Frage von Testnick, 55

Kann man 2 gesetzliche Krankenversicherungen haben?

Was spricht dagegen?

Antwort
von hoermirzu, 32

Noch besser alle 64?, oder wie viele es gibt!

Was soll das bringen? Eine gute Krankenversicherung deckt Deine Behandlungskosten ganz oder teilweise ab. Es liegt an Dir herauszufinden, welche für Deine Bedürfnissen die Beste ist. - Wechseln kannst Du immer noch; entweder wegen Beitragserhöhung oder weil der vertrag ausläuft, ...

Antwort
von user8787, 38

Bist du angestellt zahlt dein Arbeitgeber einen Anteil zu deiner KV. Warum sollte er für 2 Versicherungen zahlen...

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 32

Wozu soll das denn gut sein? Dann müsstest du ja auch doppelt Beitrag zahlen?

Antwort
von Rockuser, 27

Was soll das bringen. Willst Du doppelt bezahlen und dann 2X Krankengeld?. In Deutschland geht das zumindest nicht.

Aber Du kannst Privat Zusatzfernsicherungen abschließen.

Antwort
von sonnymurmel, 29

Bei einer Pflichtversicherung auf Grund einer Beschäftigung: nein, da
der AG die Beiträge abführt bzw. die An- bzw. Abmeldungen vornimmt.

Bei einer freiwilligen Krankenversicherung mit eigener Beitragszahlung:
rein theoretisch ja,  eine doppelte eigene Beitragsleistung ist aber
eigentlich unsinnig, da eine Krankenversicherungskarte genau so viel
bringt wie 2 Karten.

Lg

Kommentar von Testnick ,

Das ist dann allerdings eine private.

Kommentar von sonnymurmel ,

Ja es gibt :PKV und GKV

Antwort
von muschmuschiii, 28

was spricht dafür?

Antwort
von kevin1905, 18

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten