Frage von ladyhero, 41

Kann man auf seiner Schule bleiben und sein Abitur auf einer anderen Schule machen?

Hallo Community, ich bin in der 10. Klasse eines Gymnasiums (G8) und mache in 2 Jahren mein Abi. Jetzt habe ich von vielen Leuten gehört, dass sie bis zu ihrem Abi halt auf der Schule geblieben sind, doch wenn sie ihre Abiprüfungen hatten, gingen sie auf eine andere Schule und wurden dort geprüft, statt auf ihrer Schule. Sie meinen, dass die Chancen für die Abipunkten viel viel besser sind, weil die Lehrer auf der anderen Schule (wo man geprüft wird) dich nicht kennen und dich dann nicht nach deinem Charakter sondern nach deinen Leistungen bewertet. Auf meiner Schule gibt es z. B. ein paar Lehrer/in, die mich nicht leiden können (als ich mal in der Deutscharbeit eine 5 geschrieben hatte und deswegen geweint habe, kam die Deutschlehrerin nach der Stunde zu mir und meinte nur eiskalt:" Aber XY, ganz ehrlich, ich habe von dir nichts besseres erwartet. Du kannst nie besser werden als eine 4 oder 5."←ein Beispiel). Deswegen meinen die, dass wenn ich mein Abi auf meiner Schule mache, etwas schlechter bewertet werde als sonst, weil die Lehrer mich dort kennen und weil sie mich vllt. auch nicht so leiden können.

Ich wollte mir jetzt nur sicher gehen. Geht das? Hat jemand von euch schon einmal sowas gemacht und kann mir sagen, was man da jetzt machen muss?

Ich freue mich schon auf eure Antworten! Danke!!!

Antwort
von mk2112, 24

Also ich hab von sowas noch nie gehört. Erkundige dich am besten mal bei Lehrern oder im Sekretariat.
Und wegen dieser Deutschlehrerin würde ich auch mal mit deinem Klassenlehrer oder direkt mit dem Rektor sprechen (je nach dem, wie lange das jetzt schon her ist).

Antwort
von JebJeb61, 22

Denke das ein Schulwechsel geht

Kommentar von ladyhero ,

Ich will die Schule ja gar nicht wechseln. Ich bleibe auf der Schule, aber mache meine Abiprüfung auf einer anderen Schule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten