Frage von jeremy66, 21

Kann jemand mit französischen Eltern zur AfD?

Also widerspricht sich das?

Antwort
von Schnoofy, 15

Ein Widerspruch ist das nicht.

Es soll auch Lokomotivführer geben, die keinen Zug vertragen können.

Aber ein realistisch und logischer denkender Mensch könnte auf die Idee kommen, dass die AfD eigentlich nur eines tut - heiße Luft produzieren.

Irgendwelche Aussagen mit Substanz kann ich in deren Parteiprogramm nicht erkennen. Und deshalb sage ich unabhängig von Nationalität und Herkunft "Finger weg".

Antwort
von Knutschpalme, 13

Vielleicht mit einem Empfehlungsschreiben von der Le Pen? Man könnte so ein Zuch... *ÖHM* kulturelles Austauschprogramm zum Erhalt der wei...deutsch-französischen Freundschaft daraus machen.

Antwort
von atzef, 12

Formal wäre das möglich.

Er hätte als Franzose aber natürlich weiterhin weder das aktive noch passive Wahlrecht.

Kommentar von atzef ,

Aber schau ich mir so die Umfragetrends an, musst du dich sputen, sonst triffst du nur noch auf Geisterortsverbände...

Antwort
von Jonnymur, 13

Das widerspricht sich in keiner Weise. Die AfD ist im wesentlichen  islamophob und scheinbar weitestgehend empathielos. Das definiert sie. Sie nimmt entsprechend auch einen Iraner auf, wenn dieser kein Muslim ist.

Kommentar von Jonnymur ,

Ich korrigiere mich: Die AfD würde wohl sogar einen Muslim aufnehmen, aber das würde sich wiederum auf jeden Fall widersprechen, insofern dieser Muslim wirklich von seinem Glauben überzeugt ist.

Antwort
von Geraldianer, 9

Das kommt darauf an. Wenn man wie der deutsche Nationalspieler Boateng aussieht, scheint man die dort eher nicht so gern zu sehen.

Wenn man aussieht wie die Menschen aus der Familie Le Pen dann dürften keine Probleme bestehen. Weil die ja nichts gegen Ausländer haben ...

Antwort
von 1988Ritter, 10

Wenn jemand die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, und er darüber hinaus mit den Zielen der gewünschten politischen Einstellung übereinstimmt, dann kann er unabhängig seiner ethnischen Herkunft auch am politischen Leben teilnehmen.

Lass Dich hinsichtlich der Meinungsmache diverser politischen Strömungen samt ihren Medienmeldungen nicht verunsichern. Die AfD ist keine "Arier-Partei" mit germanischen Symbolen.

Es ist sogar so, dass eine Viezahl von Menschen mit Migrationshintergrund sagen, dass sie ihr altes Deutschland aus den 70iger und 80iger Jahren wieder haben wollen, und sehr stark mit der AfD sympathisieren.

Antwort
von DerKleineRacker, 9

Nein, wieso? In Frankreich gibt es doch ähnliche Bewegungen die sich gegen Islamisierung und Masseneinwanderung wehren. Die AfD ist nicht nationalsozialistisch.

Antwort
von Grautvornix, 7

Wenn die Eltern bereit sind da mitzugehen warum nicht?

Kannst aber auch alleine dahin gehen.

Ist ein super Verein, kannst sagen was du willst.

Wenn es Mist war, sagste einfach nächsten Tag : So hab ich das nicht gesagt!

Wenn es großer Mist war, dann treten andere im schlimmsten Fall aus.

Kommentar von dandy100 ,

Ach, und das ist bei anderen Parteien nicht so....?

Kommentar von Grautvornix ,

Nein, die machen sowas nicht!

Die stehen immer zu ihren Aussagen!

Ganz besonders zu den Verspechen die sie im Wahlkampf gegeben haben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten