Frage von CherryBloom123, 49

♡♡Kann man alles wieder gutmachen, indem man es nachholt?

Liebe gutefrage.net-Nutzer/-innen! Um die Weihnachtszeit ist immer alles so stressig, und fast jedes Jahr bekommt man Gefühle wie Frust und Bereuen- wenn es um Geschenke geht:'(. Eine sehr liebe Person hat mir vor einem Jahr zu Weihnachten ein Geschenk gegeben. Ich hatte nicht damit gerechnet, und hatte nichts für sie. Dann, vor zirka einem Monat gab es eine Veranstaltung in der Schule, wo man gewisse "Sachen", um es nicht allzu genau zu beschreiben, für Personen aus der Klasse bestellen konnte, ohne dass man vorher weiß, wen einem etwas bestellt. Sie hatte diese "Sache" für mich bestellt, ich keine für sie. Und jetzt hat sie mir wieder was zu Weihnachten geschenkt, und ich... wieder dieselbe Geschichte. Bei dem zuerst genannten Fall habe ich es allerdings nachgeholt und ihr nach Weihnachten was gegegeben. Aber es war echt nicht zu vergleichen mit all ihren schönen und vielen Geschenke. Nun habe ich ein schreckliches Gewissen, aber bei jedem Mal hatte ich echt gar nicht damit gerechnet. Ich will es diesmal wieder nachholen, in dem ich ihr praktisch alles, was ich je in meinem Leben verpasst habe ihr zu geben, in ein großes Päckchen lege, und ihr einen langen Brief schreibe, indem ich Alles erkläre, wieviel ich bereue,... Zur Frage: Glaubt ihr, dass es alles wieder gutmachen kann, wenn ich alles auf einmal nachhole, oder kann es das nicht machen, weil es nur vollständig richtig wäre, wenn ich's ihr damals, zu den richtigen Zeitpunkten gegeben hätte? Könnt ihr euch in die Situation von ihr versetzen, was würde euer Stand von Verzeihung und Vergessen meiner "begangenen Fehler" sagen?

Ach, natürlich ist es kein Weltuntergang, ich habe es ja sehr dramatisch gestaltet,aber trotzdem fühlt man sich ziemlich mies. Sie hat gesagt, dass es vollkommen in Ordnung ist, aber es ist eine Unmöglichkeit, dass es ihr echt gar nichts ausmacht. Dankeschön im Vorraus...FROHE WEIHNACHTEN!!!<3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Crangelos, 21

Hallo CherryBloom123, 

ich glaube in diesem Fall geht es nicht genau um das Gutmachen. Ich frage mich, und das solltest du dich auch fragen, weshalb schenkt diese Person dir etwas, und wie stehst du zu dieser Person? Könntest du dir mehr mit der Person vorstellen oder ist einfach nur rein freundschaftlich. Denn wenn es nach der Freundschaft geht, dann müsste ich für meine ganz viele Geschenke besorgen. Man schenkt ja jemanden, weil man ihn mag und weil man ihm eine Freude bereiten möchte. Aber schenkst du ihm etwas, weil du das für dich als Wichtig empfindest oder nur, weil du dich dazu verpflichtet fühlst? Aus dieser Hinsicht heraus, sucht man ein Geschenk ja auch aus. Entweder nach dem Beziehungsgrad zu der Person oder halt nach Anlass. Das du dir ein bisschen blöd vorkommst, weil du halt ständig Geschenke bekommst, kann ich verstehen. Aber nur aus mitleid bzw. aus Schuldgefühlen, Geschenke zu kaufen oder aus Verpflichtung, finde ich nicht richtig. Ich glaube, du solltest zu der Person mal ein klärendes Gespräch suchen. Des Weiteren bin ich aber der Meinung, dass es bei einem Geschenk nicht auf die Menge ankommt, sondern eher, dass man sich Gedanken darüber macht, was man der Person schenken könnte. Etwas persönliches oder etwas, was man zusammen unternehmen kann. Ich war vorletztes Jahr in einer Situation, dass ich meinen Arbeitskollegen total klasse fand und ihm jedes Jahr zu Weihnachten, etwas auf die Arbeit gebracht habe. Ich nehme mir für gewöhnlich jedes Jahr zu Weihnachten 2 Wochen frei. Und ich bin dann immer am 23., wo er dann arbeiten war immer die 50 km zur Arbeit gefahren, um ihn das Geschenk zu überreichen. Ich habe aber weder ein Danke noch habe ich ein Geschenk zurück bekommen. Aber ich wusste einfach, woran ich bin, weil die Person es mir dann irgendwann gesagt hat. Und das solltest du dann evtl auch. Es tut weh, aber lieber so, als ständig vergebens irgendetwas zu versuchen. :)

