Frage von Matrjoshka, 52

Kann man aus einer introvertierter Person extravertiert werden?

Hey Leute,

kann man aus einer introvertierter Person extravertiert werden? Den Charakter vom Grund aus änern?

Ich bin fast 24 und leider vom Charakter ziemlich ruhig, durch das frühere Mobbing (die ersten 5 Jahre nach dem ich nach Deutschland kam) und durch eine sehr strenge Erziehung der Eltern (man muss praktisch gehorchen, sonst kriegte man Ärger)...Ich wohne noch bei den Eltern (mit denen ich leider nicht vertrage), stdiere theoretisch das was sie wollen, bin immer in sich reingezogen, philosophiere zu viel, kann schwer Entscheidungen treffen, bin ängstlich, kann meine Meinung nur mit großer Angst äußern (dank der Erziehung)... Und dabei hasse ich die Charaktereigenschaften :/ Ich will auch cool sein, beliebt, das endlich mal ein Kerl auf mich guckt ( ich hatte nie eine Beziehung), ich will rebellisch sein... Oder so in der Art. Das Studium wecheln... Sprich, normal sein, wie alle. Ich hasse mich vom Grund auf, und kann es leider nicht ändern.

Klar, Schritt Nr 1 ist ausziehen, ich bewerbe mich überall für Nebenjobs, nur es wird noch 1 - 2 Monaten dauern bis ich was finde! Habt ihr noch Tipps ?

Antwort
von Machtnix53, 30

Du bist nicht introvertiert, sondern eingeschüchtert, aber extravertiert.

Du bist schon nach außen gewandt, sehnst dich nach Kontakten und Anerkennung von Außen.

Introvertierte kommen mit sich selbst gut aus und brauchen es, allein zu sein, um sich zu erholen. Dein Selbsthass passt überhaupt nicht dazu.

Was du brauchst, ist Befreiung von dem, was dich eingeschüchtert hat und von den Ängsten, die dadurch entstanden sind. Ausziehen und eigenes Geld zu verdienen sind schonmal Schritte in diese Richtung.

Kommentar von Matrjoshka ,

Aber wie? Wie soll ich mich befreien?

Antwort
von JBEZorg, 21

1.Introvertiertheit ist nicht mangelndes Selbstbewusstsein. Ein Introvert ist einfach gerne allein mit sich selbst und fühlt sich wohl dabei. Ein Extrovert braucht mehr soziales Miteinander um sich wohl zu fühlen.

2.Selbstbewusstsein kommt von sich selbst kennenlernen und bewusst zu sein wer man ist und was man will. Wenn du erkennst, dass du deine Ziele auch wirklich anstreben willst, dann ist es unerheblich was andere davon halten oder ob diese deine Ziele von Anderen als interessant, richtig, polulär usw. angesehen werden. Du musst einfach etwas Vertrauen den einfachen Regeln des Sozialen entgegenbringen. Es funktioniert so nicht, dass man sich hinsetzt und überlegt wie man selbstbewusster wird und man wird es. Du musst etwas tun im Leben. Das muss dir liegen was du tust. Und du musst es mit Hingabe tun. Und dann verwandelt sich dein soziales Umfeld von selbst. Vertraue den Gesetzen der Natur. Es ist einfach so.

3.Zu Deiner Frage doch Lektüre für dich: C.Jung "Psychologischen Typen". Du wirst feststellen, dass einer der Begründer der modernen Psychoanalytik deutlich sagt, dass es keinen reinen Introverten und reinen Extroverten gibt. Es sind nur die 2 Pole zwischen denen die Psyche sich bewegt.

Antwort
von AloeVera1403, 26

Ich denke, dass dein Problem nicht deine Introversität. Man kann nicht von extrovertiert einfach zu introvertiert wechseln, entweder ist man das eine oder das andere (gibt natürlich unterschiedliche Abstufungen).
Warscheinlich bist du einfach nur schüchtern und hast kein großes Selbstvertrauen (was nicht gleich introvertiert heißt).
Auszuziehen ist warscheinlich wirklich schonmal ein guter schritt in die richtige richtung! Mach etwas nur für dich, lern ein Instrument, zeichne, Babysitte, was auch immer. Aber mach es für dich und nicht fpr deine Eltern! Ich denke, das könnte deinem Selbstvertrauen/Selbstwertgefühl sehr helfen.

Viel Glück auf jeden Fall ^-^ LG

Antwort
von DinoMath, 27

man kann sich mit Übung bissl ändern, aber Punkt ist der, dass Introvertiertheit wie Extrovertiertheit beides seine Vor- und Nachteile hat.

Wer auffällt tut dies auch mit seinen Fehlern.

Das Offensiv zu machen und das durchzuziehen kann auch ganz schön anstrengen, von daher ist schade, dass du dich nicht schätzt wie du bist, aber lass dir gesagt sein, dass auch du gut bist wie du bist.

Antwort
von PeVau, 38

Das was du da beschreibst, hat aber mit Introvertiertheit recht wenig zu tun.

Lies mal hier: http://www.dottobi.de/blog/?page_id=12188

Dir mangelt es nur an Selbstbewusstsein, du bist schüchtern. Das ist etwas anderes als introvertiert zu sein.

Kommentar von Matrjoshka ,

Jo, danke dir... Aber wie kann man das Selbstbewusstsein und Schüchternheit überwinden? Außerdem passen viele Punkte der Liste schon auf mich :) Ich meine, ich bin zum Beispiel auch gerne alleine, und bin die typische Tagträumerin :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community