Frage von rosepetals, 47

Kann "laisser faire" zulassen UND veranlassen bedeuten?

Weil ich meinen Notizen nicht ganz traute, habe ich mich im Internet über "faire faire" und "laisser faire" erkundigt. Hier heißt es ganz klar, laisser faire bedeutet sinngemäß etw. erlauben und faire faire beutet etwas befehlen. Meine Notizen erklären jedoch, dass "laisser faire" beides bedeutet kann, mit den folgenden Beispielen:

D'abord, il a laissé parler les professeurs. (= Zuerst hat er die Lehrer sprechen lassen. -> veranlassen/befehlen)

D'abord, il a laissé les professeurs parler. (= Zuerst hat er sie sprechen lassen. -> zulassen/erlauben)

Darunter die Regel, dass wenn das Objekt ein Nomen ist (les profs) kann es vor und nach dem Infinitiv (parler) stehen. Die Veränderung der Bedeutung wird nicht erwähnt. Sind meine Notizen falsch? Schließlich bedeutet das zweite Beispiel genau dasselbe und ich persönlich würde beides zu "erlauben" übersetzen (mit meinem unerfahrenem Französisch).

Expertenantwort
von achwiegutdass, Community-Experte für Sprache & franzoesisch, 39

laisser faire und faire faire sind deutlich zu unterschieden. Ich wüsste kein Beispiel, wo beide Wendungen sinngleich wären.

Deine zwei laisser-faire-Beispiele lassen an sich keinen Sinnunterschied erkennen. Nur der weitere Kontext kann entscheiden, ob "er" in der Lage ist, den "professeurs" etwas zu erlauben oder nicht.

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 47

laisser faire qc a (kriege den accent irgendwie nicht auf das a) bedeutet einerseits jemanden etwas tun lassen und andererseits jemandem etwas überlassen; laisser faire qn bedeutet jemanden gewähren lassen (also jemanden etwas tun lassen, ihn nicht daran hindern, etwas zu tun)

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 26

grob erklärt:

laisser faire = gewähren lassen

faire faire = veranlassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community