Kann man aus der Schule (Wirtschaftgymnasium) fliegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Harmain,

ich denke dein Freund muss sich im Moment keine Gedanken machen, dass er von der Schule fliegt.

Um von der Schule zu "fliegen" braucht es schon mehr als ein paar schlechte Noten. Davor wird es einige Gespräche mit dem Direktor oder dem Fachbereichsleiter geben. Dort wird dann geklärt wie die schlechten Noten zustande gekommen sind und versucht eine Lösung dafür zu finden.

Der erste Schritt bevor man "fliegt" ist die Klasse zu wiederholen. Bedeutet also man hat noch einmal die Möglichkeit alten und unbekannten Stoff aufzuarbeiten und die Noten zu verbessern.

Hoffe damit kannst du deinen Freund etwas beruhigen!

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstest das Bundesland dazuschreiben. In Baden-Württemberg gelten in der Eingangsklasse dieselben Regeln wie überall. Eine fünf im Zeugnis muss mit einer drei in meinem gleich- oder höherrangigen Fach ausgeglichen werden. Eine sechs führt zum Nichtbestehen des Klassenziels.

In der Oberstufe gibt es keine Noten mehr, sondern nur noch Punkte. Hier gibt es je nach der Gesamtzahl der Fächer eine Anzahl von Unterkursen (Unter 5 Punkten, soweit ich weiß), die man im Laufe der zwei Jahre maximal sammeln darf. Ein Kurs mit 0 Punkten zählt als nicht belegt und führt bei Fächern, die sich nicht streichen lassen, wie Mathematik dazu, dass die Oberstufe wiederholt werden muss.

Generell sollte dein Freund die Themen eben selbstständig nachlernen. Eigentlich müsste Wirtschaft das einzige Fach sein, was er von seiner bisherigen Schule nicht kennt und das lässt sich mit dem Buch eigentlich ziemlich gut selbstständig erarbeiten. Es ist einfach nur eine Frage des Zeitaufwandes, aber auf jeden Fall möglich.

Darüber hinaus ist auch kein Weltuntergang, sich zum Beispiel eine Klassenstufe zurückversetzen zu lassen, wenn es ihm jetzt wirklich zu viel werden sollte. Ich selbst habe mit 23 noch mit dem WG angefangen und mit 26 mein Abitur gemacht. Das war die beste Entscheidung und auch mit die beste Zeit meines Lebens. Man ist jung und hat jede Menge Zeit. Wichtig ist doch nur, am Ende das Abitur in Händen zu halten.

Bestimmt gibt es in seiner Schule einen Vertrauens- oder Beratungslehrer, der mit ihm über die Situation spricht. Er wird das Abitur auf jeden Fall bestehen, ob nun direkt oder mit einem Jahr Verzögerung.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg und motiviertes Lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf einem Wirtschaftsgymnasium gelten die gleichen Regeln wie auf jeder anderen Schule. Zweimaliges Sitzenbleiben im selben Jahrgang führt zum rausschmiss.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?