Frage von Btween, 37

Kann man als gewerblicher Verkäufer Bücher von Privaten Leuten kaufen?

Ich wollte mich darüber mal informieren ob man als gewerblicher verkäufer denn Bücher von privaten Leuten ankaufen darf? also von kleinanzeigen,ebay und co? Und die dann weiterverkaufen dürfte? Danke euch

Antwort
von schloh80, 8

Wenn du als Gewerbe ein Antiquariat betreibst, natürlich. Es sind dann die allg. Grundsätze zu beachten. Bei Onlinehandel unbedingt doppelt absichern. Es ist unbedingt nötig, sich da vorher mit einem Steuerberater zusammenzusetzen. Gerade im Bereich Onlineantiquariat wird gerne mal anwaltlich abgemahnt, was dann die Existenz kosten kann.

Ansonsten: ohne Spezialisierung wird das schwer, insbes. weil bei normaler Ware Medimops und Rebuy die Konkurrenz fast ausgeschaltet haben. Weiterhin kann man mit den Privatanbietern, die über Amazon usw. in der Regel steuerfrei und ohne Gewinnabsicht verkaufen, nicht mithalten.

Kommentar von Btween ,

also mein Mann arbeitet Hauptberuflich noch. Danke erstmal übrigens für die Antwort,die war klasse und ehrlich. Wir wollten eben gern so in die Richtung gehen gebrauchte Bücher /Mängelexemplare und Deko evtl. und uns das klein aufbauen. Wir recherchieren seit tagen und nehmen morgen auch das erste mal an einem crashkurs teil ,weil sich einfach ständig neue Fragen auf tun.für den anfang wollten wir eben gern onlinehandel und wenn es sich profiliert irgendwann mal eine Örtlichkeit finden und eine kleine Kaffeeecke einrichten mit Möglichkeit zum Lesen vor Ort oder Büchern eben real dort im Laden kaufen. Es sind halt einfach zig Fragen offen... ;)

Antwort
von derhandkuss, 15

Kommt auch ein wenig darauf an, was Du seinerzeit in Deiner Gewerbe-anmeldung angegeben hast.

Kommentar von Btween ,

noch gar nichts ;) will mich erstmal informieren. Auf was käme es da an?

Kommentar von derhandkuss ,

Du müsstest als Gewerbe angeben zum Beispiel "An- und Verkauf von Waren aller Art".

Kommentar von Btween ,

es ginge uns um gebrauchte bücher und evtl deko

Antwort
von Steffile, 20

Ja,wieso nicht? Aber Buecher kriegt man doch schon fast hinterhergeschmissen, vermutlich koenntest du sie auch umsonst kriegen.

Kommentar von Btween ,

ja mir ging es drum ob man die dann weiterverkaufen darf ganz normal

Antwort
von Linubo23, 12

Ja, na klar machen rebuy und co. auch ;)

LG Linubo23:)

Kommentar von Btween ,

rebuy und co schicken den leuten dann ja auch eine art "rechnung". wie ist  das denn wenn ich zb bei kleinanzeigen was  finde ,das persönlich abhole und dann gewerblich verkaufen will? weisst du das?

Kommentar von Linubo23 ,

Rechtlich gesehen wird da nicht unterschieden (in dem Moment).

LG Linubo23 

Kommentar von gschyd ,

Du brauchst (eh) einen Beleg um Deine Buchführung korrekt zu führen (und auch für die Steuer)
(in welcher Form der genau sein sollte, weiss ich leider nicht, da aus der Schweiz).

Kommentar von Btween ,

ja denk ich mir auch. sind halt zig fragen ,deswegen nehmen wir morgen an unserem ersten crashkurs teil,aber hier Erfahrungen hören ist eben auch nicht schlecht. beim kleingewerbe ist man ja nicht verpflichtet doppelt buch zuführen aber ich frag mich halt,da man keine steuern ausweist, reicht dann ein aufführen der positionen? aber wenn ichs doch grad über kleinanzeigen privat bei jemand kauf drück ich dem ja keine rechnung in die hand.. da weiß ich eben noch so recht keine lösung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten