Frage von 1966Michael, 50

Kann man auch mit knapp 50 noch Migränepatient werden?

Bisher hatte ich keine großen Probleme mit Kopfweh, doch neulich bekam ich kurz vor Mittag plötzlich sehr starke Kopfschmerzen, dazu auch den ganzen übrigen Tag Übelkeit und Erbrechen. Ich habe bislang noch nie solche Beschwerden gehabt. Kann sich das in Zukunft wiederholen, oder bleibt es hoffentlich eine einmalige Episode?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 19

Leider kann man in jedem Alter Migränepatient werden. Da die Ursachen der Migräne bei vielen Patienten immer noch nicht wirklich erkannt wurden, ist es in jedem Alter möglich, diese Migräneattacken zu bekommen.

Sollten sich diese Anfälle bei Dir wiederholen, solltest Du auf jeden Fall frühzeitig damit zum Arzt gehen und es nicht einfach so hinnehmen. Da sind dann umfangreiche Untersuchungen notwendig und sollte die Ursache für  die Anfälle tatsächlich nicht gefunden werden, wäre es ratsam, dass Du Dich an einen Schmerztherapeuten wendest, welcher Dich dann medikamentös so einstellt, dass Du im Migränefall mit den richtigen Medikamenten versorgt bist.

Für den Moment kann es aber durchaus ein einmaliger Anfall gewesen sein, welcher im Rahmen eines grippalen Infektes aufgetreten ist. Da solltest Du Dir noch nicht zu viele Sorgen machen. Erst wenn das erneut auftritt, solltest Du das wirklich ernst nehmen und direkt zum Arzt gehen.

Übrigens ist es bei einer Migräne meistens so, dass die Schmerzen nur auf einer Kopfseite auftreten, verbunden mit Übelkeit und Erbrechen. Es ist eher seltener, dass bei einer richtigen Migräne beide Kopfseiten betroffen sind. Meistens sind diese Schmerzanfälle auch noch von einer sogenannten "Aura" begleitet, welche z.B. mit Geruchs- und Geschmacksveränderungen, Schwindel, Sehstörungen, Sprachstörungen und anderen ähnlichen Symptomen einhergehen können.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kommentar von 1966Michael ,

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort. Die Kopfschmerzen waren vor allem im Stirnbereich, Wahrnehmungsstörungen hatte ich nicht. Am nächsten Tag ging es mir schon wieder besser..

Kommentar von Sternenmami ,

Klingt eher nach einer einmaligen Kopfschmerzattacke und nicht nach einer Migräne. Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei diesem einmaligen Erlebnis bleibt. Alles Gute

Antwort
von Goodnight, 25

Kann sehr wohl sein, wobei Migräne in der Regel sehr viel früher beginnt. Es kann aber auch ein Einmaliger Migräneanfall gewesen sein oder was genau  so wahrscheinlich ist, etwas ganz anderes.

Antwort
von landregen, 31

Das kann im Rahmen einer harmlosen Virus-Infektion aufgetreten sein, kann aber auch alle möglichen anderen Ursachen haben.

Im Zweifelsfall den Arzt fragen, insbesondere, wenn es noch einmal auftritt.

Antwort
von Zuhzu, 13

Ja das kann man leider, dazu kommt auch in der heutigen Zeit leider dazu das man sehr viel mehr Stress hat.ersuche doch mal Joga eventuell kann es dir helfen. 

Antwort
von Geisterstunde, 23

Das ist durchaus möglich, kann jederzeit wiederkommen. Am Besten lässt Du Dich vom Arzt beraten.

Antwort
von Spuky7, 22

Das wissen wir nicht, ob sich das bei dir wiederholen wird. Warte ab, dann weißt du es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten