?

Hallo liebe Community,

ich lese gerne mal solche interessanten Wissenschaftszeitschriften wie die Hörzu Wissen. Darin gab es schon des öfteren Artikel über seltene Vorkommnisse von z.B. einem Mann der sehr, sehr, sehr lange Sport wie Ausdauerlauf betreiben kann, da sein Körper sich schon während der sportlichen Anstrengung regeneriert. Ebenfalls gibt es einen Mann der keinerlei Empfindnisse gegenüber Kälte und/oder Hitze hat. Sind diese "Krankheiten" ein Gendefekt? Gibt es noch weitere solcher Fähigkeiten die ihr kennt? Kann man diese als Superkräfte bezeichnen?:D Ich bringe mit Gendefekten normal Krankheiten in Verbindung, diese Dinge scheinen aber eher positiv, oder haben diese Defekte irgendwelche Nachteile? Würde mich bei den vielen Fragen über Antworten freuen:)

Mit freundlichen Grüßen edmonto:)

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 13

Unter Gendefekten versteht man Veränderungen der DNA, sie geschehen rein zufällig und sind meistens nachteilig für die Betroffenen. Wenn sie vorteilhaft sind, kann sich ein Lebewesen besser fortpflanzen und mehr Nachkommen haben. Dann setzt sich ein neues Merkmal in einer Population (Bevölkerung) durch.

Manchmal kann ein eigentlich negativer Gendefekt Vorteile für die Betroffenen in einer bestimmten Umwelt haben, das ist z.B. bei der Sichelzellanämie der Fall. Die Sauerstoffaufnahme der roten Blutkörperchen ist zwar eingeschränkt, dafür gibt es aber einen gewissen Schutz gegen Malaria. In Gebieten mit Malaria konnte  sich dieser Gendefekt also ausbreiten.

Es gibt einen Gendefekt, bei dem Menschen kein Schmerzempfinden haben, Diese auf den ersten Blick angenehme Sache, stellt  aber eine große Gefahr für die Betroffenen dar. Schmerz ist ein Schutzmechanismus, wenn wir ein Bein gebrochen haben, müssen wir es schonen, das tun wir automatisch, weil es uns wehtut. Menschen ohne Schmerzempfinden leben also sehr gefährlich.

Superkräfte, wie sie uns in Filmen gezeigt werden, gibt es nicht. Es gibt aber Menschen, die in besonderen Situationen Besonderes vollbringen können. Der Schwimmer, der lange im eiskalten Wasser überlebt, eine Mutter, die sagenhafte Kräfte zeigt, um ihr Kind zu retten.

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 14

Solche Vorkommnisse sind mir jetzt nicht wirklich bekannt, es könnten "Gendefekte" sein. Eine fehlende Empfindsamkeit gegenüber Hitze-/Kältereiz z.B. kann bis zu einem Gewissen Maße vorteilhaft sein, jedoch werden die Zellen dennoch geschädigt, es besteht also die Gefahr Verbrennungen/Erfrierungen zu erleiden, wenn die Reize dafür fehlen.


Antwort
von Silberrose197, 16

es hat so seine vor und nachteile man kann durch gendefekte das downsyndrom bekommen, farbenblind werden, kann probleme mit der blutgerinnung bekommen und vieles mehr.

Ich finde aber deine beispiele die du gebracht hast könnte man wirklich als superkräfte bezeichnen :)

LG

Silberrose 197

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten