Frage von MartinMargodok, 86

Kann jemand sein Geld bei einer privaten Ebay Aktion zurückverlangen?

Ich habe mein altes Smartphone bei Ebay in einer Versteigerung verkauft. Ich bin KEIN Händler sondern eine Privatperson, habe es natürlich auch privat verkauft. Da ich auf ein neueres Model gewechselt habe. Das Phone funktionierte einwandfrei bevor ich es verpackt habe (Zeugen sind vorhanden)und nun ist es angeblich defekt. Darf mich jemand als Privatperson dazu zwingen das Geld wieder herzugeben, obwohl ich es nicht defekt verschickt habe und mir keiner Schuld bewusst bin?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 34

Die Frage ist eher, welche Schäden reklamiert der Käufer.

Welche Schäden / optischen Mängel hast Du in Deinem Angebot angegeben?

Wenn ein berechtigter Sachmangel vorliegt, kann der Käufer Dich zur Nachbesserung auffordern oder eine Rückabwicklung verlangen:

http://www.t-online.de/computer/internet/id_61925884/bgh-urteil-gewaehrleistung-...

 Im Falle von ebay besteht ausserdem die Frage, wie die Zahlung erfolgte?

  • Per Überweisung, dann kann er zivilrechtlich gegen Dich vorgehen.
  • Per Paypal, dann wird ebay mit seinem Käuferschutzversprechen für Dich erledigen; egal ob die Reklamation berechtigt ist oder nicht:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Wir sorgen dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen, wenn ein Artikel nicht eintrifft, ein Artikel nicht der Beschreibung entspricht oder es ein Problem mit der Rückerstattung für eine Rückgabe gibt. Das gilt für Artikel, die Sie mit PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auf Rechnung bezahlt haben. Bei Artikeln mit der eBay-Garantie gilt der eBay-Käuferschutz – egal wie Sie bei eBay bezahlen.

Antwort
von MartinMargodok, 17

Angeblich geht die Wlan Verbindung nicht. Diese wurde witziger weiße von mir noch vor dem Verpacken benutzt um mir meine Datensicherung auf den Pc zu ziehen. Dabei gab es keinerlei Aussetzer. Im Moment meldet er sich nicht mehr nachdem er sich mit der Originalrechnung mit den damaligen Verkaufshändler bei dem ich es gekauft habe, auseinandersetzt. Dazu muss ich sagen das das Gerät erst 10 Monate alt ist, sprich noch Garantie hat. 

Antwort
von Harraldino, 27

Als privater Verkäufer musst du erstmal gar nichts.

Ich denke mal, hier will nur jemand im Nachhinein den Preis drücken.

Ich persönlich handhabe solche Probleme so, dass ich den Käufer auffordere die Ware zurückzusenden und anschliessend das Geld zurückerstatte. Oft knicken "solche" Käufer direkt ein, bzw wollen eine Teilrückzahlung, dann weisst du gleich, was geschlagen hat.

Antwort
von Dave0000, 47

Hoffe mich nicht zu vertun

Aber der Käufer hat natürlich das Recht die anzuzeigen wegen Betrugs wenn er davon ausgeht das du das vorsätzlich Defekt verschickt hast
Wie es da dann mit Nachweisen aussieht ist wieder Ein anderes Thema

Kommentar von Jewi14 ,

Du Polizei wird kaum die die Anzeige aufnehmen und dich auf die das Zivilrecht und Zivilklage hinweisen. Eine Anzeige wegen Betrug müssen schon deutliche Beweise vorliegen.

Bloß weil angeblich die Ware defekt ist, ist es noch lange kein Betrug.

Kommentar von Winkler123 ,

Zunächst wird die Polizei die Anzeige aufnehmen.

Kommentar von Dave0000 ,

Ich bin natürlich kein Sachverständiger
Aber evtl kann man das Alter von Schäden nachweisen...

Antwort
von dresanne, 27

Was schreibt denn der Kunde, wie es beschädigt ist? Hast Du es so gründlich verpackt, dass keine Transportschaden entstehen konnte? Wenn es äußerlich ist, Fotos schicken lassen.  Wenn der Kunde per PayPal gezahlt hat, holt er sich sein Geld sowieso wieder.

Und Du als Privatanbieter musst natürlich haften, wenn es nicht so beim Kunden ankommt, wie es in der Beschreibung stand. Davor schützt Dich nicht die Klausel "Keine RücknaHme". Die gilt nur bei Nichtgefallen.

Antwort
von Winkler123, 35

Das " ohne Garantie " ist so zu verstehen : Wenn ein Käufer ein funktionstüchtiges Gerät erhält, und es im Nachgang kaputt geht, übernimmt der Verkäufer keinerlei Garantie oder Gewährleistung. Wenn aber ein Gerät ausdrücklich als funktionstüchtig verkauft wird, muß es natürlich auch funktionieren. Ist es Defekt, hat der Verkäufer das Gerät zurückzunehmen und dem Käufer den Kaufpreis zu erstatten !

Ich habe sowas schon viermal bei ebay ( mit einem Videorecorder, zwei Smartphones und einem Navi ) erlebt und jedesmal mit Erfolg die Rückabwicklung betrieben.

Du mußt dem Käufer sein Geld rückerstatten, und wenn Zeugen für die Funktionstüchtigkeit beim verpacken vorhanden sind dich unter Schilderung der Sachlage mit Schadenersatzforderungen an den entsprechenden Paketdienst wenden.

( Dieser Post ist ohne Gewähr ).  

Kommentar von Halbammi ,

Dieser Post ist nicht nur ohne Gewähr, sondern auch Unsinn. Es ist hier Problem des Käufers, nicht des Ver-Käufers.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten