Kann man Ausdrücke wie: "Nach meinem Empfinden..." im Hauptteil einer Gedichtanalyse verwenden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich denke, dass diese Redewendung für eine Analyse zu persönlich formuliert ist, dann ginge es mehr in eine Interpretation. Ggf. sind diese Phrasen hilfreich für Dich, sachlich, mal als Beispiele: 

  • In seinem Gedicht spricht der Autor das Thema ... an.
  • Die 1. Strophe des Gedichts handelt von / vom (den Inhalt der ersten Strophe kurz beschreiben). In der 2. Strophe des Gedichts geht es um (den Inhalt der zweiten Strophe kurz beschreiben) ... .
  • Das Gedicht beschreibt das Erleben einer Jahreszeit / einen besonderen Ort und seine Atmosphäre / die Zeit des Älterwerdens / ein persönliches Erlebnis, nämlich ... / das Auseinanderbrechen einer Beziehung / ein besonders intensives persönliches Erlebnis und zwar ... .
  • Der Titel (Titel nennen) löst beim Leser zuerst die Erwartung aus, dass ... 
  • Die Lesererwartung erhält im Gedicht in der Zeile x jedoch eine inhaltliche Wendung. Dies wird auch durch die Änderung des Reimes vom X. Reim zum Y. Reim hin deutlich (Z. XY).
  • Mit dem Titel weckt der Dichter beim Leser zuerst die Erwartung, dass ... 
  • Diese Leseerwartung erfüllt sich jedoch nicht, denn in der X. Strophe entsteht im 3. Vers ein Bruch im Gedicht. Dieser Bruch wird ausgelöst durch einen Reimwechsel / Ausruf / Frage / Wechsel von parataktischem in den hypotaktischen Satzbau. Dies verdeutlich im Gedicht ... .
  • Das Besondere am Inhalt des Gedichts zeigt sich im ...
    Das Hauptmotiv des Gedichts wiederholt sich in folgenden Zeilen (Z. x, y. y).
  • In diesem Gedicht verdeutlicht der Autor / das lyrisch ich in der Person eines Mannes / einer Frau / eines Kindes / ... . Dies wird in Zeile X deutlich, als ... .- http://www.online-lernen.levrai.de/deutsch-uebungen/gedichtinterpretation/beispiele\_gedichtinterpretation.htm

🙋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmileeYourLifee
20.11.2016, 23:50

Vielen dank :) dürfte ich sie also in einer Gedichtinterpretation benutzen?

0

Auf gar keinen Fall. Immer sachlich bleiben. Es ist ja jedem bewusst, dass du deine Auffasung wiedergibst. Das musst du nicht noch extra erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung