Frage von 17fifa17, 20

Kann man auch ohne Arbeitsamt eine Lehre machen?

Wenn ja wo bekommt man das Geld ausgezahlt

Antwort
von Jessii1606,

In der Ausbildung bekommt man die Vergütung normalerweise nicht vom Arbeitsamt, sondern vom Arbeitgeber bei dem man angestellt ist.

Die Vergütung vom Arbeitsamt bekommt man nur, wenn man eine begleitete Ausbildung über irgendeinen Träger macht.

Antwort
von kindgottes92, 1

Das wäre der normale Weg. Man bewirbt sich (rechtzeitig) bei einem Ausbildungsbetrieb und macht dort seine Lehre. In dieser Zeit (normalerweise drei Jahre) bekommt man eine Ausbildungsvergütung ausbezahlt. Das ist nicht viel, aber immerhin. Wenn die Ausbildungsvergütung nicht ausreicht, kann man evtl. BAB beantragen (Berufsausbildungsbeihilfe)

Antwort
von crazyboy2001, 1

Geh mal zur Berufsberatung. Du hast ja noch nicht viel Ahnung von Ausbildung.
Ausbildungs Vergütung kommt vom Lehrbetrieb und nicht vom Arbeitsamt.

Antwort
von Mojoi, 1

Ja, man kann auch ohne Arbeitsamt eine Lehre machen. Das machen sogar die meisten.

Das Geld kommt dann vom Ausbildungsbetrieb.

Antwort
von timo1211,

Du bewirbst dich bei einer Firma. Arbeitest dort und bekommst dann einmal im Monat deinen Lohn auf dein Konto überwiesen.

Antwort
von ultraDo, 1

du machst deine Lehre ja nicht beim Arbeitsamt,oder über das Arbeitsamt...

deine Lehre machts du in nem betrieb/firma...von dort bekommst du dein geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten