Frage von FelinasDemons, 49

Kann man aufgrund von häuslicher Gewalt...?

...in der Kindheit(ganz langsam)ein vermindertes Selbstwertgefühl entwickeln? Auch wenn man diese Gewalt damals als "normal" angesehen hat? Ich bin mir da nicht sicher.

Antwort
von lillifee70, 26

Ja, absolut. Wenn Eltern Kinder schlagen, dann nutzen sie ihre Machtposition aus, was logisch dazu führt, dass das Kind sich minderwertig fühlt. Es wird ja auch minderwertig behandelt. Dass man das als Kind dann als "normal" annimmt, kommt daher, dass einem ja der Vergleichswert fehlt. Schlagen gehört dann zum Standardverhalten, selbst wenn es zwischen den Eltern stattfindet. Körperliche Gewalt ist ja auch immer ein Verhalten, das den anderen (der geschlagen wird) nicht respektiert und zudem meist erniedrigen soll.  

Häusliche Gewalt hat psychologische Folgen für alle, die dabei als Opfer beteiligt sind. Vermindertes Selbstwertgefühl steht da auf der Liste der Folgen ganz oben. 

Mache Dir bewusst, dass Dein Selbstbild durch die häusliche Gewalt manipuliert wurde und arbeite daran, ein neues, realistischen Bild von Dir zu gewinnen. Frage vielleicht nette Menschen um Dich herum, wie sie  dich sehen und wahrnehmen, was sie an Dir mögen. Frage Dich selbst, welche positiven Eigenschaften Du hast. Bist du z.B. vielleicht besonders freundlich, hilfsbereit oder vertrauenswürdig? Gibt es etwas das Du besonders gut kannst? Falls das nicht zutrifft, arbeite einfach an diesen Eigenschaften und Fähigkeiten uns schaffe die Person, die Du gern mögen würdest.

Alles Gute für Dich!

Lili


P.S. Die Gewalt und Aggression des jenigen der schlägt kommt übrigens aus dem hilflosen, schwachen Anteil dieser Person - ist also kein Zeichen von Stärke, sondern von Schwäche! Mach Dir das bewusst, das nimmt dem "Täter" die Maske!

Antwort
von TheTrueSherlock, 31

Ganz langsam? Das geht auch ganz schnell. Und man kriegt bei so etwas definitiv ein vermindertes Selbstwertgefühl.

Ja, i-wann kann es sein, dass man denkt, man hätte das verdient. Kann auch sein, dass man es als alltäglich und normal ansieht, weil man es nicht anders kennt.

Antwort
von DjangoFrauchen, 30

Ja sicher! Spätestens, wenn du im Laufe der Jahre erkennst, dass diese Gewalt eben nicht "normal" war.

Kommentar von FelinasDemons ,

Um ehrlich zu sein, ist mir das erst seit ein paar Monaten bewusst.

Kommentar von DjangoFrauchen ,

Ja. Und das zieht einen runter, nicht wahr?

Kommentar von FelinasDemons ,

Irgendwie schon, ja.

Kommentar von DjangoFrauchen ,

Mit der Zeit wird das besser, glaub mir.

Du darfst nur nicht zu viel Zeit mit Grübeln bezüglich dieses Themas verbringen, ändern lässt es sich ja eh nicht mehr.

Schau nach vorne und freue dich über die Gegenwart und auf die Zukunft ;-)

Kommentar von tobsestgt ,

@DjangoFrauchen: Sehe ich genau anders, man muss sich definitiv mit der Vergangenheit auseinandersetzen - ggfs mit psychologischer Hilfe, da man sonst daran kaputt gehen kann.

Antwort
von Lifeisnic, 15

Klar geht das. Wenn man einige Jahre später bemerkt, dass diese Gewalt doch für einen sehr schlimm war. Zum Glück musste ich so eine Erfahrung noch nicht machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community