Frage von BluePills, 19

Kann man aufhören seine Mutter zu lieben?

Hi, ich bin 18 Jahre und glaube, dass mir meine Mutter langsam egal wird. Meine Mutter hat eigentlich immer gut für meinen Bruder und mich gesorgt und versucht uns alles zu ermöglichen, aber sie ist auch ziemlich autoritär und streng. Als wir klein waren hat sie uns auch geschlagen (va mich weil ich manchmal ziemlich trotzig war) später kam vor allem psychische Gewalt hinzu. Sie hat mich immerzu beleidigt und mir gesagt wie fett, hässlich und wertlos ich sei. Ich merke selbst, dass das Ganze nicht spurlos an mir vorbeigegangen ist. Ich habe seit kurzem einen Freund und da meinte sie letztens: "Du bist schön blöd und blind. Als würde der was von dir wollen" Er ist mein erster Freund und ich hab eh schon ein niedriges Selbstbewusstsein, demnach hat mich ihr Kommentar ziemlich verunsichert. Daraufhin wurde ich eben wütend und meinte sie solle aufhören so einen Müll zu erzählen. Da ist sie völlig ausgerastet und hat geschrien, das sie diesen Wiund mich hässliche Missgeb** hier nie wieder sehen will. Dann hat sie mich kurz vor Mitternacht in die Kälte gesetzt. Ich wusste gar nicht was ich tun soll, mir war es zu peinlich jemanden zu fragen, ob ich bei ihm bleiben könnte. Da musste ich die Nacht vor der Haustür verbringen, obwohl es eiskalt war. Seitdem redet sie nicht mehr mit mir. Und irgendwie ist es mir egal. Ich hab zwar geheult und alles aber irgendwie will ich einfach nichts mehr mit ihr zu tun haben. Ich wünschte wir könnten uns beide einfach vergessen.

Antwort
von eni70, 7

So schlimm es ist, es ist ein wichtige und gute Phase für dich. 

Das du endlich mal Wut gezeigt hats,war der erste Schritt. Euch beiden täte Abstand gut. Du kannst dann anfangen aufzuarbeiten,weil ohne das wirst du nicht heilen können. Dazu kannst dir hilft suchen, eine Gesprächstherapie machen oder zumindest mal bei einer Beratungsstelle vorbeischauen.

Kannst du ausziehen? Dir steht das Kindergeld zu dun Unterhält bis du deine erste Ausbildung abgeschlossen hast. Auch könntest du noch das Jugendamt um Hilfe bitten.

Nimm dein Leben in die Hand und gestalte es, schau nach vorn!

Antwort
von Gina1230, 7

Menschen in deiner Situation setzen oftmals alles daran die Anerkennung der Mutter irgendwann zu bekommen oder hoffen, dass sie so etwas wie "Tut mir leid" sagt. Wird sie vielleicht auch, aber wahrscheinlich nur, wenn es ihr selbst schlecht geht und sie sich von dir irgend etwas erhofft (z. B. Hilfe im Alter).

M. E. solltest du nichts von dem glauben, was sie über dich sagt. Sie möchte wahrscheinlich, dass alles perfekt ist aber Menschen sind nunmal nicht perfekt und sie schon gar nicht.


Antwort
von steinbocks, 14

Ich denke nicht dass du deine mutter nicht mehr liebst... du distanzierst dich eher innerlich von ihr da du so weniger verletzlich ist. Das Verhalten deiner Mutter ist unmöglich. Rede doch mal mit Verwandten oder einem Vertrauenslehrer darüber. Oder du rufst die Nummer gegen Kummer an. Die Nummer findest du im Internet.

Antwort
von Lapushish, 19

Natürlich kann man das. Man liebt jemanden grundsätzlich nicht automatisch, weil man verwandt ist. Jede Liebe kann erlischen.

Kommentar von rlstevenson ,

erlöschen Ansonsten hast Du recht.

Kommentar von Lapushish ,
Antwort
von rlstevenson, 15

Es  ist traurig. Aber manche Menschen verdienen eben Deine Liebe nicht. Zwar leidet Deine Mutter wahrscheinlich an einer psychischen Erkrankung, dennoch rechtfertigt das nicht ein solches Ausmaß an Boshaftigkeit.

Du wirst sie zwar nicht vergessen können, aber Du kannst Dich emotional von ihr lösen. Leb Dein eigenes Leben, Du brauchst Deine Mutter nicht mehr.

Antwort
von priesterlein, 8

Ja, man kann aufhören, seine Mutter zu lieben.

Wenn deine Mutter dich nachts in die Kälte verweist, solltest du die Polizei rufen. Zum einen darf das deine Mutter nicht und zum anderen kann das gefährlich für deine Gesundheit sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community