Frage von DontAskWhy1188, 25

Kann man auch mit schlechter Mathenote Flugzeugmechaniker werden?

Ich interessiere mich sehr für diesen Beruf und allgemein für Flugzeuge. Muss mir für das nächste Jahr eine Ausbildung suchen und das wäre das einzige was richtig zu mir passen würde. Nur habe ich in Mathe eine 5, in Physik eine 3. Ich bin nicht dumm, ich kann rechnen und vieles andere auch, aber hätte ich da eine Chance? Mit einer guten Bewerbung? Und kann man in die Bewerbung schreiben das man sich in Mathe verbessern will oder so... Für gute Tipps wäre ich sehr hilfreich.

Antwort
von TightLP, 4

Da gibt's nur eine Möglichkeit: versuchen! Du sagst ja das du rechnen kannst. Wenn deine 5 daherrürt das du das x y beim Koordinatensystem vergessen hast musst du halt versuchen diese groben Leichtsinnsfehler zu eliminieren :D

Wenn dus generell nicht so mit Mathe hast würde ich versuchen mich zu verbessern unabhängig von dieser und weiteren Noten.
Wenn du dich dann bewirbst und mit etwas Glück fuer ein Vorstellungsgespräch eingeladen wirst musst du im Eignungstest (wie ramay schon gesagt hat) gut abschneiden um diesen negativen Aspekt deiner 5 in Mathe auszugleichen. Ob das funktioniert ist natürlich fraglich. Aber wer es nicht versucht hat keine Chance :)

Das mit dem verbessern würde ich jezt nicht reinschreiben da das etwas verzweifelt klingt. Also versuch es einfach, mach nen guten Eindruck.

Ich möchte auch eventuell Fluggerätmechaniker werden und muss dann nächstes Jahr in der 9ten anfangen fuer mein Zeugnis richtig zu lernen (Praktikum in der 9.).

Kommentar von TightLP ,

Bin in Mathe auch nicht so gut also wenn du mal lust zum unterhalten hast ich heiße auf instagram: pitt_343

Antwort
von Pilotflying,

Du willst in Deine Bewerbung schreiben, dass Du Dich in Mathe verbessern willst? 

Und Du glaubst, dass Dich die Firma dann einstellen wird? Weil sie Dir helfen und einen Gefallen tun will?

Ein Ausbildungsplatz ist nicht dafür da, Dir das beizubringen, was Du in der Schule nicht gelernt hast, sondern um Dich das zu lehren, was Du benötigst, um diesen Beruf auszuüben.  

Du schreibst, dass Du rechnen kannst, aber in Mathematik eine 5 hast. Das widerspricht sich gewaltig. 

Sorge jetzt dafür, Deine Defizite auszugleichen. Suche Dir eine entsprechende Nachhilfe und tu was für die Schule. Anders geht es nicht.

Ich war in Mathematik auch keine Leuchte. Mein allerbestes Fach war das nicht. Aber man kann sich reinhängen und sich anstrengen. Dann erreicht man auch was.

Antwort
von andreablablubb, 11

Hey :)

also generell würde ich in die Bewerbung nicht mit reinschreiben, dass du dich verbessern willst. Das wirkt ein wenig verzweifelt.

Bewerbungen kannst du auf jeden Fall los schicken, nur ob du eben eine Ausbildung bekommst ist fraglich. In diesem Beruf braucht man eben 99 % Mathe und Physik und wenn das nicht deine Stärken sind ist es fraglich, wie du das an der Berufsschule schaffst.

Trotzdem viel Erfolg !

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 7

Eine Chance hast Du nur dann nicht, wenn Du Dich nicht bewirbst. Alles andere ist Kaffeesatzleserei. 

Und eine klare Antwort bekommst Du hier auch nicht, außer, dass Du für jeden technischen Beruf gute Kenntnisse in Mathe und Physik haben musst. 

Was Du nicht machen darfst, ist zu schreiben, dass Du Dich verbessern willst, denn das bedeutet automatisch, dass Du Dir selbst ein schlechtes Zeugnis ausstellst. 

Hast Du noch etwas Zeit mit der Bewerbung, setzt Dich hin und lerne und versuche damit, Deine Noten bis zum nächsten Zeugnis zu verbessern; das solltest Du aber auf jeden Fall machen. 

Gibt es aber kein Zeugnis mehr bis zum Bewerbungsschluss, bleibt Dir nichts anderes übrig, als das schlechte Zeugnis mitzuschicken. Daher ist die Auswahl eines Alternativberufes schon mal angesagt, genauso wie die Bewerbung bei mehreren Arbeitgebern, nicht nur in der Luftfahrt. 

Beim Einstellungstest reichen dann physikalische Grundkenntnisse von Wärmekraftmaschinen, Elektrik (Gleich- und Wechselstrom) und Mechanik und Pneumatik aus. 

Dazu Dreisatzrechnung, Prozentrechnung, ein wenig Geometrie, Englisch und Geographie und natürlich räumliches Vorstellungsvermögen (wird aber auch beim Medical getestet) und logisches Denken; also alles kein Hexenwerk, sondern Allgemeinbildung. 

Wie gesagt: Jetzt lernen und Defizite abbauen, Bewerbung losschicken, das Positive betonen, das Negative nicht erwähnen (die Profis sehen das sowieso auf einen Blick). 

Erst wenn Du zum Test eingeladen wirst, geht es um die Wurst. Dann musst Du besser sein als die meisten anderen Bewerber; aber das ist heutzutage in jedem Unternehmen der Fall. 

Aber die Bewerbung unbedingt losschicken, denn Du hast ja nichts zu verlieren. Viel Glück! 

Antwort
von NuyuraAyu, 11

Können geht vermutlich alles aber eine 5 ist echt hart. Ist mit Sicherheit nicht allzu einfach, wenn überhaupt möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten