Frage von Hallo123456Bye, 37

Kann man als Ärztin ein Tattoo tragen?

Hey, oben sehr ihr eigentlich schon die hauptsächliche Frage. Ich bin jetzt 16 (habe die Erlaubnis meiner Eltern zu dem Tattoo) und möchte mir ein kleines (1×1 cm) Tattoo am Handgelenk stechen lassen (Motiv s. Photo) und weiß aber schon seit Jahren, dass ich später Medizin studieren will und als Notärztin arbeiten. Jetzt ist meine Frage, kann man als Ärztin ein solches Tattoo tragen oder soll ich es lieber lassen? Denn für mich ist die Medizin wichtiger als so ein Tattoo, aber trotzdem ist es schon ein längerer Wunsch von mir so ein Tattoo zu besitzen. Wäre nett und toll, wenn ihr mir helfen könntet.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SirAddix, 34

In der Regel ist es egal ob oder ob du nicht tätowiert bist, dennoch ist es in unserer Gesellschaft nicht gern gesehen. Du solltest dir generell gut überlegen ob oder ob nicht, nachholen kann man das immer noch. Ich z.B. arbeite auch in der Medizin und habe damals auch sehr gern eins haben wollen, es kam nie dazu und momentan mit fast 30 bin ich ganz froh keins zu haben, obwohl ich es bei manchen Leuten immernoch sehr schön finde. Wenn es unbedingt sein muss wieso nicht dort, wo man es nicht direkt sieht? :)

Antwort
von Anna1107, 14

Hallo :-)
Ich selbst habe auch tattoowierungen. Sichtbar und im alltag versteckt. Bin krankenschwester.
Habe mir die sichtbaren aber erst nach der ausbildung und nach festanstellung stechen lassen.

In der gesellschaft gehören tattoos heute zwar dazu aber viele sind immernoch skeptisch. Ich glaube auch nicht dass du wegen so einer winzigen tattoowierung keinen job bzw studienplatz bekommst, aber
Warte einfach ab. Nachholen kann man das immer.

Antwort
von gschyd, 33

Studier doch zuerst Medizin und wenn Du es dann noch immer möchtest (und Dir das Motiv weiterhin gefällt), würd ich's stechen lassen (sozusagen als Geschenk zum Studienabschluss;)


Antwort
von TrudiMeier, 19

Ich hoffe, das sieht dann aber nicht so aus, wie auf dem Foto? Ich denke nicht, dass ein Tattoo am Handgelenk eine Einschränkung darstellt. Außerdem sind Tattoos mittlerweile gesellschaftsfähig. Es sei denn, es ist schlecht gestochen und sieht aus wie eine Knastmalerei.

Ich gebe nur zu bedenken, dass du diese "Jugendsünde" möglicherweise irgendwann bereust. Ich kenne viele, die sich in ihrem jugendlichen Leichtsinn ein Tattoo stechen ließen und es ein paar Jahre später bereuten. Nicht wegen des Tattoos an sich, sondern wegen des Motives, welches ihnen damals so viel bedeutete und ihnen heute nur noch peinlich ist. Daher sollte so etwas wohl überlegt sein.

Antwort
von Lapushish, 37

Natürlich darf man als Ärztin Tattoos haben. Es kommt in JEDEM Fall/Beruf auf den Arbeitgeber an.

Antwort
von Beton10, 31

Wenn man das Tattoo nicht sieht dann darf man es wahrscheinlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten