Frage von Typderkomischis, 54

Kann man an einer operation am ohr sterben?

Bin 12

Antwort
von chanfan, 45

Ja, natürlich könnte man.

Aber du kannst genauso auch an panischer Angst sterben. Das kommt aber sicherlich genauso wenige vor wie bei einem Routineeingriff an deinem Ohr

Macht dir also keinen Stress und alles wird gut. :)

Kommentar von Typderkomischis ,

Meine letzTe op ging 6 stunden und hab das zwar schon oft gemacht aber dieses mal wo anders 

Antwort
von djkskeb139, 40

Frag den Arzt...

Theoretisch kann man bei allem sterben - beim gehen, essen, trinken...

Antwort
von kira2306, 33

Eher nicht.

Antwort
von AlterStecher, 54

Kommt drauf an was genau gemacht wird.

Kommentar von Typderkomischis ,

Es wird entfernt die krankheit frisst knochrn 

Kommentar von AlterStecher ,

Was wird genau enfernt ? Das Ohr, oder etwas im Ohr ?

Antwort
von Herzi1, 24

Man kann bei jeder Op Sterben, zwar ist die wahrscheinlichkeit nicht hoch, aber es kann passieren, dass man nach einer OP nicht aufwacht.

Antwort
von ede45, 13

Das du an der OP stirbst ist relativ gering. Die Wahrscheinlichkeit, dass du an der Narkose stirbst ist viel höher. Dennoch muss man sagen, dass beides selten geworden ist.

Antwort
von Gaskutscher, 46

Gegenfrage? Wer oder was ist »Kolistiatom«?

Kommentar von Typderkomischis ,

Ne krankheit die knochen frisst und zum gehirn wandert also auch tötlich

Kommentar von Gaskutscher ,

Das ganze Internet scheint »Kolistiatom« nicht zu kennen. Wenn man sich viel Mühe macht weiterzusuchen:

Cholesteatom

https://de.wikipedia.org/wiki/Cholesteatom

Dort findest du alle relevanten Informationen, welche jedoch bereits mit deinen Eltern besprochen worden sein müssten.

Deine Umschreibung »krankheit die knochen frisst und zum gehirn wandert« ist sehr übertrieben. Ja, es gibt Arrosion. Mach dich nicht aber selber verrückt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten