Frage von Vordenkerin, 120

Kann man bei einer nicht behandelten Essstörung alles verschlimmern?

Also wenn man noch im Normalgewicht ist und vorhat und immer in Gedanken ist das Ziel dürr zu haben,dass das irgendwann passiert ?...

Wenn man schon Phasen hatte,in denen man sich nur übergeben hat und sehr viel Sport gemacht hat und öfters sehr wenig gegessen hat ?

U könnten Depressionen zu einer Verschlechterung beitragen?

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 23

essstörungen sind eine psychische erkrankung und fangen im kopf an. von aussen sehen, dass jemand darunter leidet tut man erst sehr spät oder gar nicht.

es gibt verschiedenste formen von essstörungen. die häufigsten sind anorexie und bulimie. anorexie wird auch als magersucht bezeichnet, bulimie als ess-brech-sucht.

depressionen sind die häufigste folgeerscheinung bzw. begleiterscheinung von essstörungen.

anstatt ich dich hier volltexte empfehle ich dir folgende seite, dort findest du genau die antworten, die du suchst:

http://www.deprohelp.com/1714-2/

Kommentar von Vordenkerin ,

Hast die Seite bestimmt selber erstellt ...

Kommentar von samm1917 ,

noup, aber betroffene von denen ich jemand kenne

Antwort
von marrymaddly, 59

Also klar zählt das alles zu einer Essstörung, auch wenn du noch im normalgewichtigen bist. Die Essstörung wird nur dann erst sichtbar wenn du bereits dürr bist oder von Übergewichtig oder normal zu dürrer wurdest. Depressionen würden dazu denke ich nicht im positiven sinne beitragen. Wenn du dich nicht behandeln lässt, kann es sich durchausverschlimmern, denn wie der Name schon sagt: "Magersucht" ist eine Sucht. Und eine Sucht wird man vor allem in deinem Alter nicht einfach mal schnell los. Ich rate dir, dass du dir helfen lässt und dir beigebracht wird, was wirklich zählt. Außerdem kann man auch anders abnehmen, eine Essstörung kann somit sehr gut verhindert werden. Aber lass dich behandeln und mache deine Augen auf: keiner findet dürre Mädchen wirklich schön, die fast keine Brust und keinen po haben und täglich auf knochigen stöckelbeinen wie ein Skelett durch die Welt läuft. Und ich bin mir sicher, wenn du dich behandeln lässt wirst du merken, dass du auch niemals dieser Meinung sein kannst. Ein normaler Mensch braucht Nahrung. Keiner hungert gerne. Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Liebe:)

Kommentar von robi187 ,

braucht lebens-mittel = mittel zum leben?

Antwort
von robi187, 34

alles gute gehe deinen weg?

ich hörte mal den satz:

krank zu sein ist keine schande,

eine schande ist nichts dagegen zu tun?

also hol dir hilfe!

Kommentar von lilibooty ,

warum machst du überall fragezeichen hin wo keine hingehören

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community