Kann man an einem Kropf sterben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geh damit bitte zum Arzt. Ein Kropf bildet sich nicht aus Spaß, sondern weil es ein Problem mit der Schilddrüse gibt. Wenn der Kropf schon so groß ist, dass es zu Atembeschwerden kommt, sollte man eigentlich schon lange von alleine auf die Idee kommen, zum Arzt zu gehen.

Und klar, es gibt immer OP Risiken, bei der Schilddrüse sogar ziemlich große, was die Verletzung bestimmter Nerven angeht. Aber wenn du dich in einem Haus behandeln lässt, die Routine damit haben (was eig sehr viele Häuser haben, da die Strumaresektion ein Standardeingriff ist), sind die Risiken ziemlich minimiert.

Mach am besten heute noch einen Termin bei deinem Hausarzt aus, der mal deine Schilddrüsenwerte überprüfen soll. Ein Kropf ist nicht immer nur eine gutartige Vergrößerung der Schilddrüse durch zB Jodmangel, die Zellen können auch entarten und zu einem Schilddrüsenkrebs wachsen.

Geh bitte zum Hausarzt und lass dich dann ggf. zu einem Spezialisten überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kropf hat etwas mit der Schilddrüse zu tun, und sollte behandelt werden. Sterben muß man deshalb nicht! Frage einmal einen Arzt, was gemacht werden kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe genau das gleiche Problem schon viele Jahre und ich lebe immer noch. Der Kropf meiner Mutter war sehr groß und wurde operiert.
Wenn du Beschwerden hast oder beunruhigt bist gehst du am besten so schnell wie möglich zum Arzt dann weist du was Sache ist.
Schlafen tust du am besten wie gewohnt. Und noch etwas, Schilddrüsen Krebs ist sehr selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, daran stirbt man nicht, ist aber in seiner Lebensqualität eingeschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache dienstags immer Dienst in einem Krankenhaus.

Auf meiner Station werden Schilddrüsen operiert.

Die Entfernung (ganz oder teilweise) ist ein ziemlich kleiner Eingriff, und die Patienten sind nach ein paar Tagen wieder zu Hause.

Die OP-Öffnung ist nicht größer als 3-4 cm. Es wird subkutan (unter der Haut) genäht, d.h. es sind keine Stiche zu sehen. Und die Narbe ist nach drei Monaten kaum mehr sichtbar, zumal - falls vorhanden und möglich - in einer Halsfalte geöffnet wird.

Also lass es machen. Es ist kein gro0ßes Ding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
24.04.2016, 19:03

Sollte es darum gehen, die SD zu entfernen, dann hat es weitreichende Konsequenzen, vor allem, wenn die Nebenschilddrüsen mit herausgenommen werden!!!

0

ärtzte machen um 08:00 uhr auf halte durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung