Frage von NewJerusalem, 56

Kann man arbeiten gehen, wenn man in einer anderen Stadt ein Konto hat und gemeldet ist?

Antwort
von XHeadshotX, 39

Ja sicher, gibt Tausende die in diese Situation stecken...wir sind die, die jeden Montag und Freitag die Autobahnen besetzen ;-) Solang dein Chef weiß, wohin er deinen Lohn überweisen muß, ist doch alles gut.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 14

Das ist doch kein Hinderungsgrund, eine angebotene Arbeitsstelle nicht anzunehmen.

Antwort
von Fishmeaker, 37

Wo du gemeldet bist und dein Konto ist hat mit dem Arbeitsplatz an sich erstmal garnichts zutun, also ja.

Kommentar von NewJerusalem ,

Mann muss das ja alles vorlegen : Meldebescheinigung, Konto...

Kommentar von Fishmeaker ,

Ja und weiter? Wenn es innerhalb Deutschlands ist, ist es deinem Arbeitgeber doch piepegal wo er deinen Lohn hin überweisen muss. Das macht für ihn doch überhaupt keinen Unterschied.

Antwort
von Januar07, 22

Wenn Du Postbank-Kunde bist, dann wird Dein Konto in den seltensten Fällen an Deinem Wohnort geführt.

Antwort
von RobertLiebling, 30

Ein paar Details mehr wären sicher hilfreich.

Bist Du Deutscher im Sinne des Grundgesetzes, geht das problemlos - Du genießt Freizügigkeit im gesamten Bundesgebiet.

Es gibt übrigens auch Grenzgänger, die z.B. in Deutschland wohnen und in den Niederlanden arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten