Frage von Judopengo, 37

Kann man als Minderjähriger Anzeige erstatten?

Ich sage oftmals aus Spaß, dass ich Andere anzeigen würde, wenn sie nicht aufhörten mich zu nerfen, belästigen, o. Ä. Oftmals kriege ich dann die Antwort, ich könne das nicht, da ich nicht volljährig sei. Das ist doch totaler Quatsch wieso sollte man "Kindern" in einem Staat wie Deutschland verbieten sich rechtlich zu schützen? Liege ich da falsch? Und wenn ja, wieso gibt es eine solch unsinnige Regelung?

MfG Judo

Antwort
von Bitterkraut, 24

Das kommt darauf an ob es sich um ein Antragsdelkt wie Beleidigung handelt oder um sog. Offizialdelikt wie Erpressung, Diebstahl, Raub.

 Antragsdelikte sind verschiedene kleine Delikte, die werden nur auf Antrag des Geschädigten verfolgt, da bräuchtest du tatsächlich deine Eltern, die müßten in deinem Namen handlen. Wenn es sich um ein Offzialdelikt handel tkann das jeder Anzeigen, sobald ein Polizist davon kenntnis bekommt, muß er handeln. D.h., wenn dir jemand ein Handy klaut ode ne Jacke abzieht kannst du das allein anzeigen, wenn dir jemand nur auf die Nerven geht, müssen die Elten mit.

Ob es sich um ein Antragsdelikt handelt, erfährst du im Zweifel von der Polizei/Staatsanwaltschaft oder von deinem Rechtsanwalt ;).

Antwort
von RKuchenbuch, 18

Anzeigen kann eine Straftat jedermann egal wie alt er ist. Eine Anzeige ist nichts anderes als die Mitteilung eines ggf. strafbaren Sachverhalts an die Strafverfolgungsbehörden. Ob hieraus ein Strafverfahren wird steht auf einem anderen Blatt.

Antwort
von Nikita1839, 37

Ich hab auch schon anzeige erstattet als ich 15 war. glaube ab 14 kann man das weil da ist man ja auch Strafmündig

Kommentar von USBFinger ,

Man darf Anzeige nur mit Erziehungsberechtigten erstatten, da diese zustimmen müssen

Kommentar von Nikita1839 ,

Bei mir musste niemand zustimmen.

Antwort
von JustinFredi, 20

Mit erziehungsberechtigtem an seiner Seite soweit ich weiss bis du 18 bist.

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, anzeigen bedeutet, der Polizei/der Strafverfolgungsbehörde zur Kenntnis bringen. Das darf auch ein Kind, alleine schon aus sachlichen Gründen (es kann sprechen). Also jeder, der sprechen oder schreiben oder sich sonstwie verständigen kann kann eine Straftat melden - und das ist "anzeigen".

Aber nicht alle Straftaten werden dann automatisch verfolgt, siehe meine Antwort, stichpunkt Antragsdelikt. Stafantrag vs. Strafanzeige. Das ist ein Unterschied.

Stell dir vor ein Kind beobachtet einen Mord, es ist bei Nachbarn zu Besuch, die Eltern sind nicht erreichbar, kann es dann den Mord etwa nicht melden? Muß es warten, bis die Eltern kommen?

Kommentar von JustinFredi ,

Wenn ich nochmal genau drüber nachdenke und deiner Antwort Folge hast du eigentlich recht.. tut mir leid wollte keine unhilfreichliche antwort geben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community