Viel Erfolg und Grüße - Crangelos

Antwort
von Schokolinda, 12

ich finde, kein geschenk zu haben, ist kein fehler von dir und nichts, was du zu bereuen oder zu entschuldigen hättest.

wenn deine freundin/ bekannte dir etwas schenken will, ist es ihre entscheidung und du bist nicht gezwungen, darauf mit einem gegengeschenk zu reagieren. damit gibst du auch falsch signale: im nächsten jahr kriegst du noch ein größeres geschenk, weil anscheinden der eine den anderen übertrumpfen oder nichts schuldig bleiben möchte.

was du machen kannst: das geschenk nicht annehmen- wenn ein geschenk zu groß ist, wenn man ein schlechtes gefühl dabei hat, darf man das machen.

Antwort
von Saurier61, 8

Hallöle...

einer Freundin muss man nichts erklären... wenn sie sagt...es ist ok...    dann IST es ok... sie will keinen langen Brief und zig Geschenke oder irgendwelche Reuebezeugungen, weil sie dir was geschenkt hat... 

 Aber sie würde sich sicher über ein kleines nettes Geschenk freuen...vor Allem, wenn es etwas ist, dass zu ihr passt.. also wenn du dir Gedanken darüber gemacht hast, was ihr gefallen könnte... Weihnachten ist ja noch nicht vorbei ;)

Geld spielt bei Geschenken auch keine Rolle... es muss nur von Herzen kommen...

Und manchmal ist Zeit, die du mit ihr verbringst, viel wertvoller...

mit ihr ins Kino gehen oder irgendwo in ein gemütliches Cafe...  mit ihr schwimmen gehen, wenn sie sowas mag... es gibt zig Möglichkeiten, ihr zu zeigen, wie viel sie dir bedeutet...

Stell dir die Situation mal umgekehrt vor...wie würdest du dich fühlen, wenn deine Freundin dir ein riesiges Paket und einen langen Brief mit Reuebekundungen schreiben würde... nicht besonders toll oder...?

LG 

 

Antwort
von ratatoesk, 13

,,Aber es war echt nicht zu vergleichen mit all ihren schönen und vielen Geschenke"

Bevor du Dir Gedanken darüber machst was Du ihr alles schenken hättest können oder noch kannst,würde ich mir die Frage stellen,warum sie dich so mit Geschenken überhäuft..Lad sie lieber mal zu was zu zweit ein,darüber wird sie sich sicher mehr freuen als über einen langen Brief, denn offenbar hat sie dich sehr gern. ;O)

Kommentar von Crangelos ,

Sehr gut ausgedrückt. Ich bin der gleichen Meinung.

Antwort
von waldfrosch64, 16

Kleine Geschenke erhalten zwar die Freundschaft ,sagt der Volksmund ,aber das ist nicht der Sinn von Weihnachten .

Da wird Gott Mensch und das ist das einzige Geschenk das bei uns allen ankommen sollte ...Und vor allem sollte dieses Geschenk auch auspacken.damit hätten wir alle schon genug zu tun .

 Mache dich also nicht unnötig verrückt .

Es ist ausserdem merkwürdig wenn einer eine Gegenleistung für eine Geschenk erwartet .

Also bitte kein schlechtes Gewissen haben,dass wär nur im falle von Sünde wirklich angebracht ...das ist der Konsumzwang der uns das vorgaukeln will.

Frohe Weihnachten also !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community