Frage von TheHiddenFlower, 74

Kann man ALG1 aufstocken lassen, wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

Guten Tag, ich bin nun seit Februar 2015 krank geschrieben, habe dann bis August 2016 Krankengeld bezogen, dass dann ausgelaufen ist und ich ausgesteuert wurde. Während dieser Zeit habe ich zur Aufstockung Geld vom JobCenter bekommen. Nun bekomme ich ALG1, da ich ausgesteuert bin und von einem Amtsarzt als Arbeitsunfähig bescheinigt wurde. Nun soll ich zusätzlich noch eine Erwerbsminderungsrente beantragen. Gilt da dann ebenfalls der Regelsatz, wer mehr als den Harz4 Satz bekommt, nach Abzug der Miete, hat keinen Anspruch, dass Geld aufstocken zu lassen? Ich Danke schon mal für hilfreiche Antworten. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Klausi111111, 67

So weit ich weiss, gibt es bei ALG I keine Aufstockung. Nur bei der Erwerbsminderungsrente wird aufgestockt gem. SGB XII (wenn diese Rente zu gering ist).

Antwort
von eulig, 60

wenn du volle Erwerbsminderungsrente beziehst, kannst du aufstocken. allerdings nicht mit ALg2, sondern mit Sozialhilfe. ALg2 wird nach SGB II gezahlt und Sozialhilfe nach SGB XII.

bei teilweiser Em-Rente kannst du weiterhin mit ALg2 aufstocken, da du bei teilweiser Em-Rente noch 3-unter 6 Stunden arbeiten könntest.

Kommentar von TheHiddenFlower ,

Also momentan bin ich voll Erwerbsunfähig gestellt, sprich 0-3 Stunden täglich. Ich bekomme nun 700 und ein paar zerquetschte Euro ALG 1 nach Nahtlosigkeitsregel. Antrag auf EM-Rente wird gestellt. Nun weiß ich nicht, ob die 700 Euro schon zu viel sind, um Aufstockung zu erhalten?! LG

Kommentar von fiwaldi ,

Weiß ich nicht genau, aber es liegt doch deutlich über dem Mindestsatz der Grundsicherung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community