Frage von sportmensch, 80

Kann man, auch wenn man in einer Psychiatrischen Klinik ist, in den Urlaub fliegen, den man schon länger gebucht hat, und danach wiederkommen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von EinNarr, 30

Ja und Nein.

Wenn du auf freiwilliger Basis in einer Psychiatrie bist und auch volljährig, dann kannst du die Klinik auch eigenständig verlassen. Es folgt dann ein Gespräch mit einem Arzt und daraufhin wird man entlassen - meist gegen ärztlichen Rat.

Dein Therapieplatz ist dann jedoch weg und so schnell wirst du auch nicht wieder aufgenommen werden, du stehst dann auf der Warteliste wieder an letzter Stelle und im Zweifelsfall kann sogar die Krankenkasse dazwischen grätschen, wenn du nach ein oder zwei Wochen direkt wieder die Therapie beginnen möchtest. Passiert nicht immer, kam allerdings schon vor.

An dieser Stelle sind Prioritäten wichtig und, bitte fasse das nicht falsch auf, auch Fairness. Wenn du einen Therapieplatz besetzt, den du bald wieder kippen wirst weil du in den Urlaub möchtest, dann sitzt eine andere Person gerade wartend Daheim, die diese Therapie vielleicht wirklich durchziehen möchte. Es ist schlicht und ergreifend dann einfach nicht gerade fair - soviel zumindest dazu, falls du den Therapieplatz noch erst beanspruchen möchtest. Wenn du dich also noch nicht in der Therapie befindest und den Urlaub vorziehst, dann würde ich die Bitte an dich richten und den Platz für andere freigeben, anstatt ihn kurzzeitig zu besetzen.

Weiterhin sind Prioritäten wichtig. Was ist dir im Endeffekt wichtiger, von was versprichst du dir mehr? Von dem geplanten Urlaub oder von der Therapie? Bevor du dich also entscheidest, wären ein paar Minuten Bedenkzeit kein falscher Ansatz.

Kurzum - eine Therapie kannst du, unter genannten Umständen, abbrechen und dann stünde dem Urlaub nichts im Wege. Danach kannst du sie allerdings nicht einfach wieder aufnehmen. Solltest du den Therapieplatz noch nicht Anspruch genommen haben, also aktuell schon in einer Klinik sein und vorhaben für den Urlaub die Therapie abzubrechen, fände ich es fair, den Platz gar nicht erst zu beanspruchen - schlicht und ergreifend weil andere dann warten, die diese Therapie auch komplett machen wollen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe das du die für dich beste Entscheidung treffen wirst.

Liebe Grüße.

Antwort
von einfachichseinn, 24

Verlassen kannst du die Klinik immer sofern du nicht auf der geschlossenen Station bist.

Allerdings ist die Frage, ob du dann wieder aufgenommen werden kannst.

Ich denke auch, dass das eine Frage der Klinik bzw des Oberarztes ist.

Oftmals ist es so, dass Ärzte und Co Sachverhalte ein bisschen umschreiben können, so dass sich für Patienten mehr Möglichkeiten bieten.

Aber am besten sprichst du das in der Klinik einfach mal an.

Antwort
von joellesta1, 8

Ich kann nur aus eigenen Erfahrungen sprechen, welche nicht allgemein zu verstehen sind, da das meist von Klinik zu Klinik anders ist.

Nein, ich durfte nicht in den Urlaub fahren.
Bzw hätte ich das schon gedurft ( kann einem ja niemand verbieten), aber danach wäre mein Platz weg gewesen. Also die Klinik hätte mich nicht wieder aufgenommen.
Hoffe, dass es bei dir anders ist.

Liebe Grüße!!

Antwort
von conelke, 26

Was spricht dagegen, dass mal mit dem behandelnden Arzt zu besprechen? Wir kennen weder Dich noch HIntergründe. Ich denke, eine wahrheitsgemäße Antwort, wirst Du in der Klinik bekommen.

Antwort
von wiki01, 43

Wenn es eine geschlossene Klinik ist, sicher nicht. Auch nicht, wenn du richterlich eingewiesen wurdest.

Kommentar von sportmensch ,

und wenn man sich selbst eingewiesen hat?

Kommentar von wiki01 ,

Dann kannst du dich aus selbst wieder ausweisen. Da gibt es keinen Zwang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community