Frage von tinchenengel 29.06.2010

kann jemand fehler finden?

  • Antwort von honoria 29.06.2010

    ich habe durch ihre Mitarbeiterin xxx erfahren, dass voraussichtlich ab September 2010 bei Ihnen im ....... eine Stelle als Stationshilfe frei wird durch Ihre Mitarbeiterin habe ich erfahren, daher möchte ich mich nun gerne hiermit bei Ihnen um diese Stelle bewerben. Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um diese Stelle Derzeit arbeite ich im....xxx..... als Küchenhilfe. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch und habe gerne Menschen um mich herum. Zudem bin ich in der Lage mich schnell und konsequent in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Zu meinen Stärken zähle ich Pünktlichkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit. Ich bin mir sicher , Ihren Anforderungen in jeder Hinsicht zu entsprechen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch würde soll man nie schreiben, das klingt unsicher

  • Antwort von susannealbert 29.06.2010

    Ersten Satz nicht mit "ich" beginnen. =(Von Ihrer MA habe ich...frei wird.)

    ...daher möchte ich mich - kein Konjunktiv, du bewirbst dich doch und möchtest nicht nur.

    =(Hiermit bewerbe ich mich für diese Stelle.) Der Rest ist absolut in Ordnung.

    Viel Erfolg!!!

  • Antwort von carinna4881 29.06.2010

    daher möchte ich mich gerne hiermit dafür ist die Bewerbung da, finde besser "Ich interessiere mich sehr für diese Stelle und bewerbe mich bei Ihnen als ..."

  • Antwort von tine1306 29.06.2010

    "hiermit schreibt man nicht mehr, kannste ganz weg lassen, der Satz bleibt grammatisch trotzdem korrekt. und ja das offen und kontaktfreudig unbedingt weg lassen, wird so ausgelegt, als wenn du gern flirtest und private Gespräche bei der Arbeit führst. Sonst perfekt.

  • Antwort von verena1212 29.06.2010

    HIERMIT! hiermit schreibt man nicht mehr!!! denn mit deiner bewerbung hast du's hiermit schon getan!!!

    ein paar kleine Änderungen oder ein Komma, aber daran wirds nich gelegen haben:

    Anrede! "Durch" ihre Mitarbeiterin xxx habe ich erfahren, dass voraussichtlich ab September 2010 bei Ihnen im ....... eine Stelle als Stationshilfe frei wird"," daher möchte ich mich nun gerne bei Ihnen um diese Stelle bewerben. Derzeit arbeite ich im....xxx..... als Küchenhilfe. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch, und habe gerne Menschen um mich herum. Zudem bin ich in der Lage mich schnell und konsequent in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Zu meinen Stärken zähle ich Pünktlichkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit. Ich bin mir sicher, Ihren Anforderungen in jeder Hinsicht zu entsprechen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

    Du hättest ein eventuelles praktikum oder nen probetag anbieten können

    wo war denn nun der fehler?

  • Antwort von verena1212 29.06.2010

    HIERMIT! hiermit schreibt man nicht mehr!!! denn mit deiner bewerbung hast du's hiermit schon getan!!!

    ein paar kleine Änderungen oder ein Komma, aber daran wirds nich gelegen haben:

    Anrede! "Durch" ihre Mitarbeiterin xxx habe ich erfahren, dass voraussichtlich ab September 2010 bei Ihnen im ....... eine Stelle als Stationshilfe frei wird"," daher möchte ich mich nun gerne bei Ihnen um diese Stelle bewerben. Derzeit arbeite ich im....xxx..... als Küchenhilfe. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch, und habe gerne Menschen um mich herum. Zudem bin ich in der Lage mich schnell und konsequent in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Zu meinen Stärken zähle ich Pünktlichkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit. Ich bin mir sicher, Ihren Anforderungen in jeder Hinsicht zu entsprechen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

    Du hättest ein eventuelles praktikum oder nen probetag anbieten können

    wo war denn nun der fehler?

  • Antwort von EeeeeFree 29.06.2010

    ich würde "und habe gerne Menschen um mich herum" weglassen, denn damit würdest du den satz davor nur noch wiederholen.

    und einige sätze wurde einfach so aus dem internet kopiert, dass merken arbeit geber sofort daher würe ich lieber sagen "Einer Einladung zu einem persönlichen Gespräch stehe ich positiv gegenüber."

    hier noch ein paar stichpunkte, was Sie unbedingt erwähnen würden* Weshalb bewerben Sie sich? - Hier können Sie beispielsweise auf Ihre gegenwärtige Situation eingehen (Arbeitslosigkeit, Ausbildungsende, Erziehungszeit, Branchenwechsel, Berufswechsel, Umorientierung, Umzug, beruflicher Aufstieg), ohne sie einfach nur zu nennen - auch einer subjektiv sehr negativen Situationen müssen Sie noch etwas Gutes abgewinnen, denn Sie wollen ja für sich werben.* Was interessiert Sie an der ausgeschriebenen Stelle? - Stellen Sie Verbindungen zwischen Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung und den Anforderungen der Stelle her. So zeigen Sie, dass Sie fachlich geeignet sind.* Über welche fachlichen Qualifikationen und Fähigkeiten verfügen Sie? - Heben Sie Ihre Stärken deutlich hervor und belegen Sie Ihre Behauptungen mit Fakten. Es reicht also nicht aus, wenn Sie behaupten, dass Sie teamfähig seien, sondern Sie müssen diese Behauptung mit Fakten stützen.* Was machen Sie derzeit?* Welche beruflichen Erwartungen, Ziele und Wünsche haben Sie?

    sonst ist es sehr gut ;)

  • Antwort von anqelinajolly 29.06.2010

    "....Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch und habe gerne Menschen um mich herum...."

    d. H. Du quatscht gerne bei der Arbeit!

  • Antwort von PhMarriott 29.06.2010

    Ich bin mir sicher, Ihren Anforderungen in jeder Hinsicht gerecht zu werden.

    ...persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen... Das sind keine Fehler, dein Text ist super, aber so würde ich es schreiben.

  • Antwort von bjferstern 29.06.2010

    Meine Worte.

    Super

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!