Frage von instax90, 82

Kann man angestellt werden, nur damit die Sozialabgaben gezahlt werden?

Liebe Community,

ich suche für einen Freund guten Rat.

Situation:

Sein bisherigen Arbeitgeber hat NICHT in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt. Das war rechtens, da es sich dabei um einen spezielle Form des Unternehmens handelt. Daran ist nichts zu ändern.

Jetzt müsste er, da er nicht mehr familienversichert ist, die Krankenversicherung selbst zahlen. Die braucht er dringend, weil er sehr krank ist. Einzige uns bekannte Möglichkeit wäre also Hartz 4 / ALG 2.

Problem: Aus familiärer Hinsicht kann er das nicht anmelden, weil dann die ganze Familie, er lebt wieder zu Hause, als Bedarfsgemeinschaft angerechnet wird. Das möchte er seinem Vater nicht sagen. Kompliziert für Außenstehende.

Diese Faktoren sind also bitte als gegeben anzusehen. Daran lässt sich leider nichts ändern, außer er zieht aus. :-)

Kennt ihr eine Möglichkeit, die ihm helfen würde?

Könnte er bei jemandem angestellt sein, der dann seine Beiträge zahlt (was ja günstiger wäre) z. B. für 451€? Oder wäre das Betrug, weil man eine Beschäftigung vortäuscht?

VIELEN DANK FÜR DIE HILFE!

Antwort
von Apolon, 21

 Könnte er bei jemandem angestellt sein, der dann seine Beiträge zahlt (was ja günstiger wäre) z. B. für 451€?

Wenn er eine Arbeit beginnt mit einem mtl. Brutto-Einkommen von 451 € dann wäre er ja schließlich in der GKV pflichtversichert.

Aber so zum Spaß wird niemand solch einen Vertrag mit ihm abschließen, wobei er sich zu Hause auf die faule Haut legt.

Denn zusätzlich zu den 451 € kämmen dann für den Arbeitgeber ja noch weiter Kosten, wie z.B. Sozialversicherungspflichtige Abgaben und gesetzliche Unfallversicherung hinzu.

Antwort
von kevin1905, 31

Nur weil er wieder bei den Eltern lebt, bildet er noch keine Bedarfsgemeinschaft. Ist er U25?

Kennt ihr eine Möglichkeit, die ihm helfen würde?

Ja, nennt sich sozialversicherungspflichtig arbeiten für mind. 450,01 €.

Oder wäre das Betrug, weil man eine Beschäftigung vortäuscht?

Also ich würde niemanden einfach so Geld zahlen, wenn ich jemanden anstell um dem Geld bezahle, soll er sich also auch verdienen.

Wo der Betrug jetzt genau herkommen soll ist mir nicht klar.

Kommentar von instax90 ,

Danke für die Antwort. Also er sucht händeringend nach Arbeit. Aber das ist leider immer schwerer heutzutage. Also das wäre natürlich die beste Lösung. Ich suche nach einer Möglichkeit, dass er bis er eine Arbeit findet ("richtige" Arbeit).

Ja, ER und seine FAMILIE, bei der er WOHNT, würden ja dann die Bedarfsgemeinschaft bilden - so hab ich das verstanden...

Kommentar von kevin1905 ,

Ja, ER und seine FAMILIE, bei der er WOHNT, würden ja dann die Bedarfsgemeinschaft bilden - so hab ich das verstanden...

Das ist aber so nicht richtig.

Wenn er jetzt 25 oder älter ist - du hast meine Frage hierzu einfach überlesen - bildet er eben KEINE BG mit seinen Eltern, wenn diese nicht bedürftig sind.

Antwort
von GanMar, 47

weil man eine Beschäftigung vortäuscht?

Die Beschäftigung wäre nicht vorgetäuscht, wenn Dein Kumpel tatsächlich Geld für erbrachte Arbeit bekäme. Wenn er also einen Freund hätte, der ihn beispielsweise als Pförtner oder zum Fegen des Firmengrundstückes einstellen würde, wäre das eine ganz normale Arbeit. Wie lange man die aber ausüben muß, um gesetzlich versicherungspflichtig zu werden, kann ich nicht sagen.

Antwort
von eulig, 18

das wäre definitiv Betrug.

und schon mit der Anmeldung bei der Krankenkasse würde er den Betrug begehen, da für die Anmeldung bei der Kasse auch eine Arbeitsaufnahme notwendig ist. d.h. körperliche Anwesenheit unter Erbringung einer Arbeitsleistung.

wenn er doch so krank ist, warum beantragt er dann keine Erwerbsminderungsrente? oder hat der Arbeitgeber auch keine Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt?

für Hartz 4 muss man übrigens erwerbsfähig sein. wenn man das nicht ist, dann gehts sogar noch eine Stufe weiter, nämlich in die Sozialhilfe.

und mal im Ernst, wenn er jemanden finden würde, der ihm helfen möchte, warum zahlt der dann nicht einfach die Beiträge für die frw. Versicherung in der Kasse? wenn er keine Einkünfte hat, dann wären das ca. 170 Euro. allemal günstiger als sich strafbar zu machen. und das macht dann nicht nur den Arbeitgeber zum Straftäter, der sich auf so eine Milchmädchenrechnung einlässt, sondern auch er selbst, weil er es angeleiert hat.

Antwort
von MiaMaraLara, 11

Er kann sich für 451 Euro anstellen lassen und der AG zahlt dann die Beiträge. Betrug ist das auch nicht, wenn er wie andere Leute auch für sein Geld arbeitet und er auch tatsächlich bezahlt wird. Er muss nur einen AG finden, der das macht.

Antwort
von Gerneso, 47

Warum sollte jemand ihn anstellen und bezahlen, wenn er gar nicht dort arbeiten kann / will????

Er kann natürlich familienversichert werden. Nur nicht mehr über seine Eltern. Aber wenn er z. B. heiratet und seine Frau gesetzlich versichert ist, kann er bei ihr beitragsfrei familienversichert werden.

Kommentar von instax90 ,

Vielleicht, weil er seine Situation kennt und ihn unterstützen will. Von bezahlen wäre ja keine Rede.

Familienversichert ist man ja nur bis maximal 25, oder?

Kommentar von Gerneso ,

Kein Arbeitgeber wird ihn anstellen und bezahlen ohne dass er dafür auch seinen Teil des Vertrages erfüllt. Warum meinst Du "von bezahlen ist keine Rede" - natürlich muss Einkommen auch überwiesen werden, wenn man in einem Arbeitsverhältnis ist.

Auch eine verheiratete Hausfrau kann natürlich beitragsfrei familienversichert sein, wenn der Ehemann gesetzlich versichert ist. Nur als Kind bei den Eltern ist mit 25 Schluss.

Kommentar von kevin1905 ,

Als Nicht-Schüler bzw. Student schon mit 23.

Antwort
von Treueste, 41

Ohne Gegenleistung wäre es wohl Betrug. Da wird sich niemand drauf einlassen.

Kommentar von instax90 ,

Gut. Wusste nicht, wie das rechtlich aussieht. Danke :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community