Frage von Paulart0, 30

Kann jemand meine Charakterisierung überprüfen?

Kann jemand meine Charakterisierung überprüfen? Danke!!!

Charakterisierung Andri

Andri ist die Hauptfigur des Stücks, die ist in Andorra aufgewachsen. Als Andri klein war wurde er von einem Lehrer gerettet. Jeder Andorranner bezeichnet Andri als Jude. Doch in Wirklichkeit Andri ist ein Sohn von Can und einer Schwarzen aus dem Nachbarsort, der Senora. Als Andri noch klein war, die Andorraner konnten ihm mitleiden, aber als er wächst und älter wird, wird ihm deutlich gemacht, dass er nicht zu Andorra gehört, dass er ein Fremder ist. Er wird nicht mehr akzeptiert, weil er ein Jud ist. In dem ersten Bild wird Andri als ein fröhlicher, traumvoller und verliebter Mensch dargestellt, doch im Laufe des Stückes mehrere Vorurteile kommen über ihm. Die Dorfbewohner erzählen über die Juden und seine Eigenschaften und Andri nimmt das als Wahrheit. Als Andri seine Tischlehre bekommen hat, war er sehr glücklich, doch er wurde in Tischlerei ungerecht behandelt und musste die Buchhaltung und Bestellungen machen. Andri hat das Gefühl, völlig auf sich allein gestellt zu sein und hat das Vertrauen in seine Familie somit verloren, wenn der Vater erlaubte ihm nicht Barblin zu heiraten. Als Andri mit dem Pater gesprochen hat meint dieser, Andri solle endlich annehmen, dass er Jude ist. Nach dem Gespräch in Sakristei Andri völlig akzeptiert, das was die Andorranner über ihm sagen und macht sich viele Gedanken darüber.

Antwort
von DerLateiner, 17

Gut, aber etwas kurz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten