kann man bei einem Privatverkäufer bei einem Motorad Ratenzahlung vereinbaren oder würdet ihr mir eher davon abraten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt mehrere Konstellationen:

  • Der Verkäufer willigt ohne Kredit-Institut ein
  1. Die Verkaufssumme wird sich enorm bis utopisch steigern, da der Verkäufer keine Sicherheit hat, sein Geld jemals zu bekommen
  2. Es wird dir ggf. per Inkasso-Moskau auflauern wenn du nicht pünktlich zahlst (was für dich eine schlechte Gesundheit auf Dauer bedeutet)
  3. Er ist so 'dumm' und lässt sich ernsthaft darauf ein. Dann hast du aber gewaltiges Glück
  • Der Verkäufer willigt mit Kredit-Institut ein:
  1. Der Kredit wird von der Bank bewilligt/genehmigt, der Verkäufer erhält sein Geld und du zahlst die Raten an die Bank.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist nicht zu empfehlen lass dich nicht darauf ein !! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als Verkäufer würde einem potentiellen Käufer einen Vogel zeigen, wenn er damit ankommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand bei einem Motorradkauf nicht mal etwas Geld übrig hat...........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hosenratte
23.12.2015, 12:34

bin erst 15 und verdiene 300 Euro im Monat

0

Bist du der Käufer oder Verkäufer?

Als Käufer würde ich eine Ratenzahlung annehmen! Als Verkäufer nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hosenratte
23.12.2015, 12:32

Ich bin der Käufer

0