Frage von Triangel74, 13

Kann jemand etwas, das er gemacht hat und für das er sich schämt so sehr verdrängen, dass er es sogar vergisst?

Ich meine damit nicht unbedingt ein schweres Verbrechen wie Mord oder Totschlag, sondern vielleicht einen Diebstahl, eine dicke Lüge, eine böse Lästerei oder eine anderes Fehlverhalten bei dem das schlechte Gewissen noch bei jemanden anklopfen könnte...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Monstrus87, 2

Ich weiß, was du meinst. Aber ja, das scheint der Erfahrung nach zu funktionieren. Somit ersparen die Leute sich das schlechte Gewissen. Und woran sie sich nicht erinnern, das kannst du ihnen ja auch schlecht vorwerfen.

 Wobei man sich halt nie sicher sein kann, ob das wirklich verdrängt wurde oder bewusst geleugnet wird. Aber ja, diese Verdrängung scheint es zu geben. Solche Leute sind echt nervig.

Antwort
von Raphael14kuki, 5

Einfach den Fehler einsehen klingt komisch ist aber so sobald du den Fehler eingesehen Hast wirst du es vergessen

Antwort
von Secret4ever, 2

Jop ^^ , funktioniert wenn du es nur stark genug verdrängen willst , jedoch Wie der andere hier sagte , es ist auch nicht schlecht den Fehler einfach einzugestehen ^^

Antwort
von knox21, 6

Das geht.  Wäre auch nicht auszuhalten, wenn man jeden Fehler ein Leben lang mit sich rumschleppen müsste.

Antwort
von Zeitmeister57, 5

Bei Politikern ist das völlig normal......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten