Frage von fray2406, 65

Kann jemand mir Beispiele für X-Y-Z Güter nennen?

X-Güter haben ja einen Konstanen Verbrauch. Ich würde sagen, dass Klopapier dazu gehört, weil man das immer braucht und Y-Güter haben ja einen trendmäßigen Verlauf.. also würde ich sagen dass Eis dazugehört, weil das eher im Sommer gefragt ist. Liege ich da richtig? Korrigiert mich wenn ich falsch liege. Und zu den Z - Gütern fällt mir gar nichts ein. Kann mir jemand weiter helfen? :)

Antwort
von safur, 58

Klingt doch logisch :-)

X-Güter werden konstant/ regelmäßig verbraucht
Y-Güter werden mit planbaren Schwankungen verbraucht (z.B. saisonal bedingt)
Z-Güter werden unregelmäßig/ sporadisch verbraucht
http://www.gruender-welt.com/xyz-analyse/

X: Frühstück beim Bäcker, mach ich täglich, kann man messen, beschaffen, produzieren. 
Y: z. B. Winterreifen, Sommerreifen, Spargel! Zelte, Winterjacken, Weihnachtsbäume 
Z: Eine Rolex! :-) Audi R8, Parkettreiniger, Perücke (ok. ggf. Fasching)
Kuchenbackform, Fitnessbuch,
Wer weiß schon wann ich das gerade brauche?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community