Frage von DavidGobs19, 76

Kann man als Polizist weiter Motorradfahren als Hobby haben oder nicht (wegen dem Schichtdienst)?

Hallo Leute, ich überlege mir nach dem Abitur eine Ausbildung bei der Polizei anzufangen. Ich möchte im gehobenem Dienst tätig werden. Und daraufhin möchte ich euch fragen, ob ich weiter Motorradfahren als Hobby machen kann? Denn man muss ja im Schichtdienst arbeiten? Ist es dann noch möglich in seiner Freizeit Motorrad zu fahren ?

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 30

Ich habe im Schichtdienst mit Nachtbereitschaften und Wochenenddiensten gearbeitet. NICHT als Polizist.

Fazit: Du kannst dann an Ausgleichstagen unter der Woche fahren wenn die meisten Straßen recht frei sind (mal von LKW abgesehen). Ebenso nach dem Ende von einer Nachtbereitschaft (was es bei der Polizei dann aber wohl kaum geben wird) bzw. einem Frühdienst den Nachmittag auf bzw. mit dem Motorrad verbringen.

Die Berufswahl würde ich nicht vom Motorrad abhängig machen. Jedenfalls schränken Schicht- und Wochenenddienst meiner Meinung nach nicht die Motorradnutzung ein sondern bieten ganz im Gegenteil sogar noch Vorteile.

Antwort
von lesterb42, 43

Moped fahren wird dein kleinstes Problem sein.

Das mit der Polizei würde ich mir sehr, sehr gut überlegen.
Der Polizist ist im Normalfall nicht der, der den kleinen Kindern über die
Straße hilft, sondern der, der die Kinderleichen aufsammelt. Fußballrowdys,
Abschiebung von Asylanten  und andere nette Dinge.

Kommentar von DavidGobs19 ,

Ja das ist mir bewusst

Antwort
von Wippich, 21

Viele Menschen haben Schichtdienst und gehen Hobbys nach.

Antwort
von Nemesis900, 39

Warum sollte man kein Motorada mehr fahren können wenn man Schicht arbeitet?

Kommentar von DavidGobs19 ,

Weil man vlt müde oder erschöpft am nächsten Tag ist, wenn man Nachtschicht hatte?

Kommentar von Mignon4 ,

Wenn man müde und erschöpft ist, sollte man nie fahren, weder Auto noch Motorrad, weil man dann eine Gefahr für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer darstellt.

Das hat aber nichts damit zu tun, ob du Beamter bist oder nicht!

Kommentar von DavidGobs19 ,

Ja ist mir klar. Egal. Anscheinend verstehst du meine Frage nicht hahah

Kommentar von DavidGobs19 ,

trotzdem danke

Antwort
von annokrat, 12

ich kenne genug, die schicht arbeiten und motorrad fahren. das geht sicherlich.

ich sehe jedoch ein anderes problem, dass du als polizist bekommen könntest...;*gg

die verkehrsregeln sind hart!

annokrat

Kommentar von DavidGobs19 ,

Was meinst du ? Ich verstehe den letzten Satz nicht

Antwort
von Nomex64, 19

Wenn du dann Polizist bist kannst du das ja mal deine Kollegen von http://www.rennleitung-110.de/ fragen. ;)

Oder die Kollegen vom MC Blue Knights http://www.blueknights.de/

Antwort
von Mignon4, 46

Warum sollte das nicht möglich sein??? Der Staat schreibt seinen Beamten  die Hobbys nicht vor. :-)

Kommentar von DavidGobs19 ,

Nein ich denke, dass man wegen dem Schichtdienst müde wird. Wenn man eine Nachtschicht hat und dann schlafen geht. Ist man doch oft am nächsten Tag kaputt

Kommentar von Mignon4 ,

Ja, es ist doch klar, dass man nicht fährt, wenn man kaputt und müde ist. Das hat nichts mit dem Beamtenstatus als Polizist zu tun! Jeder Führerscheininhaber sollte so viel Verantwortungsbewußtsein haben, dass er nicht sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Das ist doch wohl klar!

Aber der Staat mischt sich selbtverständlich nicht in deine Hobbys oder die Hobbys anderer Bürger ein, vorausgesetzt, dass du/sie alle Gesetze einhalten. Dazu gehört auch die Fahrtauglichkeit. Wenn du müde und erschöpft bist, bist du wie alle anderen Menschen im Sinne des Gesetzes schlichtweg fahruntauglich.

Antwort
von azeri61, 24

Du wirst aufjedenfall Zeit zum Motorrad fahren haben.

Antwort
von ES1956, 12

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community