Frage von xMacyx, 65

Kann jemand mir helfen vor der Angst?

Wie soll ich sagen .. Bin halt M und 16 Jahre alt fast 17 und muss jz die 11 wiederholen in einer BBS doch ich bin schüchtern und hab immer Angst neue Leute kennen zu lernen. Hatte in meiner Schulzeit nur schlechte Erfahrungen..

Antwort
von uli1976, 12

Nicht einfach,

ich muss sagen dass ich ein ähnliches Problem hatte, war auch schüchtern, musste auch die 12 wiederholen und bin dann auf neue Leute gestossen. Bei mir muss ich sagen, ich war generell immer Einzelgänger, weil ich so besondere Interessen hatte, die die meisten nicht hatten und so hatte ich auch keinen anschluss gefunden, das war aber für mich weiter nicht schlimm ich hab mich dann manchmal oberflächlich nur mit verschiednen Leuten über aktuelle Dinge meistens schulische oder einfach übers wetter , also belanglose themen unterhalten, ansonsten bin ich für mich geblieben, das war für mich okay, ich hatte davor keine Angst.

Angst ist ja generell ein schlechter Ratgeber, du weißt ja nicht was auf dich zukommt und machst dich jetzt schon verrückt, es ist also eine Kopfsache, keine Angst zu haben. du musst dir zunächst folgende fragen beantworten, hast du gemeinsame Themen interessen über die du mit deinen neuen Schulkollegen reden könntest ( was die meisten halt so reden bei Jungs: Fussball, Autos  bei Mädchen: Mode, Schminke ) so kannst du leicht anschluss finden stell dich einfach in eine gruppe höre zunächst zu diskutiere dann mit, wenn das nicht ist dass du ein gemeinsame interesse findest, müsstest du dir wie ich damals die Frage stellen, muss ich davor Angst haben alleine zu bleiben, ich war damals meist allein und hab die Zeit auch geschafft, auch wenn es nicht leicht war, aber ich habe keine Angst davor gehabt, also auch das geht

Allerdings würde ich dir raten auch wenn du keine Gemeinsamkeiten mit jemandem findest, worüber du reden kannst, trotzdem ab und zu etwas belanglosen zu reden mit dem einen oder anderen, was sich gerade zu anbietet, denn dadurch dass du mit ihnen sprcehn willst signalisierst du dass du nichts gegen sie hast und im Grunde gesprächsbereit bist oder wärst. Garnichts zu sagen wird von den meisten als Überheblichkeit gedeutet, also als würdest du mit ihnen nicht sprechen wollen, weil du dich für etwas bessere hälst, auch wenn das garnicht deine Absicht ist.

Aber dich jetzt schon verrückt machen, bringt nichts, warte esrt einmal ab und du wirst sehen, das sich das ganze von alleine löst. machs so wie ich es dir geraten habe

Viel Glück

Kommentar von xMacyx ,

Danke für deine Hilfe :) 

Ich werde es versuchen.. aber habe da meine eigene ( Eigenschaft ) jetzt gefunden.

Ich bleibe einfach ganz locker und halte mich am Anfang zurück und tu dann kaum was reden und von mir kaum was Preis geben sozusagen.

Damit möchte ich mich halt etwas zurückhalten und den Leuten Interesse an mir verschaffen!

Das ist mein Plan:)

LG: Marc 

Antwort
von neonlichtaugen, 18

sei einfach nett, dräng dich nicht auf aber distanzier dich auch nicht. guck, dass du leute findest von deren gesellschaft du auch was hast, also welche wo sich die meinungen und interessen schon überschneiden, nicht dass du dann mit welchen "befreundet" bist nur um mit irgendjemandem reden zu können. ansonsten ist es auch nur die schule. ich mochte die meisten leute in der schule auch nicht und hab mit denen nicht mehr geredet als nötig. ich hatte halt meine paar leute & die außerhalb der schule. man muss ja auch nicht mit jedem befreundet sein weißt du. in erster linie bist du ja auch in der schule um deinen abschluss zu machen & nicht um jedermanns freund zu sein. ansonsten sei halt nett, sei du selbst und dann gibt sich das schon. Geh auf die leute zu, wenn du nett bist sind sie es meist auch!

Antwort
von Felixie1, 11

Die Angst solltest Du besiegen und aus dem Fenster schmeissen.Du wirst staunen,wie schön das Leben danach ist.Hab einfach keine Angst mehr.Fühle dich so wie in einem Film,geh ran,erhebe stolz Dein Haupt,Du bist wer,Du bist selbstbewusst,dann gelingt dir alles.Ich spreche aus Erfahrung.

Antwort
von ninakretschma, 7

Mh naja ich denke manchmal kann man es beeinflussen und manchmal nicht. Neue Leute kennen lernen heißt immer auch ein bisschen das Eis brechen. Sei einfach natürlich und wie du eben bist. Achja und was mir immer geholfen hat: Unsicherheit auch zeigen und zulassen und dazu stehn, das kann symphatisch kommen und das du ein Mensch bist. Manchmal sind Leute in der Umgebung dankbar, wenn einer Unsicherheit nicht als Weltuntergang empfindet. Hoffe das hat dir geholfen.

Antwort
von BridgeWay, 23

Hättest dich doch lieber anstrengen sollen. Aber neue Bekanntschaft kommt meist von allein.

Antwort
von Qlotz, 20

Müsstest du dich halt mehr anstrengen, aber keine Sorge, solange du nicht schüchternd wirkst zu denen, passt alles

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community