Frage von Holzdiplomat, 31

kann man als Vermieter den Mietvertrag kündigen wenn sich einer von 2 Mietern aus dem Staub gemacht hat Vermieter möchte auf jedenfall den Vertrag kündigen?

Antwort
von peterobm, 22

sollten BEIDE den Mietvertrag unterschrieben haben, können auch nur BEIDE die Kündigung unterschreiben. 

Kündigen kannst du, must aber ne Begründung liefern, dass einer ausgezogen ist, zählt nicht. 

Der zurückgebliebene Mieter zahlt weiterhin die Miete und zwar alleine. 

Antwort
von anitari, 9

Das ist kein zulässiger Grund der den Vermieter zur Kündigung berechtigt. Nicht mal wenn sich beide aus dem Staub gemacht hätten.

Antwort
von Nemisis2010, 13

Als Vermieter benötigt man für die Kündigung einen berechtigten Grund, wie z.B. Eigenbedarf oder auch einen Vertragsverstoß (Nichtzahlung Miete) des Mieters. nur weil sich einer der Mieter "aus dem Staub" gemacht hat kann man den Mietvertrag nicht kündigen.

Die Kündigung müßte dann gegenüber beiden Mietern ausgesprochen werden.

Sollte ein gemeinsamer Mietvertrag vorliegen haften beide Mieter gesamtschuldnerisch gegenüber dem Vermieter.

Eine andere Antwort ist bei den knappen Infos nicht möglich.

Antwort
von berlina76, 13

Nein ein Vermieter kann nicht einfach so einen bestehenden Mietvertrag kündigen. Auch nicht, wenn ein Mieter verschwindet. Solange die Miete weiterhin bezahlt wird kann der Vermieter nichts machen. Er hat keine Handhabe.

Allerdings kann auch der verbliebene Mieter nicht kündigen, da er ja den Vertrag nicht allein unterzeichnet hat. Es müssen beide Mieter die Kündigung unterschreiben. Eine ziemliche Zwickmühle wenn verbliebener Mieter und Vermieter eigentlich eine Auflösung des Vertrages wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten