Frage von sa2111, 93

Kann jemand seht gut englisch? Kann mir bitte jemand diesen Text auf englisch übersetzen?

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Die erste größere Gruppe von Zuwanderern nach dem Zweiten Weltkrieg waren die so genannten „Gastarbeiter“, die zwischen 1955 und 1973 als Arbeitsmigranten ins Land kamen. Entgegen den ursprünglichen Erwartungen blieben viele von ihnen auf Dauer in Deutschland und mussten sich mit dem Leben in der Fremde arrangieren. Heute leben in Deutschland rund 7,3 Millio- nen Menschen nicht-deutscher Herkunft, das entspricht neun Prozent der Gesamt- bevölkerung. Die meisten von ihnen kommen aus der Türkei.

Ein Gastarbeiter aus dieser Zeit war auch mein Opa. Er ist in einem Dorf in der Türkei geboren. Die Menschen die in diesem Dorf wohnten in Steinhäusern die Häuser waren regelrecht Stein auf Stein gebaut es gab nur zwei Zimmer eine Toilette gab es nicht Mann musste sein Geschäft draußen erledigen der Alltag war sehr anstrengend in einem Dorf morgens Kühe melken Brotbacken arbeiten und das jeden Tag in diesem Dorf gab es keine Läden oder ähnliches es besteht nur aus Natur. Mein Opa heiratete mit 22 Jahren meine Oma daraufhin bekamen sie 5 Kinder darunter auch meine Mama .Eines Tages bekam ein Opa dann eine Einladung vom Staat mit einem Angebot dass er nach Deutschland reisen soll und dort arbeiten soll. Er hatte ein bisschen Angst davor da es für ihn eine sehr große Umstellung war und die Trennung von seiner Familie und Freunden war für ihn auch sehr schwer in dem Dorf wo er lebte kannte jeder jeden weil es in diesem Dorf nur fünf Häuser gab. Dieses Angebot nahm er dann trotzdem an. dann kam der Tag dass er nach Deutschland gereist ist mit dem Zug .als er angekommen war kam ihm alles sehr unbekannt vor es gab auf einmal Hunde An leinen, Autos die fahren und eine moderne Stadt die er davor nicht kannte. In Stuttgart angekommen wurde er einer Firma zugeteilt auf dem Bau dort arbeitete er dann, zu dieser Zeit verdiente ein gastarbeiter recht gut 3000 D-Mark pro Monat. Er wohnte in einem Wohnheim mit anderen Gastarbeiter in Stuttgart-Vaihingen . Seine Familie in der Türkei vermisse ihn sehr nach ein paar Jahren war es dann soweit dass mein Opa meine Mama und ihre Familie auch nach Deutschland geholt hat er hatte für sie war es eine komplette Umstellung und war am Anfang sehr schwer da sie in einem sehr alten Dorf unten wo es nicht mal eine Toilette gehabt war für sie alles neu mein Opa kaufte ein Haus in Betra und teilte es mit einer anderen großen türkischen Familie. In Deutschland kamen dann noch zwei weitere Kinder auf die Welt mein Onkel und meine Tante. Diese Zeit war für meine Mama sehr schwer da sie auf einem Bauernhof mit ihren Geschwistern selbst Arbeit arbeiten musste sie musste morgens in die Schule nach der Schule sofort arbeiten bis abends. Und das Zusammenleben mit einer anderen Großfamilie war sehr stressig. Mein Opa kaufte deinen empfingen ein großfamilienhaus und lebte da mit meiner Mama und ihren Geschwistern.

Antwort
von Lucca1801, 38

So würde ich das sagen, kann zwar gut Englisch weiß aber nicht ob kleine Sachen im Text Richtig sind. :

Germany is an immigration country. The first large group of immigrants after World War II were the so-called "guest workers" who came to the country as migrant workers 1955-1973. Contrary to initial expectations, many of them remained permanently in Germany and had a foreign country to get on with their lives. Today live in Germany, around 7.3 million people of non-German origin, equivalent to nine percent of the total population. Most of them come from Turkey.

LG

Rest kommt gleich. ...

Kommentar von sa2111 ,

Endlich mal ein Mensch der sozial ist! Vielen dank!😁

Kommentar von Lucca1801 ,

Hier auch weiß nicht ob kleine Sachen Richtig sind, sonst alles Inhaltlich drinne.!

A migrant worker, this period was also my grandfather. He was born in a village in Turkey. The people in this village lived in stone houses, the houses were stone built literally on stone there were only two rooms, a toilet there was no man had his business there do everyday was very hard in a village in the morning milking cows bread baking work and every day in this village there were no shops or the like, it is only natural. My grandfather married with 22 years my grandma then they got 5 children including my mom .One day got a grandpa then an invitation by the government with an offer that he should travel to Germany and to work there. He had a little bit afraid because it was a very big change for him and the separation from his family and friends had for him very hard in the village where he lived everyone knew everyone because there were only five houses in this village. This offer he then took on anyway. Then came the day that he traveled to Germany by train he arrived .als came to him all very unknown ago there was a sudden Dogs on linen, car driving and a modern city he did not know before. He was arriving in Stuttgart a company assigned to the building where he worked then, at that time earned a gastarbeiter quite good 3000 D-marks per month. He lived in a dormitory with other migrant workers in Stuttgart-Vaihingen. His family in Turkey miss him after a few years, it was time that my grandpa he has brought my mom and her family to Germany had for them it was a complete change and was initially very difficult because they in a very old village below where it was had not even a toilet for her all new my grandpa bought a house in Betra and shared it with another large Turkish family. In Germany, then two more children were born, my uncle and my aunt. This time was very hard for my mom because she had to work on a farm with her siblings even work they had school in the morning after school immediately work to evening. And living with another extended family was very stressful. My grandpa bought your received a large family house and lived there with my mom and her siblings.

( Hier können wirklich Fehler auftauchen also aufpassen. )

LG

Kommentar von Ringoscarlett ,

Hast du die Fehler des Fragestellers mit Absicht übernommen? 😜

Kommentar von adabei ,

Ich nehme an, dass du das durch eine Übersetzungsmaschine gejagt hast.

Kommentar von Lucca1801 ,

Wie ich habe die Fehler extra übernommen ehrlich jetzt erstmal weiß ich selber diese Übersetzer lügen nur, zweitens könnte ich das dann in 1. Minute posten und drittens wenn jemand in der 10. Klasse im E-Kurs dann kann man viel Übersetzen aber auch Fehler machen, deshalb habe ich vorgewahnt!.

LG

Antwort
von Muhtant, 29

Bester Übersetzer ever: https://translate.google.de/


Als Beispiel dein erster Absatz - finde ich richtig super :D :D :D


Germany is an immigration country. The first large group of immigrants after the Second World War were the so-called "guest workers" who came into the country between 1955 and 1973 as labor migrants. Contrary to the original expectations many of them remained permanently in Germany and had to arrange themselves with the life in the foreign country. Today, around 7.3 million people of non-German origin live in Germany, or 9% of the total population. Most of them come from Turkey.

Antwort
von wilees, 26

..........hahaha bisle kapier ich auch englisch 💭

Prima, dann kannst Du Deine HA auch alleine machen.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch, 22

Du verwechselt offenbar GF mit einem Gratis-Übersetzungsbüro.


Kommentar von earnest ,

Und unverschämt wirst du jetzt auch noch, wie aus deinen Kommentaren abzulesen ist.

Kommentar von earnest ,

Hinweis: Der Kommentar wurde inzwische gelöscht.

Kommentar von earnest ,

-upps: inzwischen

Antwort
von smalar, 37

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten