Frage von Klossar086000, 101

Kann laufender Computer durch Magnet kaputt gehen?

Ich habe ein groooooßes Problem. Und zwar wollte ich die Magnetic LED Strips von BitAlchemy an meinen Computer anbringen. Mein Computer lief dabei, weil ich das rote Licht sehen wollte nicht das die Verbindung einfach unterbricht. Als ich das Kabel von hinten nach vorne durchfedeln wollte (wegen dem Kabelmanagement) musste ich mich zwischen den FrontLüftern meiner Ssd (Samsung 850 evo) und einer alten 320gb Festplatte durchfedeln.

Dabei ist es dann passiert, es hat sich dort irgendwo drangeheftet, es gab kleine blaue Funken, der Computer ging aus und lässt sich jetzt nicht mehr anschalten.

Woran kann das jetzt liegen? Ich meine das Netzteil war auf der komplett anderen Seite und so ne 850 evo kann doch nicht von sonem Magneten von LED Strips kaputt gehen?!

Kann es vielleicht daran liegen, das die LED Strips hinten mit dem Netzteil verbunden waren oder so? Weil man muss die ja an sonen Kabel anschließen was vom Netzteil kommt damit die leuchten.

Antwort
von Hyp3rn0v4, 60

Wenn es funkt, liegt das nicht an den Magneten.

Das klingt so, als hättest du einen Kurzschluss oder einen Stromschlag produziert. Mit Pech hast du dir dein Mainboard oder den Prozessor gegrillt.

Kommentar von Klossar086000 ,

Das währe echt richtig katastrophal, weil mein Computer hat nen echt guten Wert was die Komponenten angeht.

Mit Glück ist es nur das Netzteil das es ein richtig gutes ist. :/

Antwort
von Ioulios, 51

Ich denke kaum , dass es etwas mit dem Magneten zu tun hat, du hast einfach nur nen kurzen gehabt. Wieso machst du sowas im laufenden Betrieb? Beim nachrüsten egal was es ist - bei neuen Komponenten immer erst PC ausschalten. Kurz gesagt ich denke dass es dein Netzteil ist , wenn du Glück hast nur das Netzteil. Wenn du pech hast, ist noch mehr kaputt.

Antwort
von Leerlaufprozess, 63

Die kleinen blauen funken waren dann elektrische kurzschlüsse und haben nicht direkt mit dem Magnet zu tun. Du musst also irgendwo an 2 Elektrischen kontakten gekommen sein. Vielleicht ist nur die sicherung im netzteil rausgeflogen. Vielleicht ging aber auch mehr kaputt. z.B. Mainboard.....

Kommentar von Klossar086000 ,

Also ich habe das gaming m3 von msi und obwohl alles aus war hat beim Mainboard noch eine led geleuchtet

Kommentar von Leerlaufprozess ,

Kann dennoch sein dass ein teil des Mainboards nun kaputt ist. oder irgendwas anderes, das lässt sich so aber schwer herausfinden.

Antwort
von redpro1310, 6

Wie kommt man bitte auf die Idee während der Rechner läuft drinnen rumzubasteln:D

Der magnet kann eig. keine Schäden hervorrufen (in deinem Fall wahrscheinlich ein Kurzschluss) da dieser sicher nicht stark genug wäre um z.B. deine Festplatte zu zerstören.

Antwort
von sparkydog, 27

Die Magneten sind SICHER nicht schuld!

Ich denke, dass Du beim durchfädeln irgendwo einen Kontakt gelöst hast!

gehe wie folgt vor:

1. Zieh den Netzstecker

2. Löse jede Kabelverbindung und verbinde sie neu! (nicht: zuerst alle lösen + dann wieder alle verbinden, sondern Lösen und gleich wieder zusammenstecken

3. Wenn Du fertig bist, so steck den PC ein und teste ihn

4. Wenn er immer noch nicht funktioniert, so prüfe die einzelnen Karten, ob sie im Motherboard gut verankert sind

weitere Möglichkeiten:

PC aus + dann alle Externen Geräte entfernen (alle Kabel abziehen) + testen

Ich denke, dass Du Dir einfach nur beim 'durchfädeln' einen 'Wackelkontakt' provoziert hast.... 

Kommentar von Klossar086000 ,

Erst mal danke, dass du dir die Mühe gemacht hast meine Frage zu beantworten.

Ich bin daraufhin direkt in das Computergeschäft mit meinem Papa gefahren, wo ich mir meine Hardware besorge und auch einbauen lasse.

Dort haben sie sich dann direkt um den Computer gekümmert.

Ging zunächst auch nicht, haben dann aber die Grakas entnommen und den Computer nochmal resettet (keine Ahnung wie xD)

Als sie ihn dann wieder angestöpselt und eingeschaltet haben, lief er wieder einwandfrei. 

Sie haben anschließend extra einen Test durchgeführt (mit diesem piepsen) um zu schauen ob das Gerät irgendwelche Fehler aufweist, waren aber keine zu finden.

Ich bin echt glücklich denn heute ist mein Geburtstag xD

Wünsch dir noch einen schönen Abend. ;)

Kommentar von sparkydog ,

Danke für Dein nettes Feedback und das Kompliment!

Wußte ja, dass der nicht viel haben kann - für später kannst Dir merken: Wenn Du irgendeine Hardware (Festplatte, Grafikkarte, etc.) nachträglich einbaust, besonders darauf zu achten, dass nichts 'locker' wird. Immer alle Stecker prüfen! Meist hat es gar nicht viel.

Auch das herumtragen und wo anders aufstellen ist für PC's 'GIFT'.

Alle Gute nochmals zum Geburtstag aus Österreich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community