Kann man an Herzbeschwerden wie enge in der Brust und herzrasen/-stolpern und Atemnot sterben auch wenn diese psychisch bedingt sind (angststörung/depression)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wäre ich schon längst nicht mehr hier! Nein,daran stirbst Du nicht auch wenn Du glaubst,Du stirbst jeden Moment! Lass das mal behandeln bei einem guten Psychologen. Ich hab einen gefunden und mein Leben ist wieder frei von Ängsten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich nicht, denn man stirbt nur an einem "echten" infarkt. alles andere sind eben psychosomatische effekte bei einem ansonsten gesunden kreislauf. zwar schadet der streß auf dauer deinem körper, weil damit oft der blutdruck steigt und der hohe druck kann auf dauer gefäße schädigen, die dann wiederum folgeschäden wie ein infarkt zur folge haben können.

frage aber am besten einen kardiologen oder deinen hausarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man Wen es psychisch ist nicht nur das Gefühl in dem Moment bei ner Panikattacke ( Angstzuständen) denkt man das ,meine Schwester hatte das drei Jahre lang .Falls das hast geh zum Psychologen so bekommst sie auch los und bekommst Tabletten gegen die Angst/ Depression 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht. 

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie lästig die sind. Aber so lange kein organischer Befund vorliegt, sind es "nur" Panikattacken. 

Die kann man mit entsprechender Therapie bekämpfen. Also solltest du dich einen Therapeuten deines Vertrauens anvertrauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?