Kann man alte Erde für Pflanzen noch verwenden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich würde die Erde erstmal ein bisschen draußen verwenden, wo sie auch regen etc ausgesetzt ist, so kann sie sich erstmal wieder regenerieren. Ansonsten einfach mit etwas Dünger zusammen verwenden. Sollte reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zum einen die alte Erde mit neuer Mischen oder gut Düngen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermische alte Erde häufig mit einem Drittel Kompost, das klappt gut. Wegen der Übertragung von Krankheiten nehme ich das Gemisch dann aber für andere Pflanzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar kein Pflanzenexperte, aber wir verwenden im Normalfall die Erde mehrere Jahre, hauen da aber jährlich Stickstoffdünger rein. Bis jetzt hats immer geklappt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gilbert56
10.05.2016, 16:41

Oh nein bitte nicht reinen Stickstoffdünger. Mehrnährstoffdünger nehmen mit Phosphatanteil für gute Fruchtbildung. Und mit Kalium für kräftige Pflanzen.

0

Du möchtest leckere Früchte und Gemüse ziehen, sparst aber an einem halben Liter Erde? Das ist keine gute Idee. In der Erde sind organische Bestandteile, die sich zersetzen. Das verändert die Erde und dann ist sie nicht mehr optimal. Wenn Du "moderne Substrate", Lavagranulat, Perlite oder ähnliches verwenden würdest, könntest Du diese auswaschen und wieder verwerten. Aber bei einer Pflanzenerde, wo 10 Liter so um die drei Euro kosten? Das halte ich für keine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung