Frage von Matze655, 110

Kann jemand im Zug sein?

Meine Freundin wohnt in der nähe der Holländischen Grenze, ca. 5 minuten Fußweg von Ihr.
Ich wohne 1Std entfernt von Ihr. Manchmal fahre Ich zu Ihr über ein Wochenende lang, unternehmen jede freie Sekunde etwas miteinander. Daher auch manchmal etwas Bargeld dabei, ca 500€ (17Jahre alt) Jetzt meine Frage. Wenn Ich wie üblich mit dem Zug von da nach Hause fahre wie immer, könnten dort nicht irgendwelchen Sicherheitskontrollen im Zug stattfinden also villeicht könnte man ja was rüberschmuggeln etc und die machen dann einfach mal auf Gut Glück Kontrollen? Oder meint Ihr sowas wird nicht passieren. Achja, Antikiffer, nicht, dass Ihr denkt, Ich würde etwas planen. Hab nur Angst dass sie mich anhalten und Ich dann Kp, halt wegen des Geldes.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von JuraErstie, 70

Es gibt keine Obergrenze für die Menge an Bargeld, die man bei sich führen darf. Solange du nicht gekleidet bist, wie ein Dealer oder ein Junkie, wird dich auch keiner weiter wegen 500€ belästigen...

Kommentar von stockbrot90 ,

Doch es gibt eine Höchstgrenze für Geld welche beim Zoll in Deutschland angemeldet werden muss diese beträgt meines Wissens zur Zeit 10.000€

Kommentar von TheGrow ,

diese beträgt meines Wissens zur Zeit 10.000€

Ist fast richtig. Die Höchstgrenze beträgt 9.999 Euro und ab 10.000 Euro ist man verpflichtet das Geld beim Zoll anzumelden

Kommentar von furbo ,

Smurfing ausgenommen. :-)

Antwort
von Rosswurscht, 47

Wenn du plausibel erklären kannst wofür das Geld ist, dann werden die dich nicht weiter "ärgern".

Antwort
von pontios94, 19

da du das kleingeld von 10.000€ nicht überschreitest passiert dir auch nichts

Antwort
von FpsJ0k3r, 57

ist kein Problem, da es keinen Zoll oder ähnliches innerhalb der EU gibt.

Kommentar von CrEdo85 ,

Da solltest du dich aber besser informieren ^^

Kommentar von TheGrow ,

Den Zoll gibt es nicht nur innerhalb der EU, sondern auch innerhalb von Deutschland und dessen Aufgaben sind sehr umfangreich.

Laut https://de.wikipedia.org/wiki/Zoll_(Beh%C3%B6rde)

  • Überwachung der Zollgrenze,
  • Grenzaufsicht und zollamtliche Überwachung;
  • Überwachung von Verboten und Beschränkungen bei der Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr von Waren, die keine Gemeinschaftswaren sind;
  • Einnahme von Bundessteuern (besondere Verbrauchsteuern: Branntweinsteuer, Stromsteuer, Tabaksteuer, Energiesteuer usw., inklusive Biersteuer), Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer, Einnahme von Zöllen für die Europäische Union (75 % aller Zölle werden an die EU abgeführt), Einnahme der Einfuhrumsatzsteuer, Wasserzoll (ist Bestandteil der deutschen Küstenwache siehe auch Koordinierungsverbund Küstenwache);
  • Bekämpfung von Schwarzarbeit und Geldwäsche;
  • Verhinderung der Zufuhr von Fälschungen in den Wirtschaftskreislauf;
  • Vollstreckung von Geldforderungen des Bundes und der bundesunmittelbaren juristischen Personen des öffentlichen Rechts (Pfändungen und ggf. Verwertungen)

Den Zoll gibt es auch nicht nur wie einige meinen an den Grenzen, sondern es gibt in vielen größeren Städten Dienststellen des Zolls

Antwort
von Draze, 73

Klar kann das passieren

Antwort
von MichixDDD, 65

Du hast doch nichts verbotenes dabei

Antwort
von schlonko, 39

Wo ist denn das Problem? Und warum musst Du so viel Bargeld rumschleppen? Nimm halt 200 € mit und zahl mit Karte..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community