Frage von tim19990, 20

Kann man auf glatter und Schneebedeckter Straße seine Geschwindigkeit so anpassen das man sich sicher fühlt?

Jeden Winter habe ich das gleiche Problem. Bei schneebedeckter und glatter Straße finde ich das alle anderen Verkehrsteilnehmer mit einer viel zu hochen Geschwindigkeit unterwegs sind.

Ich hingegen fahre dabei sehr langsam da ich mich einfach nicht sicher fühle. Doch habe ich große Angst wenn hinten Autos angefahren kommen.

In wie weit darf ich meine Geschwindigkeit drosseln?

Antwort
von implying, 15

angemessene geschwindigkeit ist halt schon ein dehnbarer begriff... man sollte zum einen langsam genug fahren, um kein unnötiges risiko einzugehen. aber andererseits darf man auch nicht unnötig den fließenden verkehr behindern, weil auch das zu unfällen führen kann.

es gibt immer deppen, die es übertreiben und rücksichtslos fahren. die sind natürlich nicht die messlatte. du kannst dich aber durchaus an anderen orientieren die vor oder hinter dir fahren. wirst du ständig überholt sollte dir das zeigen, dass du dich auch mit ein par km/h mehr noch sicher fühlen kannst. überholst du selbst viele autos, solltest du vielleicht vorsichtiger sein.

es gibt ja auch überall immerwieder fahrsicherheits-trainings. z.b. vom ADAC. mach doch da einfach mal mit deinem eigenen auto mit. dann bekommst du ein gefühl dafür, wie es ist, wenn man die kontrolle verliert. vermutlich warst du noch nie an diesem punkt, und kannst daher so schlecht einschätzen wie es sich anfühlt, oder was als nächstes passiert. man sollte sein auto aber schon kennen. wenn das nächste mal schnee liegt fahr doch z.b. einfach mal auf einen großen freien parkplatz und lass ein wenig die sau raus (für deine verhältnisse).

außerdem spielt natürlich immer eine rolle wie sicher dein auto ist. ESP und co helfen dir ja auch in der spur zu bleiben. und wenn niemand hinter dir fährt, kannst du auch mal nen kurzen brems-test machen um zu schauen wie glatt es wirklich ist.

Antwort
von Vanelle, 10
Ich hingegen fahre dabei sehr langsam da ich mich einfach nicht sicher fühle. 

Da hilft nur üben, wird unter anderem beim ADAC angeboten. Oder auf das Auto verzichten.

Man kann für sich und andere auch zur Gefahr werden, wenn man sich Über-Vorsichtig verhält bzw. unsicher ist.

Staaten wie Norwegen, Schweden zum Beispiel verzichten während der Winterzeit abseits der Großstädte weitgehend darauf, Straßen schneefrei zu machen oder auf Mittel, die rutschhemmend wirken und haben im Vergleich zu Deutschland sehr viel weniger Unfälle, die auf Schnee oder Glatteis zurückzuführen sind.

Mit der richtigen technischen Ausrüstung und "Können" klappt das also durchaus ...

Antwort
von Fragerling, 20

Jeder sollte so schnell fahren, das er sich sicher fühlt. Man sollte zwar auch nicht zu langsam fahren, da sich das Verkehrs behindernd auswirkt, aber es bringt auch nichts, wenn man am Ende im Graben liegt.

Du solltest dein Fahrverhalten auf jeden Fall nicht aufgrund ungeduldiger Fahrer oder Raser hinter dir ändern (in einen unsicheren Fahrstil). 

Antwort
von Trogon, 20

Fahr mit der Geschwindigkeit, mit der Du dich wohlfühlt. Lass die anderen rasen.

Hängt von Temperatur ab, bei deutlich über null ist es nicht so gefährlich, selbst wenn Schnee auf der Straße ist.

Kannst aber durch ein Waldstück fahren, sprich Dauer Schatten und es wird wieder glatt.

Naja, 60 kannst du schon fahren, aber bei Blitzeis kann das schon zuviel sein. 

Also fahr einfach nach Gefühl. Autobahnen sind gestreut und gesalzen, da solltest du so fahren wie man im Großen und ganzen auf der rechten Seite fährt, ganz wichtig Abstand halten !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten