Frage von juergen007, 98

Kann man als Hartz4 Empfänger ein Studium beginnen?

Bin lange Hartz4 Empfänger und will ein Studium fortsetzen. Bezahlt das A Amt weiter, soll man es verheimlichen sie fragen, ist es legall/illegal?

Antwort
von WelleErdball, 31

Das Arbeitsamt unterstützt eine Erstausbildung damit du besser vermittelbar bist. Hartz4 gibts für Studenten nur im Härtefall  § 27, Absatz 4 des Sozialgesetzbuches (SGB II). In der Regel wird das durch das Arbeitsamt nicht unterstützt das ist selbst zu finanzieren bzw. wenn Anspruch besteht über entsprechende Fördermaßnahmen. Verheimlichen würde ich das an deiner Stelle nicht. Kommt das ans Tageslicht kannst du dir mächtig Ärger einhandeln, möglich ist auch eine 100% Sperre.

Antwort
von salome77, 17

Wenn Du studierst, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und bekommst kein HartzIV mehr. Verheimlichen kannst Du es, aber es wird auffliegen, da Du bei der Immatrikulation eine Bestätigung Deiner Krankenkasse einreichen musst und die meldet sich beim Jobcenter.

Für Bafög bist Du zu alt, da darf man höchstens 35 bei Beginn des Studiums sein.

Eine Alternative wäre für Dich ein Fernstudium. Damit bist Du vermittlungsfähig und studierst trotzdem.

Antwort
von Stellwerk, 38

Wie alt bist Du? Vielleicht kannst Du Bafög beantragen oder das ganze in Form von Umschulung / Weiterbildung beim Amt weiter fördern lassen?

Studenten sind jedenfalls nicht Hartz IV - bezugsberechtigt.

Kommentar von juergen007 ,

45+

Kommentar von Stellwerk ,

Ich würd Dir raten, was die anderen hier schon sagen: Sprich offen mit Deinem Sachbearbeiter, was es an Möglichkeiten gibt. Verheimlichen würde ich es nicht - das ist Sozialbetrug und kann richtig teuer werden.

Antwort
von Lavendelelf, 41

Das JobCenter ist immer daran interessiert, dass du im ersten Arbeitsmarkt unterkommst. Um dies zu erreichen werden auch teure Maßnahmen usw.. unterstützt und bezahlt.

Wenn du nun studieren möchtest steigt damit deine Vermittelbarkeit, das JobCenter wird dies sicherlich unterstützen. Voraussetzung ist immer Offenheit, also gehe hin und rede mit deinem Fallmanager darüber.

Kommentar von SupraX ,

Das sieht das Jobcenter eben nicht so. Im Gegenteil, die Vermittelbarkeit verringert sich erheblich, da er dem Arbeitsmarkt als Vollzeitstudent nicht mehr zur Verfügung steht. Und so ein Studium dauert ja nicht nur paar Tage/Wochen sondern gewöhnlich Jahre. Student gelten auch nicht als erwerbslos und arbeitsuchend. Daher erhalten sie in aller Regel kein ALG II.

Kommentar von Lavendelelf ,

Ich habe auch nicht behauptet dass der Lebensunterhalt während eines Studiums vom JobCenter getragen wird.

Es gibt aber andere Möglichkeiten wie z. B. BAföG. Mein Hinweis war es, mit dem Fallmanager darüber zu reden. Das ist die beste Art sich über die Möglichkeiten der Finanzierung des Lebensunterhaltes zu informieren.

Kommentar von juergen007 ,

Ich bekomme seit 10 Jahren Hartz4 und gelte als nicht mehr vermittelbar, bekam nie Vorschläge vom AAmt. Wenn ich frage und nein kriege haben sie mich auif dem Kieker, ich kenne diese ...

Kommentar von Lavendelelf ,

"Heimlich" studieren ist natürlich eine absurde Idee ... Ich frage mich auch wie du das dann finanzieren möchtest. Und das du 45 J. alt bist hättest du zur Info auch in deiner Frage erwähnen können ...

Antwort
von Sanja2, 40

ein Student kann ein Hartz 4 beziehen, aber du hast dann Anspruch auf Bafög. Lass dich beim Arbeitsamt beraten, die kennen sich am besten aus.

Kommentar von juergen007 ,

Bin über 45

Antwort
von DaSoziopath, 33

Bestätigt. Verheimlichung wäre strafbar

Kommentar von juergen007 ,

Die Uni wird den aamt nicht mitteilen.

Kommentar von DaSoziopath ,

Kommentar unverständlich.

Kommentar von juergen007 ,

Die Frage ist:  teilt die Universität irgendjemandem mit dass ich eingeschrieben bin?, wenn ja wem? Fianzamt? krankenKasse  ? Rente?Glaube kaum...Wird das a amt die Uni fragen? warum sollten sie.

Kommentar von DaSoziopath ,

Kann diese Frage nicht beantworten, bin und war kein Student.

Antwort
von hydrahydra, 42

Studenten bekommen nur in Ausnahmefällen Hartz IV. Du kannst natürlich ein Studium anfangen, aber Hartz IV gibt es dann erstmal nicht mehr.

Kommentar von juergen007 ,

Und wie bekommen sie das überhaupt mit?

Kommentar von hydrahydra ,

Indem du Termine ständig nicht wahrnehmen kannst, weil du in der Uni bist, oder du später irgendwie mit einem Abschluss ankommst, den du vorher nicht hattest.
Vergiss es, die finden das raus.

Kommentar von juergen007 ,

Aamt termine würde ich wahrnehmen., wo ist das Info Loch?

Kommentar von hydrahydra ,

Möchtest du jetzt ernsthaft Tipps haben, wie du das Jobcenter betrügen kannst?

Kommentar von juergen007 ,

Nein ich kann immer noch zurückziehen d.h. exmatrikulieren

Kommentar von hydrahydra ,

Dann ist diese Diskussion ja auch überflüssig.

Kommentar von Stellwerk ,

Du wirst dann aber für jeden Monat, den Du immatrikuliert warst, sämliche Hartz-IV-Leistungen zurückzahlen müssen. Von Geldstrafe und evt. Anzeige ganz zu schweigen.

Kommentar von juergen007 ,

ich habe schon Angst deswegen frag ich vielleicht ist die ehrliche schiene gut..

Aber es ist besser sich hinterher zu entschuldigen als vorher um Erlaubnis zu fragen und strafrechtlich ist das nicht relevant.

hab mich erkundigt. Rückfordeungen von was !? Habe nichts

Kommentar von hydrahydra ,

Das ist dem Amt dann ziemlich egal. Wenn du es betrogen hast, wollen sie das Geld zurück. Und doch, das ist strafrechtlich sehr wohl relevant.

Kommentar von juergen007 ,

Hartz4 empfänger landet im Knast weil er was aus seinem Leben machen will? Armes Deutschland. Ich werde Asylant

Kommentar von hydrahydra ,

Nein, "Harzt IV-Empfänger bezieht jahrelang unrechtmäßig Sozialleistungen aus unser aller Steuergeldern." Du bist als Student nicht berechtigt. Was ist daran so schwer zu verstehen? Neimand hält dich vom Studieren ab, aber es gibt dann eben kein Hartz IV, sondern andere Möglichkeiten der Förderung. Ist das so schwer zu verstehen?

Kommentar von Stellwerk ,

Du bekommst hier klare Antworten, dass Studenten nicht Hartz-IV berechtigt sind. Wenn Du Deinen Plan jetzt doch umsetzt, ist das vorsätzliche Erschleichung von Sozialleistungen. Ob diese Regelung, dass Hartz-IV und Studium sich ausschließen, sinnvoll ist oder nicht, ist nicht das Thema - ich bin auch für jegliche Unterstützung für Menschen, die sich weiterbilden wollen. Aber die Gesetzeslage ist nunmal anders. Und die werden sich nicht mit einer Entschuldigung zufrieden geben, sondern Heller und Pfennig von Dir zurückholen, den Du im Immatrikulationszeitraum zu Unrecht bezogen hast.

Und strafrechtlich ist die Erschleichung von Leistungen sehr wohl relevant:

http://www.anwalt-suchservice.de/rechtstipps/sozialbetrug\_welche\_folgen\_drohe...

Kommentar von juergen007 ,

hab ich denn anrecht auf Bafög? wg. meines alters 45+

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten