Frage von kilumin, 118

Kann man Ausbinder weglassen, wenn sie sowieso nur durchhängen?

Habe dreieckszügel, aber mittlerweile hängen sie nur noch durch. Brauche ich sie dann überhaupt noch?

Antwort
von LyciaKarma, 44

Offenbar hat das Pferd gelernt, dass eine Anlehnung nur Schmerzen verursacht und rollt sich lieber ein. 

Das ist nicht gesund und außerdem sehr unangenehm fürs Pferd. 

Lass die Ausbinder weg und investiere in guten Unterricht! 

Kommentar von Lheurebleue ,

Das ist quatsch, der Ausbinder kann ja auch durchhängen wenn das Pferd losgelassen geht, meistens schnallt man die Pferde ja nicht direkt an die senkrechte, bzw. sollte man nicht und wenn ein Pferd gesund ist, hat es auch keine Schmerzen in der Anlehnung.

Kommentar von LyciaKarma ,

wenn ein Pferd gesund ist, hat es auch keine Schmerzen in der Anlehnung

 

http://www.abload.de/img/ausbinder687h.jpg

Selbst ein "korrekt" verschnallter Ausbinder lässt kein ordentliches Laufen zu. 

Ausbinder sind nie sinnvoll.  

Die ziehen mit Gewalt den Kopf des Pferdes runter, das hat auch nichts mit Rücken aufwölben oder dehnen zu tun, Letzteres geht nämlich gar nicht.  

Folglich wird ein Pferd sich entweder auf das Gebiss legen oder hinter dem Gebiss verkriechen, denn sonst wird es ständig einen Ruck ins Maul bekommen.  

Versuch mal, den Kopf auf die Brust zu legen und gleichzeitig ein Hohlkreuz zu machen - das geht, tut aber weh. Viele Pferde drücken aber den Rücken mit Ausbindern durch, was zu einer extrem schmerzhaften Übersäuerung der Muskeln und einer Überdehnung der Oberlinie führt.  

Außerdem geben Ausbinder nicht nach, wie es eine gute Reiterhand kann. Das Pferd wird fixiert. Versuch du mal, ohne den Kopf zu bewegen, ein paar Runden zu laufen. 

Antwort
von Visch2010, 86

Ich finde grundsätzlich, dass niemand Ausbinder braucht. Wenn das Pferd richtig und gesundheitsfördernd läuft, nimmt es den Kopf ganz automatisch runter.

Ausbinder zwingen den Kopf nach unten, aber dadurch läuft das Pferd auch nicht besser 

Antwort
von yylime, 81

Hey, ich habe auch Dreieckszügel, du kannst sie immer weglassen wenn du willst, ob er dann auch noch schön geht ist eine andere Frage, ich würde es mal Probieren.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Bitte lass die Dinger weg und nimm Reitunterricht. Ausbinder schaden dem Pferd. 

Kommentar von yylime ,

Hey ich benutze Ausbinder nur beim longieren und da auch nur lang so das es den Kopf einfach nur runter nimmt und beim reiten habe ich sie oft dabei reintuen tu ich sie höchstens nach ganz kurzem Trab aufwärmen eine kurze  Zeitlang habe sie aber nie länger als eine viertel Stunde drinnen, auserdem nehme ich Reitunterricht habe auch schon die Nadel aber trotzdem danke für den hinweis

Kommentar von Tiggha ,

auch beim longieren sind ausbinder schädlich

Kommentar von Littelchen ,

man kanns auch übertreiben... also mir ist es lieber wenn mein Pferd sich bei schwächeren Reitern an den Hilfszügel anlehnen kann, anstatt ständig den Kopf oben zu tragen, weil der Reiter obendrauf die Hände nicht ruhig genug hält. Dann läuft das Pferd zwar nicht so schön über den Rücken,... aber immernoch gut genug um es sitzen zu können. Als schwächerer Reiter kann man sich nicht auf alles gleichzeitig konzentrieren und da ist es meinermeinung nach bei beiden (Pferd und Reiter) angenehmer mit Ausbindern. Wenn das Pferd 2 mal die Woche mit Ausbindern läuft ist das meinermeinung nach überhaupt nicht schlimm. Das bei Schulpferden die Problematik anders auftritt ist mit natürlich klar, aber immer zu sagen Ausbinder weglassen, unnötig, schlecht,... ist falsch. lg

Kommentar von Lheurebleue ,

Ich bin vollkommen deiner Meinung! Man kann nicht alles gleichzeitig lernen.

Kommentar von Visch2010 ,

Ein Pferd auszubinden und ein Pferd sauber über den Rücken zu reiten sind aber zwei paar Schuhe. Die allermeisten Pferde die ausgebunden werden haben zwar den Kopf unten, sind aber meilenweit davon entfernt irgendwie über den Rücken zu laufen und sich gesundheitsfördernd zu bewegen. 

Viele von denen, die Ausbinder benutzen lügen sich damit selber in die Tasche, denn Kopf unten =! gesunde Körperhaltung.

Kommentar von Littelchen ,

*dass

Kommentar von yylime ,

Sogar longieren tue ich fast immer ohne, meist sogar ohne Trense. Außerdem muss ich sagen das ich ein Pferd OHNE Ausbinder durchs Genick reiten kann.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 69

Wenn es dein eigenes Pferd ist, kannst Du es versuchen. Wenn Du minderjährig bist oder das Pferd Dir nicht gehört, solltest Du mit den Verantwortlichen sprechen.

Bei stets durchhängenden Hilfszügel wird  deine Bitte sicher ernst genommen.

Aber sei nicht entäuscht, falls du es nicht darfst. Dann übst Du halt noch eine Weile mit den Dingern....

Antwort
von FelixFoxx, 78

Ausbinder sind sowieso unnütz und schädlich, sie hindern das Pferd daran, korrekt über den Rücken laufen zu können, da sie nur den Kopf in die vermeintlich richtige Position zwingen.

Antwort
von Lheurebleue, 25

Wenn es nicht dein eigenes Pferd ist solltest du mit dem Besitzer sprechen und mit deinem Reitlehrer, wenn du von beiden die Bestätigung bekommst kannst du es ja erstmal im Reitunterricht probieren.

Wenn es im Unterricht gut klappt kann man es auch langsam alleine probieren. 

Oder du reitest im Unterricht erst eine Zeit mit Ausbindern und dann Ohne :)

Antwort
von Rubinia19, 6

Frag nach und probiere es ohne dann siehst dus ;)
Bei meiner ersten Rb war das auch der Fall, ohne ging dann aber garnichts ausser Giraffe^^ lag auch einfach am schlechten Rücken...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten